Kann man das "Motorrad-Fahren" verlernen?

6 Antworten

Motorradfahren ist wie guter Sex. Man verlernt es nicht. Nach längerer Pause kann es vorkommen, dass man etwas Zeit braucht um wieder richtig rein zu kommen, aber der Erfolg bleibt (meist) nicht aus. Ist eine Sache des Trainings. Für alles gibt es "Hilfsmittel". Für Motorräder die Seitenräder, für den Sex Viag.... ;-)) Gruß Bonny

... vor allem die Seitenräder von den Fahrrädles der Enkel ... ganzschnellweg

0

@bonny:

Und wie meinst Du das nach Deinem ersten Satz eigentlich mit ... dass man etwas Zeit braucht um wieder richtig rein zu kommen???

0
@demosthenes

Bezieht sich nur auf das Fahren, --- bezieht sich nur auf das Fahren. ;-))) Gruß Bonny

0

Nö,

ich bin seit fast 30 Jahren nicht mehr auf einem töff gesessen. Hab mir dann eine alte GPZ 550 gekauft. Ich dachte mir die ist handlich und es tut nicht so weh, wenn sie mal umfällt. Die ersten km waren etwas zaghaft und wackelig, aber nach den ersten 1000 km gings wieder super. Jetzt machts wieder richtig Spass. bin ca. 8Tkm im ersten Jahr gefahren. Es gibt fast nichts geileres!!!

Gruss saidinho

Verlernen nicht, aber nach 30 Jahren hat es schon seine Zeit gebraucht um wieder Vertrauen zu fassen.

oder paar Mal Schrott ... lach

0
@oldibiker

naja, den Schrott kannste ersetzen, aber, was machste mit Deinen Knochen- ersatzteilen?

0

Was möchtest Du wissen?