Hallo Nicole,

wenn der Anteil an asphaltierten Strassen die Du fahren musst, mehr als 80% beträgt, dann behalte die Yzf und zieh der ein paar gescheite Reifen drauf.

Wenn du fast nur Schotterwege fahren würdest, was ich nicht glaube, dann wäre eine Enduro zwar die richtige Wahl, aber dafür ist das grobe Profil wieder nix ordentliches für die Strasse.

...zur Antwort

Empfehlen kann ich Dir nix, die Firma radspannerei . dä bietet wohl auch Anfertigungen von Speichen an und ist ca. 1 1/2 Stunden von dir entfernt (obwohl: bei deiner Fahrweise kanns auch länger dauern ;-))) )

...zur Antwort

Fährt das Motorrad am Ende einer Gruppe schneller?

Von der Logik her geht es nicht. Dann würde er ja alle überholen. Aber: Ich fahre meist hinten in der Gruppe und mache wenn es nötig ist den "Blocker". Das schon seit vielen Jahren. Ich versuche meist den Abstand zum Vordermann immer gleichmäßig zu halten. Eine "professionelle Gruppe" erkennt man daran, dass alle gleichmäßig mit gleichem Abstand fahren. Egal ob bei einer kleinen Gruppe oder Kurve hintereinander, oder in größeren Gruppen in Zweierreihen versetzt (Kurven hintereinander). Die allgemeine Meinung besagt, dass der etwas unsichere Fahrer in den ersten Reihen fahren soll, dort ist das Tempo nicht so schnell. Hinten wird viel schneller gefahren um den Anschluss nicht zu verlieren. Das hinten schneller gefahren wird, kommt mir auch so vor. Ich meine nicht die "bewussten Aufholfahrten", wo man sich abhängen lässt um dann schneller aufzuholen. Nein, selbst bei gleichmäßiger Fahrt kommt es einem vor, das vorne langsamer als hinten gefahren wird. Alle mit denen ich Gruppenfahrten gemacht habe, haben den gleichen Eindruck. Theoretisch geht es zwar nicht, aber in der Praxis erscheint oft ein anderer Eindruck. Was ist der Grund?

Hier mal ein Lob an die Teilnehmer bei dem letztem MF-Treffen: Alle sind mustergültig in der Gruppe gefahren. Solche angenehme Gruppenfahrt habe ich seit langem nicht mehr erlebt. Dabei sind die Meisten noch nie zusammen gefahren. Wir sind teilweise schon "etwas" schneller gefahren, auch in Kurven, aber keiner hat sich oder jemand anderes in "Bedrängnis" gebracht. Das war wirklich professionell. Hut ab vor allen Teilnehmern. Hat richtig Spaß gemacht. Gruß Bonny

...zur Frage
Ich habe das Gefühl hinten wird schneller gefahren.

Deine Vermutung ist richtig, bei mehreren Motorrädern fährt z.B. der erste in der Kolonne noch Stvo konform, beschleunigt aber z.B. nach dem Ortsschild direkt wieder auf 100km/h. Dadurch zieht sich die Gruppe auseinander mit der Folge, dass die nachfolgenden umso schneller fahren müssen um den vorherigen Abstand wieder einzuholen.

Es ist somit sozusagen ein Fehler des ersten Fahrers, dieser muss abschätzen können wann der Letzte in der Gruppe das Ortsende erreicht bevor er sein Tempo deutlich erhöht.

...zur Antwort

Eine Kawa Versys soll eine Limaleistung von "nur" 344 Watt haben, eine Honda 1300 angeblich 750 Watt. Allerdings müsste es heißen "bis zu" weil die abgegebene Leistung noch drehzahlabhängig ist, d.h. im Leerlauf wird nicht die volle Leistung erreicht sondern erst bei hohen Drehzahlen.

Die Verbraucherwerte vom Licht kann sich jeder leicht zusammenrechnen (Vorsicht bei LED, machmal sitzt hier ein Widerstand davor der deutlich mehr Leistung verbrennt), und dann müsste man noch den Strombedarf für die Zündung kennen, wobei ich hier mal was von 100-150 Watt gelesen habe.

Wer dann noch Griff-/Sitzheizung, Navi und Kaffekocher gleichzeitig betreiben will und dabei mit 1.500 U/min durch die gegend zuckelt, der schaut irgendwann ins Dunkle.

...zur Antwort

Welches Twiins hast Du? Lt Beschreibung geht mit dem D1 nur telefonieren, nichts anderes. Mit dem D2 geht telefonieren und Musik hören+Navi und mit dem D3 zusätzlich mit einem Mitfahrer reden. Alles in allem ist aber die beschreibung auf der HP etwas dürftig.

Das Navi ist

  • extern?
  • intern auf dem Handy?

Was ist wenn du nicht das Telefon anmeldest sondern nur das Navi, funktionieren dann die Sprachansagen?

...zur Antwort

Beides ist möglich. Fährst du betrunken ist Führerschein weg, das Fahrzeug wird enteignet und versteigert bei mehr als 1,5 Promille. Bist du nur mit einer Hand gefahren, dann kann das Fahrzeug bis zu 90 Tage eingezogen werden.

Fährst Du in den Niederlanden 40km/h zu schnell dann ist auch die Kiste weg.

Schweiz hat die "Via sicura", die Strafen sind schon recht heftig im Vergleich zu D.

Aber auch in Deutschland ist die Enteignung möglich, so z.B. in Fällen bei wiederholtem Fahren ohne Führerschein!! Also nix von wegen sowas gibt es bei uns nicht.

...zur Antwort

Hast du mal den Luftfilter kontrolliert? Ist da Motoröl drin? Dann hast Du im günstigsten Fall ein Problem mit der Kurbelgehäuseentlüftung, hervorgerufen durch schaumig gepanschtes Öl oder eben zuviel Öl. -> Ölstand richtig stellen, Lufi wechseln

PS: Ölwechsel mit Filter 2.7l ohne Filter nur 2.5 L!

Wenn es ungünstig läuft -> evtl. Motorschaden, Kolbenringe u.a.

Laufen alle Zylinder? Falls nein, dann Fehlzündungen. Werden alle 4 Krümmer gleichmäßig warm, wenn nein, Zündfunke vorhanden? Wenn nein, dann Problem mit der Zündspule -> probehalber gegeneinander tauschen.

Und nochmals die Sache mit dem Ölstand. Du wärest nicht der erste der zuviel reinkippt bis der Peilstab halb voll zeigt, aber die Kiste noch schräg auf dem Seitenständer steht.

...zur Antwort

Ein dämpfendes Pad hat Vorteile, z.B. wenn die Maschine umkippt. Dann wird der Rahmen bzw. jene Bauteile an dem das Ding befestigt ist etwas mehr geschont.

Bei einem Rutscher hingegen schafft man mit diesen Pads einen großen Hebelweg wenn das Ding an einer Kante an der Straße hängen bleibt. Mithin wären große Schäden bis hin zum Totalschaden möglich wenn die halterung am Motor oder gar das Ding aus dem Rahmen herausgebrochen wird.

Interessanter wäre es ob es Pads gibt mit einer Sollbruchstelle, d.h. die Halterung eher bricht bevor es am Motor oder Rahmen zu Schäden kommt.

...zur Antwort

gehen würde es schon, nur das darüber sollte dann schon wenigstens eine Motorradlederjacke sein. Zum einen haben die meist schon eine ausreichende Materialstärke und zum anderen sind die Nähte an den entscheidenden Stellen besser vernäht als bei einer X-beliebigen Lederjacke.

Und dann hast du immer noch den Nachteil, dass Jacke und Hose in keinster Weise miteinander verbunden sind, da ist dann eine Schwachstelle in der Schutzausrüstung zuungunsten des unteren Rückenbereiches.

Abgesehen davon wirst du bei einer Pause im Hochsommer meist 2 Jacken ausziehen wollen/müssen.

...zur Antwort

Motorradstiefel unterscheiden sich in etlichen Punkten von Springerstiefeln und gerade diese Unterschiede tragen zur Deiner Sicherheit bei und übertrieben teuer sind diese auch nicht.

Um mal deiner Logik ein anderes Bild zu geben: In einem VW Käfer schnallst du dich nicht an, weil der ist ja langsam und du fährst den ohnehin nur ein halbes Jahr? Das ist Blödsinn!

Bei einfachen Motorradstiefeln werden mindestens die seitlichen Knöchel bei einem Sturz geschützt und auch das Schienbein durch entsprechende Platten (Protektoren will ich es nicht nennen). Haben Springerstiefel alles schonmal nicht!

Wenn man dann bessere Stiefel nimmt, dann sind z.B. auch Fersenschutz, Metallplatte in der Sohle, und anderes verbaut. Und wenn man dann in die hochpreisigen Regionen geht, dann wirken die Stiefel wie eine Orthese, d.h. ein Überdehn- und Verdrehschutz ist gegeben.

Du siehst, die einzige Gemeinsamkeit bei Springerstiefeln besteht in dem Material Leder. Das war es dann aber auch schon.

...zur Antwort

Wikinonsens - Topcase: Schachtel obendrauf, gemeinhin als Beautycase bezeichnet für die Schminkutenslien einer Frau.

Im ungünstigen Fall kann es natürlich passieren, das man sich aufgrund des Topcase nicht schnell genug von der Maschine Lösen kann, z.B. wenn die Maschine mit der Sitz-/Lenkerfläche voran auf das Hindernis zuschlittert. Aber dieses Szenario ist eine "Kann" sitution, genauso wie ein großer Vogel senkrecht auf einen während der Fahrt zugesteuert kommen könnte.

Vor jeder erdenklichen Möglichkeit kann man sich nicht schützen. Theroretisch könnte man ohne Topcase bei einem drohendem Einschlag noch nach hinten vom Motorrad abspringen, aber wer macht dies mal eben so? Und wo würde man dann landen?

Wenn die Maschine seitlich wegrutscht, dürfte es aus meiner Sicht egal sein ob TC oder nicht. Entweder fliegen beide vom Motorrad oder blieben eingeklemmt drunter hängen.

Wirklich problematisch dürfte es eher bei einem Unfall sein, wenn jemand auffährt. Dann würde ein TC verhindern das man sich nach hinten übers Motorrad abrollt und da ein TC in der Höhe meist nur bis Wirbelsäulenmitte reicht, sehe ich hier eine Gefahr für die Wirbelsäule, sofern das TC nicht vorher abreisst.

Aber dies ist alles nur Theorie, eines ist jedenfalls sicher: ein überladenes TC verschlechtert das Fahrverhalten enorm!

...zur Antwort

Fahrt Ihr manchmal mit offenem Visier, oder ohne Augenschutz (besonders Nachts)?

Das sieht man leider immer öfter. Für mich unvorstellbar. Eher fahre ich ohne Helm und in Badehose, als ohne Augenschutz. --- Bis Gestern: Auf der Rücktour von Dobbrikow sind wir das letzte Stück auf der Autobahn gefahren. Bei ca. 170 km/h kam ich auf die "glorreiche Idee" mal nach unten auf das Ölthermometer zu sehen. Meine Schutzbrille wurde sofort aus dem Jethelm gerissen und flog über die Autobahn. Da diese stark und schnell befahren war, wollte ich natürlich nicht anhalten und auf der Fahrbahn die Brille suchen. --- Also ohne Augenschutz weiter. Da ich "etwas" langsamer wurde, haben die Anderen es bemerkt und wurden auch langsamer. Aber so um die 130-140 km/h waren es noch. ---- Das ging bis zur Spinnerbrücke.

Da es aber wieder mal etwas später wurde (1:00 Uhr) war es schon dunkel. Also mit Sonnenbrille fahren ging nicht. Ich habe auch immer eine Reservesonnen- und eine Reserveklarsichtschutzbrille dabei. Nur gestern nicht. Ich hatte die Packtaschen von allem "überflüssigen" befreit und die Schutzbrille in der Garage vergessen. --- Nun wollten wir noch etwas essen gehen und nach Hause musste ich dann natürlich auch noch. Über die Avus und Stadtautobahn zum "Restaurant" und das ohne Augenschutz. Zwischen 3:00 und 4:00 Uhr war ich dann zu Hause.

Ich hatte Glück, dass mir nichts ins Auge geflogen war. Aber Heute habe ich mich im Spiegel nicht mehr erkannt. Ich gehe locker als "Alien" durch. Die Augenfarbe passend zu meiner Chopper, -- leuchtend rot --- und Tränensäcke, die denen meiner Packtaschen gleichen. Im Gesicht mehr Falten als meine "Trude" (bin ja auch älter, grins) und Tränen, dass den "Kreuzberger Wasserfall" als Rinnsal erscheinen lässt. --- Mein Fazit aus dieser "Erfahrung": Lasst die Visiere unten beim Fahren. Beim Jethelm gehört nachts eine Schutzbrille vor den Augen. Nicht nur wegen den "Einschlägen", die sogar das Augenlicht kosten können. Gruß Bonny

...zur Frage

Nö, gestern war genug Viehzeugs unterwegs, da sind die Einschläge ab 50km/h schon sehr deutlich auf der Haut spürbar. Als Brillenträger ist zwar ein gewisser Schutz vorhanden, aber übertreiben möchte es damit dennoch nicht.

...zur Antwort

2YL waren ab Werk mit 46PS offen, die 3BR sehr aufwändig u.a. mit anderen Nockenwellen auf 27PS gedrosselt. 3BT ist quasi der Nachfolger der gedrosselten Version, während 4KU gedrosselt auf 34PS meint.

Allerdings bin ich der Meinung dass die genaue Version auch im Fahrzeugschein stehen müsste so z.B. 3BT. Vieleicht im Kleingedrucktem? ;-))

Aber das macht die Verwirrung nur noch kompletter. Glaubt man der Louis Datenbank wurde die 535er ab 96 mit der Bezeichnung 4MC gebaut, also eine 2LY/4MC Bj. 1996

...zur Antwort

Wenn die Sitzbank insgesamt länger als 60cm ist brauchst du Haltegriffe bzw. ein Halteriemen zw. Fahrer und Sozius.

http://www.motorradfrage.net/frage/braucht-man-sozius-haltegriffe

Da sich eine Sissybar (frei übersetzt: Weichlingstange, s. Wiki) sich hinter dem Sozius befindet, dürfte diese kaum als Haltegriff im Sinne der StVzO gelten.

...zur Antwort

Alle notwendigen Dinge erklärt man vor der eigentlichen Arbeit und da die Drosselbescheinigung ja auch eingetragen werden soll, hättest Du von deiner Seite darauf hinweisen müssen.

Wenn Du z.B. bereits ein Wunschkennzeichen reserviert hättest, würdest Du dies ja auch rechtzeitig sagen.

Es gibt nicht nur eine Hol- sondern auch eine Bringschuld.

Fazit: Bezahl es und verbuche dies unter Lehrgeld ;-)

...zur Antwort

http://www.motorradfrage.net/frage/verpasst-ihr-euren-motorraedern-namen Da gibt es schon einige ;-)

...zur Antwort

Hmm, den Buttertipp hatte ich mal hier gegeben, jedoch habe ich Bitumen in Verbindung mit Caramba Magic Wonder nocht nicht testen dürfen, bei Kettenfett jedoch funktioniert dies wunderbar.

Wenn dieses Bitumenzeugs als Brocken an der Jacke klebt, könntest du es mit Kälte (Tiefkühltruhe) probieren. Jedoch würde ich kein Kältespray verwenden, da dort irgendwelche Mittel drin sind die das Zeugs eher weicher werden lassen.

Hier http://www.helpster.de/bitumen-aus-kleidung-entfernen-so-geht-s_87678 gibt es eine andere Anleitung, jedoch habe ich hier die Befürchtung dass man es damit eher in die Textilfasern einreibt.

Angeblich soll auch Ausspülen mit Bremsenreiniger funktionieren, ist aber sehr agressiv und sollte auch nur unter freiem Himmel verwandt werden.

...zur Antwort

Nachschneiden bedeutet eigentlich nur das man in den Profilvertiefung weiter Material wegnimmt. Beim Motorradreifen ist an diesen Stellen das Material allenfalls 1mm dünn bevor die Karkasse kommt. Also entfällt hier das Nachschneiden des Negativprofils.

Was dieser Herr gemacht haben könnte, wäre das er das Positivprofil mit einem eigenen neuen Profil versehen hat und damit etwas mehr als die gesetzlichen 1.6mm eingeritzt hat.

M.E. aber hat jeder Reifen an der Seite einen Pfeil der die Lage der Verschleißanzeige (TWI) im Reifenprofil markiert. Und wenn an dieser Stelle schon alles blank ist, fährt er nicht mehr im legalen Bereich.

PS: http://www.motorradfrage.net/frage/kann-man-bei-einem-abgefahrenen-motorradreifen-das-profil-nachschneiden

...zur Antwort

Das Forum ist vielen immer noch ein unbekanntes Wesen und zu umständlich ;-))

Umso schöner finde ich es das du hier gleich den Link postest! :-)

...zur Antwort

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/07-FSKl/Kl_Motorrad.htm nachlesen was für "M" notwendig ist!

Ohne Prüfung geht es nicht und es handel sich bei dem "Führerschein" fürs Mofa eher nur um eine Prüfbescheinigung und nicht um einen Führerschein.

...zur Antwort

Denke Schuberth wird die Anlage nicht selbst bauen, daher können/wollen die auch nichts sagen.

Ich kenne die Blauzahneinrichtung nicht, ich vermute folgendes:

Wenn bis 100km/h Ruhe ist und die Anlage nur bei Gesprächen überträgt, dann könnte das Windrauschen ab 100km/h so laut werden das ein Mikro der Meinung ist es würde sich um eine Sprachübertragung handeln und geht nicht mehr in den Stand-by. Ihr könnten versuchen mittels Überzieher die Geräusche die zum Mikro gelangen zu dämpfen, hier müsste viel ausprobiert werden.

Vieleicht kann man auch die Empfindlichkeit des Mikros über diverse Einstellungen herabsetzen, nur habe ich auf der HP von Schuberth keine Bedienungsanleitung gefunden um dir den Weg zu sagen. Da musst du also mal selbst in die Bedienungsanleitung sehen.

...zur Antwort

Da hilft wohl nur noch eine mechanische Entfernung. Vieleicht kann man den gröbsten Teil mit einem harten Kunststoffspachtel/-keil abmeißeln und den Rest mit einer groben Polierpaste erledigen. Ich vermute jedoch das in jedem Fall kleine Kratzer übrig bleiben werden :-/

...zur Antwort

Einbau eines Turboladers mit Ladeluftkühlung. Nur was dieser Miniturbo am Heck neben dem Auspuff soll weiß ich auch net.

Bislang ist es wohl eher ein Prototyp im Bau, die Seitenflügel und Startbahn fehlen noch.

...zur Antwort

Also du dürftest den Anhänger fahren, keine Frage.

Im Prinzip würde ich eine solche Strecke eher selbst fahren aber wenn es denn unbedingt ein Anhänger sein muss: Das Motorrad gehört auf dem Anhänger immer in die Mitte! Aufladen und verzurren mit 1-2 Helferlein kein Problem. Die Gurtenden gut sichern, damit diese nicht unter die Reifen rutschen und die Fuhre eine Vollbremsung hinlegt.

Die KLX ist ziemlich leicht also sollten 4 Gurte reichen, 2 nach vorne in die Ecken des Anhängers, Gleiches nach hinten. Die Gurte spannen lassen wenn jemand auf dem Motorrad draufsitzt und während der Fahrt nochmals kontrollieren.

...zur Antwort

Damit der Lenker keine 360 Grad drehung vollführen kann und dabei sämtliche Kabel und Bremsleitungen abgerissen werden würden.

Und siehe Chapps Antwort unter: http://www.motorradfrage.net/frage/warum-gibt-es-einen-lenkanschlag-und-warum-ist-er-fuer-den-tuev-ein-wichtiger-teil-des-rahmens

...zur Antwort

Sind 2 Abblendscheinwerfer hinter einem Glas wie z.B. bei der Honda Varadero, dann zählt dieser nur als ein Scheinwerfer und es dürfen beide gleichzeitig leuchten. Dabei dürfte auch der Abstand zueinander relevant sein, damit dieses Motorrad auch als 1-spuriges Fahrzeug wahrgenommen wird und nach welchem Recht das fahrzeug eine Zulassung bekommen hat. Nach EU-Recht ist halt vieles einfacher ;-)

Ich zitiere mal aus u.g. Quelle die man auf der dortigen Seite als Infobroschüre downloaden kann:

2.3 Scheinwerfer für Fernlicht (Fundstelle: 93/92/EWG, StVZO § 50) Vorhandensein: vorgeschrieben Anzahl: ein oder zwei in der Breite: bei zwei Scheinwerfern für Fernlicht darf der Abstand zwischen den beiden leuchtenden Flächen nicht größer als 200 mm sein.

http://www.dekra.de/de/799

...zur Antwort

Du sollst doch keine Vaseline für den Popo nehmen ;-)))

Im Ernst: Antirutschpad auf den Hosenboden aufkleben, wie es manche Kombis mittlerweile serienmäßig haben. Das dürfte zumindest den Sitzbankbezug nicht verhunzen.

...zur Antwort

Dies ist eigentlich ein gängiges Verfahren für Federn, wobei dabei die Temperatur bei der Herstellung der Federn für deren Vergütung berücksichtigt wird. Wenn du diese Temperatur nicht weißt bzw. diese beim Pulverbeschichten höher sein sollte, würde ich davon abraten.

...zur Antwort

Man spart sich dadurch zusätzliche Abdichtungen, bei offen laufenden Wellen brauchst du ja 2 Dichtungen auf beiden Seiten zur Welle hin, somit 2 Lackagemöglichkeiten mehr. Daher ist es wohl einfach sicherer, aber auch gewichtiger, wenn 2 mögliche Fehlermöglichkeiten ausgeschlossen werden können. Zudem kann man eine gekapselten Wellenhülle gleich als Schwingenarm ausführen und spart sich so eine zusätzliche Führung des Hinterrades.

...zur Antwort

Dies liegt an der Normung, M6 und M8 Schrauben mit Schlüsselweiten 10 bzw. 13mm sind gängig, M7 Schrauben würden eine Schlüsselweite zwischen 11 und 12mm erfordern, also nicht ganz eindeutig, siehe auch die tabelle unter http://de.wikipedia.org/wiki/Schl%C3%BCsselweite

...zur Antwort

10m ist noch viel, aber du hast recht, ein mulmiges Gefühl bleibt. Ich betätige dann meist in Intervallen das Bremslicht, ohne wirklich zu bremsen. In den meisten Fällen hilft dies. Ein Effenberg oder Schweibenwischer zeigen hilft auch nicht, weil es einfach nicht verstanden wird, was gemeint ist. Und eine Schweibenwaschanlage hat ja ein Motorrad leider nicht...

...zur Antwort

Ob die Sitzhöhe reicht, kann man nicht pauschal sagen. Manche haben eher kurze Beine, also ab zum Händler und Probesitzen!

Wenn du von dem 1. in den 2. schaltest, wird der Leerlauf automatisch übersprungen, soweit der Gang richtig eingelegt wurde. Es kann manchmal passieren, das man dennoch im Leerlauf landet, dann hat man aber meist den 2. Gang zu sanft einlegen wollen.

Im Übrigen sollte dies dir dein Fahrlehrer erklären, bevor du auf die Maschine gesetzt wirst ;-)

...zur Antwort

Die Signale können vom Getriebe her abgenommen werden oder von Radsensoren, wenn z.B. ABS vorhanden ist. In jedem Fall ist dann aber die Geschwindigkeit durch Heranziehung der jeweiligen Übersetzung zu errechnen, wie im Grund bei der Tachowelle/Tachometer ja auch.

...zur Antwort

Anbei nochmal der bekannte Artikel aus dem BMA Magazin: http://kuerzer.de/Q2c50W7Pj

...zur Antwort

Nu bin ich aber enttäuscht, du hast gegoogelt und den Link zur Herstellerseite net gefunden? Pfui! ;-))) http://lmgtfy.com/?q=mivv

Da auf der Herstellerseite der X-cone für Dein Modell nicht angeboten wird, nein.

...zur Antwort

Ja ist wohl in der Norm ECE 22-05 enthalten, siehe: http://www.motorroller-info.de/ece_-_22_norm.html

Letztlich ist es aber nur eine (widerstandsfähigere) Lackierung des Visieres.

...zur Antwort
Sehr empfindlich

bei solchen Lackierungen fehlt in der Regel die schützende Klarlackschicht , die kleine Kratzer nicht bis auf die Grundierung durchdringen lässt. Zum anderen sind Grundierungen meist in einem hellen Farbton, da sind dann kleinste Beschädigungendes des schwarzmatten Lackes direkt zu sehen, weil dann schon die Grundierung durchkommt, sprich die mattschwarze Lackierung ist selbst recht dünn.

Ich habe jedenfalls noch keine älteren matt lackierte Helme gesehen, die wie neu aussehen

...zur Antwort

Weil die die Reibungshitze und die damit verbundenen Auswirkungen nicht völlig vermeiden kannst: http://de.wikipedia.org/wiki/Fading_(Bremse)

...zur Antwort

Viele Motorräder "heulen", besonders dann wenn man damit in den Schiebbetrieb geht, d.h. die Maschine mit eingelegtem Gang ausrollt. Meine Vermutung liegt bei dem Getriebe, die Zahnräder darin singen dann besonders laut. Damit dürfte es eher konstruktionsbedingt sein.

...zur Antwort

Richtig erkannt, die Bremsscheiben sind keine plane Fläche, ebenso wie die Bremsklötze. Dadurch liegen die Bremsklötze z.B. nur zu 40% voll an der Bremsscheibe an und können daher nicht die volle Bremsleistung erzielen. Gebrauchte Bremsscheiben sind durch die Anutzung der Bremsklötze meist bikonkav in der Form und darauf müssen sich die planen neuwertigen Bremsklötze erst einschleifen.

Deswegen soll man ja auch die ersten 100-200km vorsichtiger bremsen, damit den Klötzen Zeit gegeben wird sich "einzuschleifen", d.h. die Kontur der Bremsscheiben übernehmen und erst dann vollflächig anliegen.

Nur solltest du jetzt nicht versuchen durch extrem häufiges hartes Bremsen diesen Prozess zu beschleunigen. Dadurch könnten die Bremsklötze verglasen, mit dem Effekt das du noch weniger Bremsleistung hast.

...zur Antwort

Das sind aber auch Teile, die nicht Massenhaft benötigt werden, es sei denn jeder Motorradfahrer würde sich freiwillig einmal die Woche lang machen.

Also wird sich auch kein Hersteller aus Vorsicht 2.500 Rahmenverkleidungen pro Farbe ins Lager legen und somit wären wir beim Thema Kleinserien. Die Herstellung der Werkzeugformen kostet nun mal und wird auf die Anzahl der Teile mit umgelegt. Je weniger, desto teurer.

Und etwas verdienen will der Hersteller, der Lieferant, der Spediteur und der Händler ja auch noch.

Deswegen lohnt sich meist eine Reparatur dieses Teiles, z.B. mittels Kunststoff schweißen usw..

...zur Antwort

Zuerst: ohne vollständige Sicherheitsbekleidung (Motorradhose, -jacke, -helm, -Handschuhe und -stiefel) solltest du besser gar nicht mitfahren!

Ansonsten hält man sich am besten beim Fahrer fest, sprich du umarmst ihn von hinten, aber dabei auch relativ locker lassen, bevor ihm die Luft wegbleibt. Keinesfalls hinten an evtl vorhandenen Griffen festhalten, die Dinger nennen sich zwar Haltegriffe, aber wenn dein Freund unerwartet Vollgas gibt, ist er und die Maschine weg und du schlitterst derweil im günstigsten Fall nur über den Asphalt! Die Füße bleiben auf den Fußrasten, solange bis er dich bittet auf- oder abzusteigen. Wenn er an einer Ampel hält, bleiben die Füße auch auf den Rasten, das Gleichgewicht muß er halten!

Beim Fahren kannst du ihme vieleicht leicht über eine der Schultern gucken, nur hample nicht permanent von links nach rechts, das macht ihn nur nervös und auch schwieriger die Kiste (und euch) heil um die Kurve zu bekommen.

Die Knie bzw. Schenkel sollten an ihm anliegen, nicht anpressen. Das würde er vieleicht mögen, führt aber dazu, das du die Fahrt nicht rel. entspannt geniessen kannst.

Und was beim Fahren noch am wichtigsten ist: du musst dich mit in die Kurve hineinlegen. Wenn er und das Motorrad eine Kurve einleiten und dabei vieleicht 30 Grad Schräglage erreicht, solltest du keinesfalls nicht senkrecht zur Fahrbahn ausgleichen wollen, daher der Tipp mit der Umarmung, was diese Übung etwas leichter macht.

Für mich gibt es nix schlimmeres als einen Mitfahrer, den ich hintendrauf überhaupt nicht spüre und ich im Rückspiegel gucken muß ob noch jemand da ist oder jemanden der mir den Brustkorb zusammenquetscht. Und jemanden der während der Kurvenfahrt kerzengerade sitzen bleibt, läuft den restlichen Weg nach Hause ;-)

...zur Antwort

metallische Abdeckungen sollten generell tabu sein, jede andere Form von Abdeckung schwächen die Signale, die beim Gerät ankommen, jedoch nicht so stark.

Eine teilweise Abdeckung kann unter sehr ungünstigen Satkonstellationen den Empfang verhindern oder soweit schwächen, das mehrere hundert Meter Ungenauigkeiten entstehen.

Andererseits gebe ich zu bedenken, das der menschliche Körper GPS-Signale ebenfalls verhindern, aber dies lässt sich auf einem Motorrad nun mal nicht vermeiden.

Was hat du denn genau vor?

...zur Antwort

Thema HISS bei Honda. Die Lampe hört nach einiger Standzeit automatisch auf zu blinken, bei meiner Maschine nach 24 Stunden Standzeit steht auch so in der Bedienungsanleitung

Grund ist hier, das die Batterie geschont werden soll.

Vor welcher Zeit wurde letzmalig die Zündung betätigt? Lässt sich die Maschine noch starten? Geht danach die LED wieder an?

...zur Antwort

Du meinst sowas in der Art?: http://moobilo.de/pro-grip-custom-griff-pro-grip-842harley-schwarz-p-27610346.html

...zur Antwort

Siehe Antwort von Buella zu der Frage: http://www.motorradfrage.net/frage/taugen-normale-digitalfotokameras-zum-filmen

Alles weitere mit der Suche oben rechts auf der Seite mit dem Stichwort "Kamera" ;-)

...zur Antwort

Die gleiche Frage hast du bereits am 26.02 gestellt? kopfkratz Wenn Dir hier keiner weiterhelfen kann, auch wenn die Frage mehrfach gestellt wird, hast du es schon mal über ein Markenforum probiert? Da werden solche Handbücher zwar nicht offiziell zum Download angeboten, aber wer nett fragt bekommt dort manchmal eines.

Ansonsten kann ich Dir auf Wunsch mal eine Telefonnummer von jemanden geben, der mit Werkstatthandbüchern handelt.

...zur Antwort

Ich vermute das es einem Ottonormalverbraucher nicht auffallen würde, wobei es mal interessant wäre, ob 2,4mm auch lt. Hersteller in der Toleranzgrenze ist. Bislang bin ich davon ausgegangen, das dort engere Grenzen bei der Produktion eingehalten würden?

Ansonsten siehe auch Frage: http://www.motorradfrage.net/frage/merkt-man-wenn-der-rahmen-eines-motorrades-leicht-verzogen-ist

...zur Antwort

Bau auf dem Einsteiger Training auf, dort wird man dir sagen bei welchen Fahrmanövern noch Verbesserungsbedarf besteht. Wenn du aber nach eigener Erfahrung "nur" Probleme mit Kurven/Schräglage hast, dann nimm das Kurventraining ';-)

...zur Antwort

Für viele Navis werden sogenannte POI´s (Point of interest), angeboten. Diese findet man allerdings nicht bei allen Anbietern dieser POI´s und sind zudem leider oftmals sehr unvollständig. Aber einzelne Seiten kümmern sich rührend um dieses Thema und diese kommen teilweise sogar von den Städten selbst. Siehe Links: http://www.ruhrpott-viller.de/motorradparkplaetze.htm

...zur Antwort

Welcher Art sind die Krümmer, Edelstahl Vollmaterial, verchromt oder unbehandelt?

Bei Edelstahl würde ich Optiglanz nehmen, bei den anderen beiden Versionen würde ich dennoch nicht mit Stahlwolle drangehen, sondern mit entsprechenden Polituren und Kraft, Ausdauer und Fleiß ;-))

...zur Antwort

Online kannst du es gar nicht überprüfen.

Du könntest kaufen und wenn die Ware nicht der Beschreibung entspricht versuchen zurückzugeben, was aber der Verkäufer möglicherweise nicht so einfach akzeptieren wird oder du fährst hin und schaust dir diesen vorher an. Vieleicht hast du ja auch jemenden der dort in der Nähe wohnt?

...zur Antwort

Volle Breitseite ist nie gut, aber ein bischen Theorie: Der Chopperfahrer hat Füße und Oberkörper rel. weit vorn, während das Gesäß eher hinten ist. Bei einem Aufprall rutscht man in dieser Haltung nach vorn, der Oberkörper über den Lenker, die Beine unter den Lenker. Sprich man bleibt an ihm hängen. Aber: bei einem Aufprall hebt meist auch das Hinterrad ab, so das es rel unwahrscheinlich ist tatsächlich mit den Beinen drunter hängen zu bleiben. Man wird eher aus dem Sattel katapultiert.

Beim Sportler müsste dieser Effekt ebenfalls zutreffen, nur das hier der Oberkörper ohnehin weit vorn ist, d.h. bei´m Aufprall auf ein höheres Fahrzeug wird der Kopf und Oberkörper stumpf ins Fahrzeug einschlagen.

Daher wage ich die Behauptung das man bei Choppern oder höheren Maschinen, wie z.B. Reiseenduros eine wesentlich höhere Chance hat übers Fahrzeug geschleudert zu werden.

Was davon besser ist, lasse ich mal jetzt einfach im Raume stehen...

...zur Antwort

Nein gibt es nicht, da dadurch jeder Scheinwerfer auf dem Markt damit getestet werden müsste. Die jetzigen Scheinwerfer sind in ihrer jetzigen Form und Art bauartgeprüft, somit wäre jede nachträgliche technische Änderung illegal. Ob die Zubehörindustrie jemals einen solchen Scheinwerfer mit dieser Technik neu und mit E-Zulassung anbieten wird, steht in den Sternen.

...zur Antwort

Dafür brauchst du spezielle Reifen, wo entsprechende Sensoren bereits in der Gummikarkasse eingearbeitet sind. Nur so und dort kann man eine halbwegs exakte Aussage zur Reifentemperatur treffen. Bei berührungslosen Infrarotmessgeräten, würde die Oberflächentemperatur durch den Fahrtwind verfälscht, zudem müsste es ein Messgerät sein, welches die Gummieigenschaften (Reflexionen) kennt, damit ein exakt auf das Material bezogener Wert errechnet werden kann (diese Geräte messen in diesem Sinne nicht, sondern errechnen aus verschiedenen Faktoren einen Wert).

...zur Antwort

Gefunden!!: http://www.bikes-in-scale.de/shopartic.php?f=NR&c=164958&userid=8235102&language=de

Das müsste das entsprechende Modell sein!

...zur Antwort

Da die Lima angeblich ok ist, haben die Werkstattleute die Spannung vermutlich direkt in der Nähe der Lima gemessen. Meine Vermutung ist eine Unterbrechung von der Lima zum Akku hin. Messe doch mal die Volts direkt an den Akkukontakten, einmal ohne Zündung (dort sollte irgendwas um die 12V+-1V anliegen) aber bei laufendem Motor und höherer Drehzahl sollten dort über 13V anliegen.

...zur Antwort

Das ABS am Vorderrad kannst du auf sandigen Untergrund (Schotterparkplatz/Feldweg) überprüfen. Hier ist die Reibung so niedrig, das du mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Überschlag machst.

Anbei ein Link zu einem Artikel, bei dem mit einer rel. modernen BMW genau dies passiert ist. Danaben hat BMW ein paar Faktoren aufgezählt, die einen Überschlag begünstigen: http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-01-FPX/2007-Texte/fpx-07-01-ABS.htm

...zur Antwort

Kenn ich, hatte am Wochenende keinen Dreh gehabt mich auf das Motorrad zu schwingen und habe statt dessen mein neues Fahrrad zur Probe gefahren. Mitten im Wald auf einer langen abschüssigen Strecke freue ich mich noch wie gut das Teil rennt und will vor der nächsten Kuppe noch mehr Fahrt aufnehmen, trete in die Pedale und die be.......e Kette fliegt ab. Was meinte der Händler? Eine extra Bremse hinten bräuchte ich nicht, hätte ja Rücktritt? Frage mich, während ich versuche bei rund 40 km/h auf dem Schotterweg im Sattel zu bleiben und frage mich weiter wie es wohl bei einem Sturz dort aussehen mag, in kurzer Hose und T-Shirt - Motorradfahren mit Schutzkleidung ist doch irgendwie sicherer...

Kurzum: ich habe mir nicht die Fresse poliert und auch die Kette wieder ohne Werkzeug draufbekommen ;-)

...zur Antwort

Vermutlich hast Du beim Entlüften den Vorratsbehälter leer gepumpt und hast nun Luft im System, siehe auch Link: http://www.motorradonline24.de/mo24forum/bike-und-biker/werkstatt/612398/bremsen-entl%C3%BCftung/W/a>re nett, wenn du uns über die Ursache hinterher unterrichtest, damit wir schlauer werden.

Wäre der Hauptbremszylinder hin, müsstest Du dort oder woanders ein deutlich sichtbares Leck haben. Was ich nicht verstehe: du weisst, das dein Fahrzeug schlecht bremst und fährst dennoch damit erstmal weiter? Irgendwie sehr risikofreudig...

...zur Antwort

Wenn diese auf dem Motorrad gut funktioniert, wieso sollte man diese dann auch nicht für sowas verwenden können? Allein der Weitwinkel wird sich bei Nahaufnahmen durch merkliche Verzerrung des Bildes negativ auswirken.

...zur Antwort

Hatte bislang nicht das Vergnügen. Kommt drauf an, welche Länge das Teil hat. Auf dem Koffer wie vorgeschlagen oder falls Sturzbügel vorhanden sind, daran mehr oder weniger senkrecht ein Abflußrohr mit Staubkappe verwenden. Bin mir dazu aber nicht sicher, wie die Sherrifs darauf reagieren.

Für das Topcase gibt es so kleine Gepäckträgeraufsätze, wobei du dir damit eigentlich aber nur das TC verschandelst.

Wenn du die Stativhöhe aber nicht unbedingt brauchst, wie wäre es dann mit einem Gorillapod?

http://www.dkamera.de/testbericht/digicamzubehoer/ministative/joby/gorillapod

...zur Antwort

Das Vorderrad und Verkleidungsscheibe muss oftmals ausgebaut werden, aber um was für ein Motorrad geht es denn? Eine Honda CB1300 wirst du aufgrund der Länge vermutlich nicht hineinbekommen. Mess doch erstmal nach, die Länge und Höhe zu dem Motorrad sollte zumindest in den technischen Daten stehen, danach weißt du eher Bescheid.

...zur Antwort

Originale, getönte Rücklichter sind erlaubt, nicht jedoch nachträglich (selbst) getönte. Diese verlieren damit die Zulassung, weil die Bauart geändert wurden und sich die lichttechnischen Eigenschaften ändern.

Ein Rückstrahler ist aber generell Pflicht bei neueren Kraftfahrzeugen, ohne jede Ausnahme .

...zur Antwort

Sorry, aber um im Windschatten zu fahren, musst du sehr nah dem Vordermann auf die Pelle rücken. Dazu wird dieser Dir Platz machen und sich wundern wenn du dennoch dahinter bleibst. Zudem unterschreitest du den Sicherheitsabstand.

Aber ich kenne dein Problem nur zu gut. Damit der Helm nicht zu sehr wackelt, am besten hinter einem großen LKW herfahren. Aber da siehste nicht was weiter vorn passiert.

Ansonsten trainiere Deine Halsmuskulatur vorne und/oder bau Dir für die Fahrt ein leicht demontierbares Windschild dran. Sieht zwar beschmiert aus, hilft aber eher und ist sicherer.

...zur Antwort

Wenn es dein Kumpel schafft, den Luftwiderstand zu elimenieren, sprich Vakuum, könnte er 300km/h schaffen. Problem dabei: Mensch und Maschine arbeiten nicht ohne Sauerstoff!

...zur Antwort

Wenn du eine Bruchlandung auf einen gefüllten Tank hast, wird dort eher eine Seitennaht oder der Verschluß platzen. Gedanken würde ich mir eher über den rel. harten Verschluß machen, der im Sturzfall wenig komprimiert werden kann.

...zur Antwort

Im Grunde hast du recht, auch bei Koffern gibt es einen Alterungsprozess. Allerdings hat man die Dinger ja nicht so oft dran, wie den Helm auf dem Kopf und der Materialaufbau ist meist noch unterschiedlich um z.B. eine schöne Oberflächenstruktur zu erhalten, sei es durch "Ledernarbung" oder einer Lackierung. Wenn so ein Koffer den Geist aufgibt, dann dürfte dies am ehesten entweder an der Halterung, dem Schließsystem oder den Scharnieren passieren.

Im übrigen obliegt es jedem Fahrer den Zustand zu überprüfen, sprich ob Risse, Ausbrüche oder ähnliches vorhanden sind. Koffer zählen schließlich mit zur Ladung und z.B. eingerissene Zurrgurte würde kaum einer weiterverwenden.

...zur Antwort

Siehe Antworten unter der Frage: http://www.motorradfrage.net/frage/wie-genau-gehen-serienmaessige-drehzahlmesser

Vorteil bei den Elektronischen Messgeräten: diese zeigen die Drehzahl in feineren Schritten an, als dies durch Ablesung eines anlogen Gerätes möglich wäre.

...zur Antwort

Ein kleines Windschild ist eigentlich serienmäßig. Wenn es abgebaut ist und der TÜV keinerlei scharfe Kanten oder ein Verletzungsrisiko sieht, dürfte es kein Thema sein.

...zur Antwort

Es darf durch den Betrieb keine Gefahr duch drehende Teile für andere bzw. den Fahrer eintreten. Es gibt keine richtige Vorschrift dafür, aber es verbietet sich schon durch Nachdenken z.B. so große Löcher zu wählen, das ein Finger reinpasst oder gar Kleidungsstücke. Nebenbei sollte die Konstruktion nicht soweit geschwächt werden, das akute Bruchgefahr mit genannten Folgen ensteht

...zur Antwort

Einmal im MOnat die Räder ein wenig weiterdrehen und den Luftdruck auf rund 3 bar erhöhen. Das sollte reichen und falls nicht verschwindet der Standplatten normalerweise durch die Walkbewegung beim Fahren rel. schnell.

Ansonsten würde ich dir noch einen Montageständer für hinten empfehlen. Kosten nicht immens viel.

...zur Antwort

Hast Du dich mal im entsprechenden Markenforum erkundigt, welche Spezifikation deine Reifen brauchen? MPR2 ist nicht gleich MPR2, das Profil sieht zwar gleich aus, aber die Karkassen können unterschiedlich sein und für ein Motorrad mit Beladung evtl zu weich sein. Forum z.B.: www.k1200rs.de

Ansonsten käme vieleicht eine nicht fachgerechte Montage der Felgen in Frage?

Ist das Lenkkopflager ohne Rastpunkte? Evtl. ist es noch nachstellbar.

...zur Antwort

Ist das gleiche Konzept wie im Meilenwerk Düsseldorf, allerdings kann man dort diverse Autos auch kaufen, zudem ist natürlich eine Motorradhändler da und diverse andere Firmen, bei denen man auch mal reinschnuppern darf.

Meine Empfehlung, das Meilenwerk hat besondere Tage, wie z.B. Saisonauftakt, da hat fast alles offen inkl. Vorführungen.

Schau einfach mal auf deren HP: www.berlin.meilenwerk.de

...zur Antwort
2010 gar nicht mehr

2008 gab es es im Web eine veröffentlichte Antwort von Triumph, wonach an der sportlichen Triple kein ABS geplant sei, weil hier die Nachfrage zu gering sei.

Ich persönlich glaube auch 2011 noch nicht daran, erst wenn seitens Brüssel ABS zur Pflicht für alle Neuzulassungen werden sollte. Überlegungen in diese Richtung gibt es bereits seit längerem.

...zur Antwort

Aus Gründen der Sicherheit sollte man harte Gegenstände wie Handy, Schlüsselbund usw. lieber im Koffer oder Tankrucksack spazieren fahren. Wobei ich dies nicht mache, wenn ich eine kleine Runde drehe, dann wird alles schön verteilt auf 6 Taschen. Ich finde es dann einfacher praktischer, als das ganze Gerödel zusätzlich zum Helm bei einer Rast mit kleinem Spaziergang mitnehmen zu müssen.

...zur Antwort

Versuche diese doch beim Goldwing-forum de oder Ihhbähh anzubieten, falls möglich solltest Du dann aber auch die Teilenummer hinzuschreiben. Vieleicht gibt es zu diesem Modell bzw. nach Fahrgestellnummer noch von Honda den Teilekatalog. Meist stehen dazu die Originalhändlerpreise drin:

http://zsf-motorrad.de/

...zur Antwort

Wenn es von den Maßen her passt warum nicht, es dauert nur länger bis dieser Akku voll geladen ist. Entscheidender ist, ob deine Lichtmaschine genug Leistung für Fahrlicht, Griffheizung und Bordsteckdose (fürn Kaffeekocher?) aufbringt. Falls nein, dann nützt dir ein Akku mit mehr Leistung nichts, außer das die Verbraucher etwas länger brutzeln können, bevor du stehenbleibst.

...zur Antwort

Weitere Antworten unter dieser Frage: http://www.motorradfrage.net/frage/was-versteht-man-unter-chattering

...zur Antwort

Das Thema nennt sich "linieren" und dazu braucht es viel Erfahrung und eine ruhige Hand. Profis arbeiten viel im Oldtimerbereich, weil früher diese Art der Verzierung häufig gemacht wurde.

Siehe auch Frage: http://www.motorradfrage.net/frage/wer-hat-erfahrung-mit-der-arbeit-von-linieren-de

oder google mal danach.

...zur Antwort

Normalerweise sind die Innereien immer noch mit einer haudünnen Ölschicht bezogen, die ansich schon sehr lange hält. Mittlerweile dürften aber die meisten Kolben und Laufbahnen nicht mehr aus rostenden Materialen bestehen, bzw. diese sind rel. korrosionskonsistent.

Bei einer Pause nur über den Winter hinweg, brauchst du dir wohl keine grossen Sorgen zu machen, es sei denn du lagerst einen geöffneten Motor einfach in Freien.

...zur Antwort

Hier wird was durcheinander geworfen, HD verwendet bei neueren Modell einen Zahnriemen , also einen Riemen mit quer zur Drehrichtung des Rades eingearbeiteten Zähnen. Dieser lässt den Riemen normalerweise nicht so schnell durchrutschen wie ein Keilrippenriemen oder gar Keilriemen.

Der Keilrippenriemen hat mehrere Längsrillen in Laufrichtung, dadurch verändert sich die Größe der Oberfläche und die damit übertragbaren Kräfte.

Ein Keilriemen, hat ein, vereinfacht ausgedrückt, ein V-Profil und wird meist bei älteren Konstruktionen verwandt.

Bei Pkw´s z.B. musste der Keilriemen z.B. nur die Lichtmaschine antreiben, mehr Kraft war nicht nötig. Dann kamen z.B. Wasserpumpe und Klimakompressor hinzu, dazu war der Keilrippenriemen notwendig, weil die ganzen Zusatzaggregate nicht mehr sicher über einen einfachen Keilriemen anzutrieben waren.

...zur Antwort

Die Lufthutzen dienen der gezieleten Zuführung von Kühlluft an die Kühler bzw. Zylinder selbst. Aerodynamisch spielen diese keine größere Rolle bei Naked-Bikes. Wichtig ist die Kühlung bei extremer Belastung und/oder aber bei sehr hohen Temperaturen.

Ob es hierzulande Probleme mit der Kühlung gibt bei Demontage, kann dir eher ein Markenforum beantworten.

...zur Antwort

Wenn Du allen Ernstes dies nicht unterstützen willst, dann darfst du dort nicht nur keine Motorräder kaufen. Schau mal in deinem Haushalt nach was dort so alles aus China schlummert. Du wirst staunen und feststellen, das sich ein ziemlicher Berg dort befindet, soweit das Herstellungsland überhaupt draufsteht.

Ansonsten gehören politische Dinge nicht zwingend hierhin, meine ich zumindest.

...zur Antwort

Nein, ist nicht erlaubt! Nach 93/92/EWG; ECE-R53; StVZO § 54 sind insgesamt nur 4 Blinker am Motorrad erlaubt, vorne 2 und hinten 2. Mehr nicht und schon gar nicht zusätzlich. Also musst DU vorne die beiden abschrauben. Eine Stillegung reicht nicht aus.

Hier kannst DU alles nachlesen: http://kurzlink.de/5imlEROSz

...zur Antwort

Es wäre infacher sich einen gebrauchten Deckel oder Schloss des gleichen Modells nochmal zu besorgen und dann die Federstifte mit ein bischen Fummelei auf den alten Schlüssel anzupassen. Setzt aber voraus, das man das Schloss selbst ausgebaut bekommt.

...zur Antwort

Ich weiß lediglich das bei einer Strassenplanung entsprechend der Strassenart Normradien verwandt werden. Wüsste aber auch gern ob dies zulassungsrelavant ist. Es kann nicht sein, wie du schon schreibst, das man einen 80m Wendekreis hat.

...zur Antwort

Scheinwerfer für Mofas/Roller unterliegen unterschiedlichen Prüfbedingungen, insbesondere was die Helligkeit angeht. Achte also nicht nur auf die E-Zulassung, sondern auch was noch alles an Buchstaben und Ziffern auf der Streuscheibe steht.

Hier kannst Du zum Thema Licht fast alles nachlesen: http://kurzlink.de/8MBjvwn2q

...zur Antwort

Die Lima braucht oft eine gewisse Drehzahl um a) ihre Maximalleistung zu erreichen und b) die angeschlossenen Verbraucher abzudecken und den Akku laden zu können.

Wenn du also im Stadtverkehr mit Licht an, Zusatzscheinwerfern, Blinker und Bremslicht an stehst/fährst und dabei selten mehr als mit z.B. 1500U/min fährst, kann es sein, das die Lima für alle Dinge nicht genug Leistung hat und die Verbraucher ihre notwendige Energie hauptsächlich aus dem Akku ziehen, bis dieser "leer" geworden ist.

...zur Antwort