Kratzer im Rahmen, Rost, Lack ausbessern...? Panik!?

6 Antworten

Hallo Neulimg

Hmmmm, paar Molimeter, Grundierung Panik, tja psychologisch gibt es größere Probleme z.B. das

https://www.youtube.com/watch?v=f1bK7JXvAPY

aber gegen Panik helfen Fakten. Fang mer mal mit die paar Millimeter an. Ist das ein Ozeanriese oder wenigstens ne Lok? Nein. Um sicher zu gehen, Nachmessen.

Nimm dazu einen Messschieber (Qualität beachten, keiner aus dem Kaugummi Automaten) da hast Du nicht nur ein Messgerät, sondern auch ein Anschauungsobjekt, denn so sieht Stahl in natura aus. Ist diese Stahlfarbe an deinem Kratzer sichtbar? Nach deiner Beschreibung nein und somit darf deine Herzfrequenz um ca. 100 Scjäge weniger sein.

Bist Du jetzt tot? Nein, gut , dann bist Du auch kein Hochleistungssportler und nicht gedopt. Ham mer auch das geklärt. Jetzt machst Du das ganze fettfrei und sauber und wendest dein Lackset nach Gebrauchsanweisung an.

So jetzt sinkt die Herzfrequenz in den Wohlfühlmodus, schau dem ganzen beim trocknen zu, wennst ders net lassen kannst, öffne mit einem gekonnten Plopp den Bölkstoff, nimm dein Engerl in Arm und demk immer daran, Panik und Motorrad, geht nur bei Udo.

Grüßle

@Nachbrenner

Cowboy Rocker, Sackerldi: da werden Träume wahr! Was hab ich mir schon die Hacken abmarschiert auf der Suche nach ner CD mit diesem Song :P

Und du präsentierst ihn in aller Lockerheit als nen Abschluss-Kommentar: jetzt ist der Tag rund und ich bin mit allem zufrieden! Ein Hoch auf dich für diesen Klassiker :-)))

PS: hab mal meinen jüngsten Bruder irgendwann in den 70-ern in Böblingen für Udo's Livekonzert mit Panikorchester in die Sporthalle (gibt's leider nicht mehr) eingeschleust. Er war viel zu jung, aber ein ausgemachter Udo-Fan,,,und so kam ich auch auf den Geschmack..lach. Schönen Abendgruss, Wolfgang :)

VG Jan

2

Man spricht in dem Zusammenhang von "my"..das spricht sich wie 'mü' und bedeutet Tausendstel Millimeter-Einheiten. Lackschichten bewegen sich in diesem Rahmen und deine Kratzer im Lack ebenso. Panik brauchst du wegen sowas nicht zu kriegen:

Ein Motorrad ist ein recht stabiler Gebrauchsgegenstand. Paar Macken, Dellen sonstwas kümmern dein Bike nicht mal die Bohne - und ein technisches Problem ist es schon dreimal nicht. Tja, du hast ja umgehend gehandelt und weisst jetzt sogar, wie solche Lackschäden fachmännisch behoben werden, denn dafür hast du schon guten Rat erhalten ;-)

Wäre dir z.B. beim Fahren ein Rad abhanden gekommen, dann wäre Panik angebracht: die hätte in so nem Fall jeder von uns, aber wegen dem genannten Kratzerschaden am Stahlrohrrahmen kannst du locker entspannen, denn da ist im Prinzip gar nichts weiter passiert. Gruss

........und selbst wenn der Rahmen an fangen würde zu rosten, da könnte man was gegen tun:-)

Einfach die beschädigte stelle leicht mit feinem Nasschleifpapier beischleifen, so das der Kratzer nicht mehr zu sehen ist, und zunächst abkleben und die Stelle mit Grundierung, und anschliessend dem Decklack ausbessern.

Geübte machen das in 1/2 Stunden, der Laie braucht mir Trockenzeit 30 Minuten :-)

Schrauben sicher versigeln nach reinigen/entrosten?

Hallo zusammen,

ich weiss diese Frage wurde in einigen Foren bereits gestellt, allerdings kam meistens nichts hilfreiches dabei raus oder es wurde erneut auf das Galvanisieren hingewiesen.

Sinnvolle Säuren zum Entrosten sind nach meiner Recherche diese:

Essigsäure, Salzsäure, Phosphorsäure und Zitronensäure. (Korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte)

Ich habe mich in meinem Fall für die Essigsäure entschieden, da ich 25%ige da hatte und der haufen Schrauben dort reinpasste. Nach dem Essigbad werden diese mit einer Natronlauge oder einer einfachen Seifenlauge neutralisiert und gegebenfalls auch nochmal ein paar Stunden darin gebadet.

Allerdings gibt es das Problem, das ich nicht weiss wie ich die Schrauben danach vor Rost schützen kann. Einige der Schrauben waren noch teils verzinkt, aber ich glaube das die Essigsäure die Zinkschicht nicht angreifen wird.

Gibt es sinnvolle Ideen?

Mit Essigsäure soll man ja auch "Brünieren" können. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll man die einfach eine Woche darin liegen lassen und "zack" haben die wohl eine schwarze harte Schicht, die vor Rost schützen soll.

Ich habe auch etwas zur Phosphorsäure gelesen. Und zwar das nach einem Bad die Schrauben bereits eine Phosphatschicht haben sollen. Was wäre denn wenn ich nach dem Essigbad die Schrauben direkt in Cola schmeisse für ein paar Tage? Würde das so funktionieren, das die Schrauben nicht das Gammeln erneut beginnen?

Und nein ich werde mir keine neuen Schrauben kaufen, da die meisten Spezielle Schrauben sind und es auch um das "selbstmachen" geht.

Wenn es keinen guten Weg gibt, werde ich bei einem Galvanisierer nachfragen was er für das Verzinken von einem haufen Schrauben nimmt....

Ich bin dankbar für jede hilfreiche Antwort. Ich wäre zufrieden wenn frühstens in 2 Jahren, 10 von den ca. 120 Schrauben am Kopf etwas Rost gesammelt haben. Jede Schraube wird selbstverständlich mit etwas Fett, Öl oder falls nötig mit Loctide eingesetzt damit diese nicht festgammeln. (Bin offen für weitere Vorschläge)

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?