Warum verliert meine Kawasaki ZX7-R Öl?

2 Antworten

Nicht, dass ich ein Profi wäre aber... was bitte ist bei dir eine "Zahnkette"?

Ich kenne am Motorrad: Antriebskette und Steuerkette. Dann gibt's noch Motorräder mit einem Zahnriemen, aber.... "Zahnkette"??? Wat'n dat????

Wenn es Dir zu kompliziert ist eine Frage richtig zu stellen
damit man Dir helfen kann, mach Fotos aus verschiedenen Positionen und schreibe nichts dazu. Das "Gestammel" ist nur irreführend. ---

Welche Kette? Antriebskette? Dann sollte man sehen woher das
Öl kommt. Abwischen und mit einer Taschenlampe ausleuchten. Dann nachsehen, notfalls mit Brille.

Steuerkette? Dann hast Du den Deckel auf. Klar das da Öl
rauskommt.

So, nun versuche mal in einigermaßen verständlicher Form den Fehler zu beschreiben. Fotos kannst Du vergessen. Hier sind "Amateurprogrammierer" am Werk, die ständig etwas neues versuchen, aber nicht wissen was sie eigentlich tun. Gruß Bonny

Eure Erfahrungen beim Verkauf?

Hi

ich habe heuer mein moppetorrad verkauft (endlich nach ca 2 wochen) und frage mich, was ihr so für erfahrungen beim verkauf gemacht hab. Es ist ja nicht das erste motorrad das ich verkaufe (nr. 8 insgesamt) und bin eigentlich froh das sich trotz jahreszeit/saisonende letztenendes ein käufer fand.

Nun das eigentliche: Ich hatte das motorrad auf 2 Plattformen inseriert, bei mobile haben sich über 1700 leute das inserat angesehn, jedoch haben "nur" etwas über 30 leute das motorrad geparkt, bei der andren (ebay kleinanzeigen) waren es vllt 150 aufrufe bei fast gleicher anzahl an interessenten. das allein fand ich ja schon interessant. jedoch bin ich über die dreistigkeit mancher interessenten echt verwundert. es haben sich letztenendes sage und schreibe nur 5 leute dann mal dazu bequemt mich anzurufen oder ne email zu schreiben - besser als nix. Der hammer sind aber die preisvorstellungen die so mancher mir vorschlug. Ich habe den Preis vom motorrad niedrig angesetzt (8000€ um genau zu sein), vergleichbare waren oftmals 1000€ aufwärts teurer. Ein schöness angebot war von einem sog. "motorradservice" der mir 5800 bot, mit der begründung das mein preis zu unrealistisch wäre weil das motorrad kein abs hat. Die unfallmaschine meiner frau (selbes motorrad nur ein bj jünger), bringt bei einem ankäufer 5900€. Der oberhammer waren 5000 €. Ich frage mich, was sich so mancher zeitgenosse denkt, so nach dem motto: man kanns ja mal versuchen.

Lange rede kurzer sinn: was habt ihr so an kuriositäten beim motorradverkauf erlebt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?