Kolben defekt Honda CRF 250?

3 Antworten

Ich sehe etwas, schwarz!

Verkleinere die Bilder und stell die hier ein oder lade die woanders hoch und nenne hier den Link.

Worauf beziehen sich die 78mm? Auf die Mitte, oder inkl. Abstreifringe?

.....wie auf den Bildern zu sehen ....

Bin ich der einzige der nix sieht ? 

Ahhh, da!

Leider kann ich keine Bilder hier rein stellen... sind zu groß

Wir sollen jetzt also Bilder beurteilen die wir nicht sehen können. soso.

21

Immer noch keine Bilder? Ja dann halt ned. Dann mußte dir deine Antwort selber geben. Aber warum stellst du hier die Frage überhaupt wenn es dich eh ned interessiert ?

0

Ohne Bilder kann man da wenig sagen, deine Messwerte klingen jetzt so auf Anhieb nicht dramatisch (die 78 mm sind wohl vom Zylinder, oder?) .  Wenn ein Abdruck vom Auslassventil auf dem Kolben zu sehen ist, kann das Problem auch dort (also am Auslassventil) liegen, könnte zuwenig Spiel haben oder es ist völlig am A. (einschl. Ventilschaft). Müsstest mal die Ventilfeder (Auslassv.) abbauen und schauen, ob es sich frei bewegen lässt, wenn ja, stell das Ventilspiel richtig ein (falls das Ventil überhaupt noch abdichtet, ansonsten auswechseln, wenn nicht, könnte auch der Zylinderkopf fällig sein). Weidmanns heil.

36

Wie Du schreibst, ist auf dem Kolben der Abdruck eines Ventils. Ist vielleicht die Ventilfeder gebrochen ?

1

Yamaha xt 125x springt nicht mehr an?

Moin Ich habe eine Frage und zwar besitze ich eine Yamaha xt 125x und bin morgens ganz normal zur Arbeit gefahren( 20km )lief im Stand... ganz normal und wollte abends wieder heim fahren aber dann 1. sprang fast überhaupt nicht mehr an 2. sobald man beim fahren vom Gas ging ging sie sofort aus 3. blieb zum Schluss nur noch mit Vollgas an selbst im Stand Und zum Schluss tat sich gar nichts mehr ging nicht mehr an nix dreht aber noch "leicht" so zylinder kolben und kolben ringe danach neu und neue zündkerze aber es tut sich immer noch nix jetzt Frage ich mal um Rat ob einer noch etwas weiß Danke im voraus MfG

...zur Frage

KTM LC2 125 Hauptdüse entdrosselt?

Moin moin! Ich hab da mal ne Frage zu meiner KTM LC2. Es geht um die Hauptdüse. Im Fahrzeugschein ist eine 132er eingetragen (Dell'Orto PHBH28VS Vergaser) und ich weiß leider nicht ob das für eine entdrosselte ist. Das was mich bisschen verwirrt ist, das der Krümmer soll unten am Auslass einen Durchmesser von 32 mm innen ca. haben, wenn sie entdrosselt ist, aber meiner hat 38 oder so und ich weiß nicht ob das noch mehr Leistung bringt, ergo noch größere Hauptdüse als bei 32mm Durchmesser, oder ob das Leistung nimmt. Desweiteren ist das Blech am Luffi entfernt, welches die Luftansaugfläche halbiert hat. Übersetzung ist 15:45 Auslasssteuerung müsste auf Werkseinstellung sein. Habe öfter gelesen, das man eine 155er bis 160er HD fahren soll mit offenem Krümmer (sprich 32mm). Mein Problem ist nur das wenn ich jetzt die HD von 132 auf 138 oder so ändere, kann ich keinen merkbaren Unterschied am Kerzenbild sehen hab das Gefühl ich muss gleich um 30 Größen verändern damit überhaupt was zu sehen ist... Die Kerze ist im Moment so, dass die Mittelelektrode (das teil was in der Kerze drin ist?) braun-grau ist und die Massenelektrode bräunlich ist. Ich hab keine Lust auf einen Fresser und deswegen versuche ich die optimale Düse zu finden. Und nein bei Vollgas oder so stottert sie nicht oder ruckelt wie manche es machen wenn sie zu mager sind. Also sie läuft echt gut, aber mich macht halt nur stutzig das alle anderen LC2 Fahrer so große Düsen fahren müssen und ich nicht. Hoffe man versteht einigermaßen was mich quält.

Liebe Grüße Axeforly

...zur Frage

velosolex tuning

hey zusammen, ich hab ein funktionsfähiges velosolex Bj. 1967 das ding läuft im täglichen gebrauch (schulweg) knapp 30 km/h ich hab mich mal im inet umgesehen ob man das teil schneller kriegt, und hab folgendes gefunden:

http://shop.woerners-teileversand.de/product_info.php/info/p3338_Tuningsatz---Ueberma-groe-e-39-75-mm--neu.html

Das ist ein übergroßer zylinder mit kürzeren kolben und kupferdichtungen etc.

haltet ihr das für sinnvoll, oder gibt es andere wege das ding schneller zu machen ?!?

Danke für antworten

...zur Frage

2 Kolbenfresser in einer Woche. Welche Ursache kann das haben?

Hatte nen Kolbenfresser bei meinem 50 ccm Peugeot Roller Ludix Blaster. Kolben u Zylinder etc erneuert. Etwas Öl in Benzintank u Öltank aufgefüllt, da Getrenntschmierung, auf Rat eines Fachmanns und dann Probefahrt. Alles soweit gut. Nächsten Tag ca 1 km gefahren u wieder Kolbenfresser. Woran kann das liegen???? Ölpumpe defekt?

...zur Frage

Motor fast abgestorben? Bandit 600! :(

Zuerst, ich hab nicht so die Wahnsinnserfahrung von Motoren. Hab mir vor 2 Monaten ne Bandit gekauft, bj 2002, 30 tkm. So, bin noch dem ersten Tank leerfahren. Geht ja ne Weile, bei dem Wetter :thumbdown: Vorher war ich auf der Bundesstraße und hab ein Auto mit ca. 130 km/h überholt. Danach viel mir auf, dass sie nur noch schlecht Gas annimmt und leicht stottert. Leistung war auch nicht mehr! Konnte kaum noch schneller als 90 Sachen fahren. Bin dann die letzten 7-8 km so heimgefahrn, bevor irgendwo stehen zu bleiben. So, wie sich das für mich anhörte, liefen nur noch 3 Zylinder. Sie hörte sich dumpfer an und hatte noch gefühlte 10 ps. :crying: Als ich dann stehen blieb ging sie aus. Ich versuchs nacher nochmal. Wenn sie kälter ist. Überhitzt kann bei dem Wetter unmöglich was sein, bin ja nur 20 km gefahren oder so. Habt ihr vllt ne Lösung oder ne Diagnose. Wollte nächsten Monat Ventile einstellen lassen und Kundendienst. Wenn ich da ne Reperatur von ein paar Hundert Mücken vor mir hab, dann kriegt der Vorbesitzer was zu hören! :maul: Hab ja erst ca. 250 km runter auf der Maschine.

...zur Frage

Motorrad Schalthebel fliegt fast raus - Was tun?

Guten Abend zusammen

Zurzeit fällt mir mein Bike "komplett" auseinander.

Erst wurde der Zylinder, Kolben und die Kurbelwelle getauscht.

Dann wird mir innerhalb dieser Woche eine neue Kette drauf gemacht da die andere Kette ein Montagsmodell war und seit vorhin fliegt mir mein Schalthebel schon raus.

Ich bin gerade gefahren und ich konnte nicht mehr schalten. Schalthebel lies sich 0 hoch/runterdrücken. Hab mal geschaut und der Schalthebel ist rausgerutscht hab ihn wieder rein gesteckt aber nach ein paar Km ist er wieder draußen und ich kann nicht weiter fahren (Kein Schalten möglich)

Ist mir schon vor einigen Tagen aufgefallen das die Gänge manchmal (eher selten) klemmen dachte mir aber nichts dabei.

Habe es jetzt bis nach hause geschafft. Ich werde dem Werkstattmeister natürlich davon berichten. Nur würde mich interessieren woher sowas kommt und ob es normal ist.

Fahre eine Honda CBR JC50 2016 mit 18000km

Würde mich über Antworten freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?