Wie bekomme ich Dieselöl ohne "Chemie" von den Reifen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Bonny

Ich bin mal auf den "unsichtbaren" Resten eines Ölbindemittels ohne Warnschild fast abgeflogen, nach der Fahrt war mein Vorderreifen an der linken Seite richtiggehend mit einem dünnen lichtgrauen Film überzogen der aussah wie Kunststoff und extrem ölig war.

Ein Kumpel von der Feuerwehr erkannte das es von dem Ölbindemittel stammte und gab mir den Rat mit einer Wurzelbürste und sehr heissem Wasser mit "Spüli" den Reifen ab zu schrubben.

Das habe ich mehrmals gemacht und anschliessend habe ich mit grobem Schmirgelpapier den Reifengummi aufgerauht, das hat tadellos funktioniert und ich konnte den Reifen ohne Probleme bis zu seinem Ende weiterfahren.

Gibt´s Bilder von deiner Wurzelbürstenputzaktion Wolfi? ;-) Moin T.J.

0

Falls du einen Offsetdrucker kennst, der über Druckzubehör verfügt, könntest du den Reifen mit Gummituchreiniger abwischen. Vorsicht aber mit Gummituch-Regenerierer(!) (riecht sehr stark nach Azeton), der verändert die Gummieigenschaften und ist für Reifen nicht geeignet.

Was möchtest Du wissen?