Kratzer im Motorrad

4 Antworten

Warum sollte man das Motorrad putzen, wenn die Kratzer es verunschönen???

Weil man beim Putzen u.U. Beschädigungen feststellen kann welche man sonst gar nicht bemerkt hätte.

Zudem: Putzen beschränkt sich nicht nur auf Lack und Sitzbank sondern auch beziehungsweise gerade die Bremsanlage, welche man dann gleich auf eventuelle Beschädigungen überprüfen kann.

Gleiches gilt für den Motorblock. Ja, dieser ist aus Aluminium und rostet nicht (sondern oxidiert nur :D ), aber was wenn ein kleiner Felsbrocken ungünstig geflogen kam? Auch hier: Auf eventuelle Beschädigungen überprüfen.

Es geht nicht um »Show and Shine« sondern um die richtige Wartung und Pflege einer komplexen Maschine.

...wenn man bei Ebay für ein paar Euros einen Totalschaden kauft, kann man ein paar Kratzer vermutlich gerne verkraften; die meisten Kratzer bekommt man dann übrigens mit Politur wieder weg, wenn sie bloss oberflächlich sind.

Ansonsten können auch unauffällige Aufkleber echte Wunder bewirken. Weshalb dann nicht auch gleich waschen? Sauber gepflegt kann selbst eine 20 jährige Maschine fast wieder wie neu erscheinen.

Kratzer = dauerhafte Oberflächenbeschädigung

Dreck = temporäre Oberflächenverunreinigung, mit Option auf dauerhafte Schäden und erhöhte Abnutzung

Für mich ein No-Brainer - regelmäßige Reinigung (es muß nicht Hochglanzpolitur sein) schont die Substanz und spart damit Geld. Spätestens wenn mein Mopped mal zu den grauen Männern muß lohnt sich ein gepflegtes Äußeres, oder später mal beim Wiederverkauf.

Was möchtest Du wissen?