Quietschen beim Ausrollen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Völlig in Ordnung, dass du Fragen stellst, Selim ;-) Kann mir kaum vorstellen, dass das Vorderrad eine Unwucht aufweist, oder? War dein Moped über'n Winter eingemottet oder hast du es ab und zu bewegt? Für mich hört sich das nach Ablagerungen an der Bremse an. Kann sein, dieses Quitschen verschwindet, wenn du die Rückseite der Bremsbeläge plus die seitlichen Führungsschienen ganz ganz leicht mit Keramikpaste bestreichst. Bremsversuche beim Starten + Ausrollen im 1.Gang werden dann zeigen, ob das Problem behoben ist. Viel Erfolg und Gruss, Jayjay

16

Hey,

danke für deine Antwort, das Motorrad war eingemottet, aber das Problem trat jetzt erst auf also nach 2 Wochen, bin die letzten 14 Tage schon gefahren :)...

1
16
@Bikerboy68

So Leute... habe mehrmals kräftig gebremst und das Quietschen ist verschwunden :). Wenn alle Probleme so einfach zu lösen wären :P.

LG Selim

1
31
@Bikerboy68

Sollte wohl so sein, Selim ;-) Danke dir für'n Stern und wünsche dir bleibend quietschfreie Fahrten mit der Yamaha...lach. Gruss Jayjay

0

Fang doch mal von hinten an. Suche die Ursache warum es nicht quietscht. Meine ich ernst. Wenn ich nicht weiter komme, klammere ich das Gegenteil aus. ----- Du meinst, es kommt vom Vorderrad. Da würde ich auch zuerst suchen. Motor aus und das Motorrad belasten indem Du Dich draufsetzt. Nun rolle mal nach vorne und nach hinten (mehrere Meter). Tauche die Gabel mal ein. Ziehe die Vorderbremse. Ich tippe auf die Bremse bzw. die Beläge. Vermutlich ist etwas Dreck zwischen den Belägen und der Scheibe. Mehrmals etwas heftiger Bremsen und weg ist es meist. Falls nicht, Beläge raus und die Seiten (nicht auf die Beläge!) Kupferpaste streichen. --- Hast Du Sintermetall-Beläge, musst Du damit leben (grins). Habe ich auch mal das die quietschen wie die S-Bahn in der Kurve und mal nicht. Vergeht wieder. Bisher ist noch nicht geklärt warum die mal quietschen und mal nicht. Egal, die Vorteile von Sintermetall-Belägen sind enorm gegenüber organischen Belägen. ---- Vom Motor/Getriebe können zwar alles mögliche von Geräuschen kommen, aber sehr, sehr selten ein quietschen. Gruß Bonny

Yamaha YZF R125 Motor heult auf nach Schalten - warum?

Hallo Leute,

bin gerade von einer alten Maschine auf eine nagelneue Yamaha yzf r-125 umgestiegen. Jetzt beim ersten fahren hatte ich leider gleich ein problem: Nämlich nach dem Hochschalten hat der Motor bei der darauf folgenden höheren geschwindigkeit aufgeheult und ist laut geworden.( hat sich angehört wie wenn man im ersten Gang zu schnell fährt) Das hat sich leider nicht geändert beim weiterraufschalten , wurde nur immer lauter desto schneller und die drehzalwarnleuchte hat geblinkt, sodass ich 1 malruntergeschaltet habe und irgendwie wieder im ersten gang war. Hab maschine dann neu gestartet und kupplung ganz vosichtig betätigt dann ging es wieder.

Meine vermutung wäre, dass ich zu früh kupplung losgelassen habe und deshalb nicht in den entsprechenden gang geschaltet habe. Bitte um antwort ob ich da richtig liege, und wenn ja wie ich wenn so was passiert beheben kann.

Dankeschön

...zur Frage

Frage zur Kupplung/Schalten?

Hallo, ich mache grade den A1 und hab ein paar Fragen zur Kupplung unf zum Schalten. 1. Zum Anfahren im ersten Gang muss man ja die Kupplung langsam kommen lassen. Wenn man sie zu schnell los lässt stirbt das Motorrad ab. So und ab wie viel km/h kann ich die Kupplung ganz los lassen ohne dass das Motorrad abstirbt? Oder geht das erst ab dem zweiten Gang? 2. Wenn ich mich z.B. an eine Kreuzung mit roter Ampel nähere und im vierten Gang bin und an der Ampel stehen bleiben muss, wie komm ich dann vom vierten Gang in den ersten? Also runterschalten, schon klar, aber zieh ich dann die Kupplung und bremse und schalte erst wenn ich stehe vom vierten in den drittem, vom dritten in dem zweiten und vom zweiten in den ersten Gang, also auf einmal alles durch oder wie macht man das? Oder auch wenn man eine Vollbremsung oder so macht. 3. Wenn ich beim Anfahren die Kuppkung langsam kommen lasse und den Schleifpunkt erreicht hab, also dass Motorrad anfängt zu fahren, soll ich dann beim Schleifpunkt aufhören die Kuppling kommen zu lassen oder soll ich sie noch weiter kommen lassen? Also nicht los lassen sondern wie weit ich sie kommen lassen soll. 4. Wenn das Motorrad steht und ich schon den ersten Gang drin habe muss ich zum Anmachen schon die Kupplung ziehen, damit es nicht abstirbt. Wenn aber der Leerlauf drin ist kann ich es Anschalten ohne die Kupplung zu ziehen oder? 5. Ab dem zweiten Gang wenn man hoch- oder runterschaltet kann man die Kupplung schneller kommen lassen als beim Anfahren oder? 6. Woher weiß ich, wann ich schalten muss? Gibt's da irgendwie eine Regel ab wie viel km/h man hoch/runterschaltet oder ist das einfach "Gefühl"? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was habe ich mit meinem Motorrad angestellt?

Hallo :-) Ich hab vorhin erst mein Moped zum ersten Mal auf den Hauptständer gestellt, um im Stehen, auf meiner Einfahrt das Runterschalten zu lernen. Ich hab es bis zum 5. Gang und Geschätzte 80-90 Kmh hochgedreht, bis ich dann endlich bemerkte, dass das Tempomat natürlich nichts anzeigt. Ich wollte dann abbrechen und hab alle Gänge durchgehend bis in den ersten durchgeschaltet. Ich hatte vergessen die Umdrehung des Hinterreifens dem Gang anzupassen. Alles ging gut, bis ich vom 2. in den 1. wollte. Er wollte nicht rein und stattdessen kam ein "Quetschgeräusch".

Naja, zum Problem: Das Moped ruckelt nun 2 mal, jedes mal beim Anfahren. Und noch schlimmer: Der Drehzahlmesser steigt VIEL schneller als normalerweise. Normalerweise konnte ich im ersten Gang ne Weile fahren, nun muss ich sofort, 2 Sekunden nach dem anfahren hochschalten, sonst kommt der Drehzahlbegrenzer. Habt ihr eine Idee, was das sein könnte?

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Erster Gang einlegen: Leiser mit höherem Standgas?

Als ich neulich zufällig ein höheres Standgas hatte, war das übliche harte Geräusch beim Einlegen des ersten Ganges merklich leiser. Ich hätte gedacht, es sei anders herum, je weniger Drehzahl der Motor hat, desto leiser flutscht der Gang rein. Kann es sein, dass das mit etwas mehr Standgas tatsächlich besser geht?

...zur Frage

Motorrad spingt nicht an (kurzes klacken)?

Ich hab mir vor kurzem ein Motorrad gekauft und heute spingt er nicht mehr an. Beim Starten gibt es ein kurzes Klacken, also habe ich im Leerlauf die Maschine mit angelassenem Chocke gerollt und ´dann den ersten Gang eingelegt und versucht zu starten, was auch nicht klappt. Kann mir jemand Tipps geben, was ich noch tun kann? Edit: Die Ölleuchte ist beim zünden an.

...zur Frage

Motorrad rollt im Gang trotz Kupplung

Hi

Ich hab n 50er Schaltmöpp und wenn ich den ersten Gang einlegen und die Kupplung ziehe dreht sich das Hinterrad weiter. Zuerst dachte ich ok das is das Öl im Kupplubgskorb is ja normal, aber das rad lässt sich nicht per Hand anhalten und beim Bremsen geht das Möpp sofort aus... Muss ich jetzt nur das Kupplungsspiel nachstellen oder kann etwas anderes die Ursache sein.

Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?