Wie kann ich kurze Konzentrationsaussetzer(bei den Grundfahraufgaben, Autobahn) vermeiden?

7 Antworten

Du solltest den Rat von "Geoka" wirklich ernst nehmen. --- Wir alle träumen auch mal beim Fahren. Schöne Landstraße, schönes Wetter, gute Laune und wie ich leise Oldiemusik im Ohr. Nur der Unterschied ist, dass wir im Bruchteil einer Sekunde "wach" sind. Das macht die Erfahrung und "der 8.Sinn" (Motorradinstinkt). ---

Bei Dir scheint es wirklich eine Konzentrationsschwäche zu sein. Normalerweise ist man als "Anfänger" sehr angespannt, oft sogar schon "überdreht". Da ist eigentlich kein Platz für "Träumereien". Wenn da schon
Konzentrationsschwächen auftreten, was ist erst wenn Du den Schein in der
Tasche hast? Sicherlich hast Du diese Schwäche auch in anderen Situationen. Es ist aber sehr gut, das Du Dir selber Gedanken darum machst. Dann muss es schon ziemlich oft vorkommen.

Versuche Dich zu konzentrieren und wenn Du da Probleme hast, sprich mit einem Arzt darüber. Der hat es gelernt. Gaube nicht, Du bist der Einzige damit. Es sind viele, aber die sind noch nicht so weit um darüber zu sprechen. Meine Hochachtung dafür. Ich bin sicher Du "packst es" schon. Gruß Bonny  

ADHS oder ADS uns seine Behandlungsmöglichkeiten solltest du mal durchlesen. Vielleicht ist etwas dabei was Dir helfen kann. Das wäre dann aber ein Thema für gesundheitsfrage.net

Danke, ich werde es mir mal angucken. Aber ich habe kein ADS oder ADHS :)

0

Mit Verlaub: Ohne eine gesicherte Diagnose halte ich es für nicht sehr zielführend, jemandem einen solchen Floh ins Ohr zu setzen, und schon gar nicht einem Jugendlichen. Nicht jeder, der nicht brav linkszweidreivier im Gleichschritt marschiert, hat schon ADHS.

1
@fritzdacat

Korrekt, ich hatte einen Verdacht aber dennoch geschrieben ob bei diesem Thema sich der TE evtl. in Teilbereichen wiederfinden könnte bzw. etwas daraus helfen kann.

1

Hallo,

Danke für so viele nette Antworten. Aber vielleicht habe ich mich nicht präzise genug ausgedrückt. Ich kann mich schon konzentrieren beim Fahren und dann klappt alles super. Doch wie gesagt schweife ich manchmal mit den Gedanken ab und verliere die Konzentration. Wenn mir das aufällt dann versuch ich es auch zu unterdrücken. Trotzdem würde ich dieses Problem gerne los werden wollen. Oftmals mache ich mir einfach zu viele Gedanken. Was macht ihr denn zum Berispiel um die Konzentration beizubehalten? :)

mfG

Fährst du vorneweg oder dein Fahrlehrer?

Es kann natürlich schlicht und einfach an einer für dich langweiligen Strecke liegen. Ich langweile mich immer, wenn ich in einer Gruppe mal länger als 10 Minuten Bundesstraße fahren muss (immer "schön" geradeaus mit konstanter Geschwindigkeit). Selbst meide ich solche Passagen gerne bei meiner Streckenwahl.

Wenn es dich also in deiner Fahrschulausbildung nicht extrem behindert, dann kannst du damit rechnen, dass es besser wird, sobald du deine Routen selber wählst und Erfahrungen sammelst.
Dann wird es nämlich spannend, was da vor einem die Straße bereit hält. Und dann bleibt man auch konzentriert.

Also mach dir nicht so einen Kopf und streng dich an für die Fahrschule :-)

Dass der Fahrlehrer generell etwas strenger ist, finde ich gut und kann es verstehen. Liegt vielleicht auch an seinen Erfahrungen. Viele Jugendliche lassen sich ja von Niemandem mehr was sagen und auf dem Motorrad geht's nicht um sinnloses Gehorsam, sondern um die eigene Gesundheit und um echte Gefahren.

1

Was möchtest Du wissen?