Kratzer im Tank?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem Bild zu urteilen ist die Innenbeschichtung von Deinem Tank abgeplatzt, so lange sich da kein Rost bildet würde ich erstmals überhaupt nichts unternehmen.

Entgegen der Meinung von einigen hier kann ein Tank sehr wohl von innen rosten, so schon des öfteren bei Triumph Speed Triples vorgekommen.

Allerdings ist eine Reparatur mit Zinkspray nicht wirklich empfehlenswert weil der nicht auf Dauer Lösungsmittelbeständig ist.

Die einzige Dauerlösung wäre eine Tankbeschichtung mit speziellen Mitteln wie Kreem rot oder ähnlichem Zeug.

http://www.tanksiegel.de/

Noch bin ich flexibel und lerne gerne dazu. Wenn ich Dich nun richtig verstehe, hast Du mit dem Rüssel im (!) Tank einen Kratzer fabriziert und erwähnst im gleichen Atemzug den Lack. Das lese ich so, dass Du mir/uns erzählen willst, dass der Tank innen lackiert ist, oder? Das ist mir neu, aber wie gesagt... Und wenn nur die Verzinkung etwas gelitten hat, ist es doch Banane, wenn man davon ausgehen darf, dass Du ganz normales Benzin - sprich Mineralöl- tankst. Und somit hat sich das Thema "Rost" schon erledigt(Jaaa, Kondenswasser, aber unten im Tank).

Wenn du den Rüssel weit genug reinschiebst, stößt du entweder auf der Rückseite mit der Rüssenspitze an, oder ab mit dem Griff an der Tanköffnung. Je nachdem wie das ganze aufgebaut ist (Rüssel und Tanköffnung) sowie in gewisser Abhängigkeit der Geschicklichkeit des Bedieners kann es dann unter ungünstigen Vorraussetzungen zu einem gewissen Materialabtrag durch den Griff oder andere Komponenten der Tankbefüllungsapparatur an der Oberflächenbeschichtung des Tankmaterials, in Fachkreisen auch Lackierung genannt, kommen.

0
@SMDStefan

Stefan, ich habe lediglich versucht, den etwas dürftigen Text zu interpretieren, da es mir nicht schlüssig ist,was genau(!) passiert ist. Wenn Du meinen Text jetzt so kommentierst, als hätte ich die Spritze im Arm, finde ich das nicht lustig...

0
@deralte

@deralte, vielleicht ist die Bemerkung "Rüssel zu weit reingesteckt" auch nur ne Umschreibung für den anschließend erfolgreichen Tankversuch... Vielleicht hat er ja den Rüssel zuerst versucht "neben dem Loch" reinzustecken und sich so den Kratzer eingehandelt :-)

Aber Deine Interpretation gefällt, klingt wie aus dem Leben gegriffen lach

0
@deralte

Schätze auch das er mit dem Griff an den Tank gestoßen ist. Zu viel Theater wegen eines Kratzers.

0
@deralte

Ich wollte nur was klug schei*en, ist nichts persönliches gegen dich ;) also nicht alles ernst nehmen was ich schreibe. schönes wochenende!

0
@Floyd

@ Floyd: der Punkt in dieser Diskussion geht an dich! So viel Gelaber wegen einem kleinen Kratzer... tststs....

0

Wenn ich Dich richtig verstehe hast Du beim Tanken mit dem Tankrüssel die Tankinnenbeschichtung zerkratzt. Das sollte eigentlich kein Problem wegen Rost darstellen. Du solltest nur wenn Du das Motorrad längere Zeit nicht nutzt, den Tank ganz voll machen. Wenn der Tank nicht ganz voll ist, ergibt sich eine Luftblase über dem Benzin und da kann es mit der Zeit schon zu leichter Rostbildung kommen. Gruß hojo.

Was möchtest Du wissen?