Auf Berg parken schädlich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso unpassend, da hat man wenigstens Zeit, sich um lang geparkte Dinge Gedanken zu machen :-)

Also beim Motorrad mit Steuerkette, ist es nicht weiter schädlich, wenn der Motor mit eingelegtem Gang als Parkbremse missbraucht wird. Mach ich ab und zu auch mal bei mir im Hof, damit der Seitenständer nicht einklappt :-)

Bei einem Zahnriemengesteuerten Motor könnte es Komplikationen geben, wenn der Motor z.b. gegen die normale Drehrichtung mit Kraft beaufschlagt wird, z.b. wenn die Kompression nachlässt und das Fahrzeug also langsam gegen den Motorwiderstand in Bewegung gerät. Also Bergauf geparkt, und Gang drin....... Motor dreht rückwärts !

Die Zahnriemenspanneinrichtung ist nicht geeignet, die Spannung des Zahnriemens gegen die Laufrichtung aufrecht zu halten. Das bedeutet, im ungünstigsten Fall können sich die Steuerzeiten verändern, und wenn der Motor dann gestartet würde, gibts Kleinholz.

Ist kein Quatsch, hab ich sowohl bei Motorrad, als auch bei Automotoren erlebt. Es gab eine heftige Diskussion mit Schrauberkollegen, die es aber später auch als Real anerkannten.

Respekt :-) hätt ich nicht gedacht.

1

Hallo DeBiker

Äh, wenn ich mir jetzt vorstelle 200PS zerren am Getriebe, dann dürfte der Krafteinfluss beim parken nicht mal in der Eiger Nordwand größer sein. Grüßle

Nun hau mich nicht,...aber an dem Getriebe meines Mopeds zerren nicht 123,8 PS, sondern 106 Nm...drehzahlabhängig natürlich.

2

Danke für eure Antworten!

Was möchtest Du wissen?