Motorradfahren so gefährlich ?

6 Antworten

das kommt wohl ganz auf dich selber an. sicher gibt es unspektakulärere hobbys, aber was ist schon gefährlich und was nicht!? wenn du mit vorsicht und vorraussicht fährst, dann ist es nicht gefährlich, du wirst du schönsten stunden deines lebens erfahren. lass dir nicht son quatsch von deinen freunden erzählen - sie haben keine erfahrung.

Natürlich ist Motorradfahren gefährlich. Spätestens wenn du mit 100 irgendwo dagegenknallst wirdt du feststellen, daß du deine eigene Karosserie und Knautschzone bist. Da ich jahrzehntelang beruflich mit dem Auto mehr als 2 Mio km unterwegs war, konnte ich z.B. das Eine - oder Anderemal Wildunfälle nicht vermeiden. Außer Wildschaden und ein paar Dellen an der Karosserie ging es glimpflich ab, bis ich an einem hellichten Nachmittag mit meiner Suzuki GS 550 mit reichlich 130 einen ausgewachsenen Rehbock mittschiffs gerammt habe. Ausweichen oder bremsen - Fehlanzeige. Der zirkusreife Handstand - Überschlag endete mit zwei gebrochenen Händen und einer demolierten Maschine. Egal wie du fährst, ein Restrisiko bleibt immer, das du im Ernstfall nicht unter Kontrolle hast. Schutzbekleidung kann es stark abmindern aber nicht beseitigen. Wir sollten uns darüber im Klaren sein und es auch akzeptieren.

Der Spaß ist groß, das Risiko auch oder zumindest größer als in einem Auto oder zuhause. Aber du stürzt nicht über jeden Stein, das Hinfallen ist die große Ausnahme. Merkst du schon in der Fahrstunde.

Wird es jemals wieder das gleiche sein?

Hallo zusammen! Vor gut 4 Monaten hatte ich leider einen Motorradunfall im Schwarzwald, wobei ich mir das Schlüsselbein 5 mal und 4 Rippen gebrochen habe. Gehirnerschütterung und diverse Prellungen durften natürlich nicht fehlen. Kurz nach dem Unfall wusste ich einige Wochen nicht was passiert war und da es leider auch keine Zeugen gab, konnte mir niemand so recht sagen was passiert war ausser, das ich selbst Schuld bin. Ich musste Tag für Tag an den Unfall Denken. Eines Tages als ich wiedermal meine Gedanken kurz vor dem Sturz hatte, kahm mir alles wieder in den Sinn. Während ich zulange auf den Tacho schaute (warum auch immer) sah ich eine Kurve natürlich nicht auf mich zukommen und bin, wie es auch nicht anderst kommen konnte, von der Strasse abgekommen. Dabei prallte das Motorrad in einen Abwasserschacht (weiss leider nicht was es genau war) und ich absolvierte einen grandiosen Kunstflug zurück auf die Strasse. Das ich nur über die Strasse gerutscht bin und nirgends reingedonnert bin, war glaube ich das grösste Glück, welches ich jemals hatte. (Motorrad Totalschaden)

Vor dem Unfall bin ich mit der grössten Leidenschaft, Motorrad gefahren. Wann ich nur konnte setzte ich mich auf meine Maschine, es gab für mich nichts schöneres. Nach dem Unfall kahm für mich natürlich die grosse Frage aller Fragen, wirst du wieder fahren? Nur zu gerne würde ich wieder aufs Motorrad steigen, aber ich stelle mir Tag für Tag die Frage ob es jemals das gleiche sein wird, wie vor dem Unfall. und vorallem ob die Angst mitfahren wird oder ob ich diese wieder verlieren werde. Die Tatsache das mir natürlich alle in meiner Familie und im Freundeskreis sagten wie gefährlich das Motorradfahren sei, macht es mir nicht viel leichter. Ich bin froh das ich einen super Chirurgen erwischt habe, welcher fast alles wieder so hinbekommen hat, wie die Natur das einmal gedacht hatte. Leider bin ich da es jetzt Winter ist, nichtmehr dazu gekommen einmal eine Runde zu drehen. Es nimmt mich wirklich brennend Wunder, wie es sein wird, dass erste mal wieder auf einem Motorrad zu sitzen. Aber das muss wohl bis nächstes Jahr warten.

Ich hoffe jemand kann mir von seinen Erfahrungen mit einem Unfall erzählen und mir hoffentlich, mit ein paar Tipps, einwenig Mut machen.

...zur Frage

Kann man mit einer 125er schneller Motorradfahren lernen wie mit großen Motorräder?

Hey,

Mir ist aufgefallen, seit ich mein A1 bestanden hab, und schon mehrere kleine Touren hinter mir habe, das man beim Achtelliter mehr Schalten muss als bei größeren Motorrädern. Das ist nur ne behauptung, ich hatte noch nie mehr als 11,3 ps(:D) unter'm hintern ;D aber kann das sein, das man besser mit einer 125er schalten lernen kann? Ich meine, bei 30km/h bereits im zweiten dann dritter usw dann wieder runterschalten.. ist es nicht so, das man mit einer großen Maschine im 3 gang von 50 bis 150 oder so durchziehen kann? Habt ihr Erfahrungen mit kleinen und großen Maschinen? Bei meiner Maschine muss man beim Abbiegen immer 5 Sachen gleichzeitig tun..runterschalten, schulterblick, blinker, abbiegen, gleich wieder hochschalten. Bei einer Großen müsste man nur Abbiegen, runterschalten ist unnötig oder?

...zur Frage

Führerschein A1, A2 oder A?

Hallo,

ich bin 34 Jahre alt und habe weder Auto- noch Motorradführerschein. Beide möchte ich jetzt machen. Ich bin schon lange aus dem lernen raus unbd mache mir ein wenig Sorgen das mir es eventuell zu viel werden könnte. Der A2 bzw. A ist sicher schwierier zu meistern als der A1. Sicher ist mehr zu lernen und auch der praktische Teil ist schwerer. Geld spielt weniger eine Rolle. Ich denke halt das der Autoführerschein für mich schon eine Herrausforderung wird, und dann noch der Motorradführerschein... puh.. ich weiß nicht.

Hier gibt es sicher Leute die mir was dazu sagen könen.

Liebe Grüße

John

...zur Frage

Ist Motorradfahren so gefährlich?

Konnte es mir net verkneifen...

Schönen Dienstag noch!

...zur Frage

A2 Führerschein machen, ohne den A1 gemacht zu haben ?

Hallo,

Ich werde im Oktober 18-Jahre alt, und würde da gerne meinen A2 Motorradführerschein machen. Jetzt sagen viele meiner Freunde um den A2 Führerschein zu machen müsste ich erst den A1 Führerschein gemacht haben. Stimmt das ?

Ich wäre der Meinung ich kann mit 18 Jahren direkt den A2 Führerschein machen ohne den A1 gemacht zu haben.

Gruß Dado

...zur Frage

Honda CBR 125r

Hallo, da ich vorhabe den A1 Führerschein zu machen, sehe ich mich halt auch nach einem passenden Moped um. Es sollte neu sein und nicht so teuer. Durch diese Anforderungen bin ich dann bei der kleinen CBR gelandet. Da ich eigentlich null Ahnung von Motorrädern habe, und mir die ganzen teschnichen Daten darum nicht wirklich was sagen, wollte ich einfach mal fragen, ob mir jemand aus Erfahrung mal etwas über sie berichten kann, Mich würde unter anderem auch interesieren, wie es mit der Höchstgeschwindigkeit bei den neueren Maschinen aussieht (sowohl mit als auch ohne Drossel). Außerdem, welches Benzin man tanken muss, wie viel die billigste Versicherung für ein Mopped im gedrosselten Zustand ist und vorallem wie viel die Ausrüstung kostet, usw.

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?