Quietschen beim Ausrollen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Völlig in Ordnung, dass du Fragen stellst, Selim ;-) Kann mir kaum vorstellen, dass das Vorderrad eine Unwucht aufweist, oder? War dein Moped über'n Winter eingemottet oder hast du es ab und zu bewegt? Für mich hört sich das nach Ablagerungen an der Bremse an. Kann sein, dieses Quitschen verschwindet, wenn du die Rückseite der Bremsbeläge plus die seitlichen Führungsschienen ganz ganz leicht mit Keramikpaste bestreichst. Bremsversuche beim Starten + Ausrollen im 1.Gang werden dann zeigen, ob das Problem behoben ist. Viel Erfolg und Gruss, Jayjay

Hey,

danke für deine Antwort, das Motorrad war eingemottet, aber das Problem trat jetzt erst auf also nach 2 Wochen, bin die letzten 14 Tage schon gefahren :)...

1
@Bikerboy68

So Leute... habe mehrmals kräftig gebremst und das Quietschen ist verschwunden :). Wenn alle Probleme so einfach zu lösen wären :P.

LG Selim

1
@Bikerboy68

Sollte wohl so sein, Selim ;-) Danke dir für'n Stern und wünsche dir bleibend quietschfreie Fahrten mit der Yamaha...lach. Gruss Jayjay

0

Fang doch mal von hinten an. Suche die Ursache warum es nicht quietscht. Meine ich ernst. Wenn ich nicht weiter komme, klammere ich das Gegenteil aus. ----- Du meinst, es kommt vom Vorderrad. Da würde ich auch zuerst suchen. Motor aus und das Motorrad belasten indem Du Dich draufsetzt. Nun rolle mal nach vorne und nach hinten (mehrere Meter). Tauche die Gabel mal ein. Ziehe die Vorderbremse. Ich tippe auf die Bremse bzw. die Beläge. Vermutlich ist etwas Dreck zwischen den Belägen und der Scheibe. Mehrmals etwas heftiger Bremsen und weg ist es meist. Falls nicht, Beläge raus und die Seiten (nicht auf die Beläge!) Kupferpaste streichen. --- Hast Du Sintermetall-Beläge, musst Du damit leben (grins). Habe ich auch mal das die quietschen wie die S-Bahn in der Kurve und mal nicht. Vergeht wieder. Bisher ist noch nicht geklärt warum die mal quietschen und mal nicht. Egal, die Vorteile von Sintermetall-Belägen sind enorm gegenüber organischen Belägen. ---- Vom Motor/Getriebe können zwar alles mögliche von Geräuschen kommen, aber sehr, sehr selten ein quietschen. Gruß Bonny

Nachdem Du ja schon einige sehr gute Antworten erhalten hast, könntest Du, wenn die Bremse vorne das Geräusch verursacht, folgendes zusätzlich ausführen:

Bau die Bremsbeläge aus, und schau ob bei einer evtl vorhandenen Quer, oder Reinigungsrille im Belag Ablagerungen vorhanden sind, und entferne sie mit einem dünnen Schraubenzieher, oder einem Sägeblatt, durch freikratzen . Dann brichst Du an den Belägen zusätzlich die Kanten, die nach vorne und hinten in Drehrichtung der Bremsscheibe liegen, so das der Belag an der Bremsscheibe etwas weniger stark anliegt. Keine Angst, die Funktion der Bremse bleibt trotzdem erhalten. Bevor Du die Bremse zerlegst, solltest Du bei vorhandenem Quietschen in der betreffenden Geschwindigkeit die Bremse mal leicht betätigen. Ist das Geräusch dann anders, dann macht die Maßnahme Sinn, da das Geräusch sicher der Bremse zu zu ordnen ist. Ist es nicht von der Bremse, würde ich die Radlager und den Tachoantrieb überprüfen.

Viel Erfolg

Hey Turboklaus,

ich werde es heute Mittag mal machen, hoffe es Funktioniert. Danke für deine Antwort :)...

LG Selim

0

Quietscht es, wenn du bremst, oder hört es auf, wenn du die Bremse ziehst?

Es passiert häufig, daß Geräusche bei höheren Geschwindigkeiten aufhören. Das hängt mit der Schwingungsfrequenz zusammen. In deinem Fall tippe ich also auf ein Geräusch, das entweder von den Bremsbelägen verursacht wird (daher die Frage nach dem Bremsen) oder vom Radlager. Falls deine maschine noch keinen elektronischen Tacho hat, könnte es auch von der Tachowelle kommen.

Es hört auf sobald ich die Bremse ziehe.

0
@Bikerboy68

Damit dürfte feststehen, daß es ein Geräusch von den Bremsbelägen bzw vom Bremskolben ist. Sind die Beläge neu, alt, verglast, ungleichmäßig abgenutzt, Scheiben glatt und sauber, usw ?

Probiers mal, und heize die Kiste mal richtig und mache hintereinander ein paar brutale Vollbremsungen aus höherer Geschwindigkeit - das hilft manchmal.

0

Ich vermute mal das Geräusch ist auch bei höheren Geschwindigkeiten vorhanden, nur nicht hörbar durch den Motor. Wie wärs wenn du deine Maschine mal aufbockst, sowohl vorne als auch hinten, und dann das frei hängende Rad im Leerlauf nach vorn und hinten drehst? Dann kannst du das Geräusch genauer lokalisieren und vielleicht kommst du dann schon auf den ersten Blick auf diesen kleinen Draht der diese Geräusche macht. Oder es ist was andres (Bremse ist nicht ganz gelockert und bremst immer minimal oder so was.).

Und falls du keinen Ständer zum aufbocken zur Hand hast, dann ist der Mechaniker deines Vertrauens bestimmt bereit dir einen kurz mal zu leihen, war damals bei mir auch kein Problem.

lg Wuro

p.s.: Der "kleine Draht" war nur eine Metapher, nicht dass du mir danach suchst ;)

1
@Wuroiz

Hab leider keinen Ständer, habe am Donnerstag einen Termin bei meinem Händler und dann werde ich ihn direkt Fragen ob er mir einen Ständer leiht oder schnell einen Blick drauf werfen kann :-).

LG Selim

0

Was möchtest Du wissen?