Komische Streifen am Hinterrad, die immer schlimmer werden, fehltproduktion ?

Streifen auf dem Reifen  - (Streifen die, zu Rillen werden)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Nicole,

war der alte, kaputte Reifen der gleiche Typ? Falls ja, vergleich doch mal das Fertigungsdatum. Vielleicht ist ja dein Verdacht mit der Fehlproduktion garnicht so verkehrt. Kannst ja auch mal das Photo an den Reifenhersteller schicken.

LG

Markus

Ich tippe auch so wie Klaus, dass da etwas schleift. Nicht der Fender selber, sonst wären die Gumminippel schon ab. Untersuche mal den Fender, ob sich nicht irgendeine Schraube gelöst hat (Sitzbank-Sozius, Rücklicht, Kennzeichen usw.). Ich vermute, die wird beim Einfedern schleifen. Der Verdacht liegt nahe, weil ja der vorherige Reifen auch so eine "Spur" hatte. Mache es aber schnellstens. Erstmal, dass der Reifen keinen weiteren Schaden nimmt und Du weißt auch nicht, was da lose ist und schleift. Fällt das bei der Fahrt ab, kann es zu einem richtigen "Geschoß" werden. Gruß Bonny

Hallo Bonny ich konnte eben so nix feststellen, werde morgen direkt vor der Arbeit in die Werkstatt fahren und nach gucken lassen.

Gruß Nicole

0
@enigmaenomine

Der Händler meint das der vom Werk so aussieht.

Dann habe ich ihn gefragt, "und warum hat mein Alter reifen dann so Rillen an dieser stelle?" da sagte er nur "da hast du wohl einen durchdreher gehabt"

Dann schauten wir uns die Alten Reifen auf dem Reifenstabel an, ich fragte "und warum hat dieser diese Rillen?" da winkte der Händler ab "der ist abgefahren das ist so" Dann war da einer der einen burnout gemacht hatte, und der hatte genau an dieser stelle auch diese Rillen gehabt, aber hat viel tiefer.

Jetzt stellt sich die Frage wieso entstehen immer nur an dieser Stelle diese Rillen ? warum nicht mal links oder in der mitte vom Reifen ?

1

Die Auflagefläche des Reifens auf der Fahrbahn ist breiter als die in dem Foto zu sehenden „Schleifspuren“. Bei einem/mehreren „BurnOuts“ ist der Reifen ca. eine Halbe Handbreit „angeschliffen“, nicht nur so dünne „Streiflileinchen“. Das der Reifen von Nicole so „heiß“ gefahren wurde, dass der Gummi schmilzt und sich irgendetwas in dem Reifen drückt, halte ich schon für sehr unwahrscheinlich. Obwohl, in „Bebra“ ist Nicole meist vor mir gefahren (grins). Man sollte auch daran denken, dass es ein neuer Reifen ist, es sich um eine 125´er handelt und Nicole sicher zu den “vorsichtigen“ Fahrern zählt. Es ist auch ein Tourenreifen, nicht ein Rennreifen deren Gummimischung weich wird und damit besser „klebt“. --- Muss ja nicht ständig sein, aber irgendetwas schleif da. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?