Anhand des Fotos vermute ich das es sich dabei um eine Triumph Speed oder Street Triple handelt da ich selbst solche Speedy`s fahre. Der Platz ist wahrscheinlich für nichts angedacht, das ergibt sich wegen der Symmetrie von linken zum rechten Griff da rechts der Gasgriff sitzt und links der Platz frei ist. Aber wenn es Dich so wie mich stört, dann kannst Du die Hebel so verschieben das es beidseits gleich aussieht, Du musst nur neue kleine Löcher in den Lenker bohren damit die Schaltereinheit am anderen Platz befestigt werden kann.

 Ich mache das schon immer bei allen meinen Mopeds so.

...zur Antwort

Die Ölbadkupplung läuft nicht komplett im Öl sondern wird meistens mit Spritzöl gekühlt um sogenannte Panschverluste zu veringern. Diese
entstehen, wenn die Kupplung im Ölbad rotiert, zudem kann Öl
aufschäumen, wenn der rotierendKupplungskorb Luft und Öl vermischt.Moderne Ölbadkupplungen rotieren hoch über dem Ölstand der Nasssumpfschmierung.

Zudem sind die meisten Kupplungen vom Ölsumpf abgeschottet.

...zur Antwort

Das mag ja so vielleicht stimmen, aber bei Kollisionen mit Moped und PKW sieht die Sache garantiert anders aus, ca in 2/3 aller Fälle sind die Autofahrer schuld.

Im übrigen traue ich keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe.

...zur Antwort

Der Kettenschutz ist ein weit unter seinem Wert geschlagenes, weil meist sehr hässliches Teil, aber es hat eine echte Schutzfunktion, es verhindert abgesehen vom Dreck von der Kette wegschleudern auch ein ungewolltes, sei es durch abrutschen oder Unfallfolgen oder sonst einem misslichen Umstand, einklemmen vom Bein zwischen Kette, Zahnkranz und Felgen.

Wer schon mal Fotos von so einem von der Kette "durch den Wolf " gedrehtes Körperteil gesehen hat, der weis wovon ich spreche !

Das auwuchten von Stollenreifen macht in meinen Augen keinen Sinn da sich die Stollen furchtbar schnell abnutzen und oft sogar "verabschieden", da käme man wahrscheinlich kaum mit dem wuchten nach.

...zur Antwort

Jeder Scheinwerfer mit einer E-Nummer kann bedenkenlos an Deinem Moped montiert werden, nur die gesetzlichen Vorgaben über Montagehöhe usw. müssen eingehalten werden.

Anders verhält es sich bei einer Maske, Lenkerverkleidung oder ähnlichen Anbauteilen, die müssen für das Fahrzeug Typgenehmigt sein und sind nicht so einfach zu wechseln, zumeist ist ein Materialgutachten dabei und damit kann man den Anbau vom TÜV abnehmen und sogar eintragen lassen.

So ein Scheinwerfer in Duke-Form sieht stark dem der Yamaha MT03 ähnlich, den kriegst Du ausser bei Yamaha noch bei LSL, allerdings ist der nicht gerade billig.

...zur Antwort

In der Regel sind solche Tageszulassungen durch den Markenhändler nur für die Statistiken der jeweiligen Marke gemacht worden um deren Ergebnisse zu schönigen und sind technisch einem nagelneuen Fahrzeug gleichzusetzen, allerdings muß der Preis dementsprechend reduziert werden.

Wenn Du über einen Händler ein Mopped mit Werksgarantie kaufst kann Dir eigentlich nichts passieren sofern der Dir den Fabrikneuen Zustand auf dem Kaufvertrag bestätigt.

Allerdings würde ich persönlich sicherheitshalber niemals ein Fahrzeug ungesehen und ohne Probefahrt kaufen, nicht mal vom Händler vor der Türe.

Und von einem fremden völlig unbekannten Händler schon zweimal nicht, es gab da schon unzählige Betrugsfälle in den letzten Jahren.

...zur Antwort

Hi Bonny

Ganz einfach, je schneller und sportlicher der Einsatzzweck, desto weicher und mehr auf Gripp ausgelegt sind die Reifen.

Ein Tourer braucht Reifen die richtig lange halten und ein Sportler optimalen Gripp, deshalb sind die Reifen je nach Einsatzzweck ein Kompromiss zwischen langlebig und gutem Gripp.

Der Sportler hat wohl die meiste Leistung und die weichsten Reifen, deshalb halten die nicht so lange wie beim Tourer und der Chopper hat wohl die geringste Leistung und deshalb halten die harten "Holzreifen" fast ewig. :-)) duck und wech

...zur Antwort

Vom Werk aus sind alle Mopeds nach geltenden Lärm- bzw. Emissionsforschriften abgestimmt und somit kastriert, weder ist die vorhandene Leistung ungehindert abrufbar noch das volle Drehmoment vorhanden. Mit einem Power Commander wird quasi der Motor entkorkt und das vorhandene Potential freigelegt, das eliminiert das für "Magermotoren" typische Konstantfahrruckel und lässt den Motor frei drehen ohne Rücksicht auf gesetzliche Vorgaben. Wie Chapp schon schrieb, plötzlich ist das Moped wie ausgewechselt und fährt sich um Klassen besser, ist schneller und braucht weniger Sprit und als Superbonus steht ein wesentlich höheres Drehmoment bei gleicher Drehzahl zur verfügung. Ich möchte meine Motorabstimmung per PC nicht mehr missen.

...zur Antwort

Dieses Grüßen mit dem Fuß praktiziere ich selbst sehr oft wenn ich beim Überholen eines Bikers keine Zeit oder auch Lust habe die Hand vom Lenker zu nehmen, allerdings fahre ich schon wirklich sehr lange Moped und kenne diese Geste nur vom Dreiländereck Elsaß, BRD und CH. Auch als "Danke schön" für Autofahrer wenn sie einem Platz zum überholen lassen usw. vwerwende ich diese Geste.

...zur Antwort

Hi

Ich würde auf jeden Fall mal den fehlenden Masterschlüssel schriftlich und eingeschrieben beanstanden um mal so etwas wie "Rechtssicherheit" der Urgenz des Mangels zu haben und gleichzeitig mal bei Kawasaki Europa anrufen und den Sachverhalt schildern.

Möglicherweise können die ihren Händler ein wenig zur "Ordnung rufen" oder haben vielleicht eine Möglichkeit anhand der VIN Nummer einen Ersatzschlüssel zu beschaffen, fragen kostet ja nichts.

Rechtliche Schritte mit Anwalt und Klagsandrohung wird in Italien wahrscheinlich schwierig und teuer werden, wobei ich mir nicht sicher bin ob das überhaupt was bringen kann, diesbezüglich habe ich zum Glück noch keinerlei Erfahrung machen müssen.

Im schlimmsten Fall würde ich dem Händler mal einen Besuch abstatten und mit ihm persönlich reden, ich wüsste eine ganze Menge von Anspielungen die ihn sicher nervös machen würden.....

...zur Antwort

Erstens würde der Motor ziemlich sicher zu mager laufen und dabei möglicherweise überhitzen was zu einem Motorschaden führen könnte, zweitens hätte er sicher weniger Leistung ohne Gemischanpassung und drittens würde das Moped lauter klingen und wäre obendrein noch illegal und könnte unter Umständen sogar von der Polizei wegen erlöschen der Betriebserlaubnis aus dem Verkehr gezogen werden.

Das macht also überhaupt keinen Sinn und hat mit tuning auch nichts zu tun, lasse es lieber bleiben.

...zur Antwort

Einige meiner Kumpels fahren mit dem Scottie ohne jeglicher technischen Problemen und sind sehr zufrieden damit, ich persönlich verwende den weißen Bel Ray Kettenspray und pflege meine Kette ganz penibel und auch noch gerne, macht mir einfach Spass und gibt mir eine gewisse, quasi automatische Kontrollmöglichkeit, vom Antrieb des Mopeds.

Meine Ketten halten in der Regel mindestens genau so lange wie die meiner Kumpels, nämlich ca. 45 000 Km, im Prinzip spricht nichts gegen einen Scottie, wenn man denn das "Geraffel" mag und vielleicht sogar noch ein "Kettenmuffel" ist.

...zur Antwort

Die normalen Lambdasonden können kein extrem fettes bzw. mageres Gemisch messen und der ECU in dem ausserhalb der Norm liegenden Bereich kein verwertbares Signal geben, dazu müsste eine Breitbandsonde eingebaut werden die den kompletten Drehzahlbereich abdeckt und ständig auf Lambda 1 ( 14 Teile Sauerstoff und 1 Teil Benzin) nachregelt, etwas Laienhaft ausgedrückt.

Daher ist es bei am Prüfstand abgestimmten Motoren nötig die Lambdasonde abzuschalten da sie ständig gegen das mit Power Commander oder ähnlichem Programm erarbeitete Mapping arbeiten würde, so kam es zu meiner Aussage, dass die Lambdasonde ohnehin nur bis ca 4000 U/min richtig funktionieren würde.

Hier ein Link über die Funktion der Lambdasonde:

http://www.ngk.de/fileadmin/templates/Dokumente/DE/Broschueren/ngk_das_geheimnis_um_lambda_de.pdf

...zur Antwort

So viel ich weis müssen die technischen Berechnungen von einem Ingenieur für KFZ Technik abgesegnet und alle Schweißarbeiten von einem zertifizierten Fachbetrieb vorgenommen werden und natürlich sind sämtliche Tests wie Abgas- Fahrzyklus bzw. Fahrverhalten und Lärm und Leistungsmessung obligatorisch.

Möglicherweise ist noch das Crashverhalten zu testen.

Wenn das alles eingehalten und vom TÜV abgenommen ist könnte man aus dem Prototypen sogar eine Serienproduktion starten, aber für einen normal Sterblichen ist das wahrscheinlich unerschwinglich.

...zur Antwort

Auch wenn die Anlage für Dein Moped homologiert wurde und damit legal ist, gibt es bei zu großer Lautstärke ein Bußgeld und einen Mängelbericht.

Für den Lärm ist rein der Besitzer zuständig und verantwortlich.

...zur Antwort

Bei meinem Freundlichen kostet eine kleine Inspektion ca 400 € ohne das etwas kaputt ist, mit Ventilspielkontrolle, ohne Einstellung, ca 600 €.

Daher bringe ich nur meine Neumotorräder während der Garantiezeit zur Inspektion, danach mache ich sie ohnehin immer selbst, ich habe das nötige Wissen, Werkzeug und Software dazu.

Wenn ich beim Moped ein Service mache ist es ausserdem auch ordentlich gemacht und es gibt nichts was mich ärgern könnte.

...zur Antwort

In dwen meisten Fällen passen die Reissverschlüsse leider nicht zusammen, jeder hat eigene Anfertigungen und möchte natürlich am liebsten seine Produkte verkaufen.

Bei vielen Herstellern bzw. Marken sind an den Jackenreissverschlüssen aber Gegenstücke für die Hose angezippt und könnten von einem Schneider usw. leicht in den Hosenbund eingenäht werden.

...zur Antwort

Solche Bremsbeläge ohne ABE würde ich persönlich nicht auf der Strasse fahren wollen, das Risiko bei einem Unfall den Schaden selbst begleichen zu müssen wäre mir viel zu hoch, beim TÜV würde das ziemlich sicher keiner merken solange die Bremswirkung in Ordnung ist.

Ausserdem gibt es unzählige Hersteller von wirklich guten Belägen mit ABE, meines Erachtens nach ist schon allein die Umrüstung auf Sintermetallbeläge eine merkliche Verbesserung der Bremsleistung, die gibt es auf jeden Fall mit ABE, ausgenommen für reine Graugussscheiben.

...zur Antwort

Für einen Kupplungshebel brauchst Du keine ABE, für den Bremshebel allerdings schon, der ist immerhin ein sicherheitsrelevantes Bauteil.

Bei den Bremshebeln der Honda Modelle kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, versuche es lieber mal im Honda Forum.

http://www.1000ps.at/forum/1000ps_forum_CBF-600---CBF-1000_170

...zur Antwort

Wenn die Werkstatt den TÜV macht ist es kein Problem den Abgaswert für die Prüfung zu korrigieren, ausserdem darf diese XT 4,5% Co haben, das ist in der Regel ganz leicht zu schaffen.

Auch der "richtige Prüfer" ist von Vorteil, mein Mechaniker ist mit meinem Moped sogar ohne Kat zum Hu Termin gefahren und der Agbaswert waren 3,6%, der Prüfer hat einfach 0,6% eingetragen, gelacht und gemeint die läuft sicher sehr gut.

Bei leichten Bedenken würde ich den TÜV immer durch eine Werkstatt erledigen lassen, die können mit dem Prüfer besser "reden".

...zur Antwort