Ist es beim Neukauf wichtig zu wissen, wo das Motorrad hergestellt wurde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Neukauf hast du keine Wahl. Du bekommst eine hingestellt und fertig. :)

Die Produktionsorte werden teilweise erst während der langjährigen Produktionsdauer verlagert. Entweder aus wirtschaftlichen Gründen (Modellwechsel, Auslastung vom Werk, senken der Produktionskosten) oder aus ganz praktischen Gründen (Produktion in Europa). 

Genau das ist u.A. auch bei der Transalp passiert. Rückblickend kann man dann nach einigen Jahren feststellen für was welche Modellreihe bzw. welcher Produktionsstandort »berüchtigt« ist. In den ersten 2 Jahren wird man davon noch nicht viel sehen. Außer sie haben wirklich irgendetwas völlig verbockt.

Wie du ja sicherlich weißt hängt es bei der Transalp vom Baujahr ab wo sie gefertigt wurde. Siehe Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Honda_Transalp

21

oder aus ganz praktischen Gründen (Produktion in Europa).

Das sind oft auch ganz praktische finanzielle Gründe.

Wenn du ne Tanse in Japan zusammenpuzzelst und in Europa verkaufst mußte 7% Einfuhrzoll zahlen.

Bauste das Ding ein Spanien zusammen zahlste keinen Zoll.

2

Eigentlich ist das Entscheidende nicht der Ort sondern die Qualitätssicherung.

Wenn irgend ein Noname Hersteller aus China Moppeds an nen österreichischen Großhändler vertickt sind die das was der Kunde wünscht. Billig.  siehe Kreidler.

Wenn Honda in Thailand und China Moppeds fertigen läßt, steht da ein Japaner und kontrolliert jedes Mopped das raus geht und jeden Produktionschritt.

Schließlich garantieren die mit ihrem guten Namen dafür daß das eine Honda ist und kein Yingyangwangpeng.....

Was interessant zu wissen ist, is ob ein Produktionsstandort noch recht neu ist.
BMW hatte z.b. einige Probleme und hat ne Weile gebraucht, bis die die X3/5 Bauer in Alabama auf deutschen  Kurs gebracht hatten.

Es haben auch schon  Hersteller so ein Projekt wieder abgebrochen, wenn die Qualitätsrichtlinien einfach nicht umzusetzen waren.

Oftmals hast du bei den Bikes keine Wahl, wo die aktuelle Version zusammengebaut wird.

Je nach Baujahre hat der Hersteller oft verschiedene Produktionsorte gewählt. So steht z.B. bei meiner Honda "Montesa Honda" in den Papieren, also eine Spanierin und es lässt sich anhand der VIN auch oftmals ablesen in welchem Werk die gefertigt wurde.

Du kannst heute auch z.B. einen "deutschen" Mercedes kaufen, der komplett in den USA gebaut wurde. Verrückte Welt, gell?

Wer kennt sich aus mit der Auslieferung von Honda Motorrädern?

Mich würde folgendes für "bei Honda" bestellte Motorräder interessieren: Werden die Motorräder per Schiff nach Deutschland gebracht? Wie lange geht so eine Reise? Sind die Motorräder noch versiegelt wenn sie beim Händler ankommen? Sind sie dann schon fahrbereit bzw. was muß außer der Zulassung vom Händler noch erledigt werden? Sicher kennen sich einige in Bezug auf meine Fragen gut aus. Also dann schon mal danke für die Antworten.

...zur Frage

Wie wichtig ist die erste Inspektion nach 1000km ?

Hallo Leute!

Nach langem hin und her habe ich nun ein neues Motorrad gekauft. Die Honda Transalp. 2V-Zylinder und mit 60PS, 0km. Nur noch eine tiefere Sitzbank muß her. Merkwürdig finde ich, daß schon nach 1000km eine große Inspektion fällig ist. Ventile werden neu eingestellt meinte der Händler. Ich habe noch keinen Vergleich, aber wenn ich das mit meinem Neu PKW vergleiche, da hatte ich 15.000km Luft bis zur 1 Inspektion, die Vorraussetzung für die Garantie ist. Ist das nur Geldmacherei oder ist die wirklich sooo wichtig? Es handelt sich immerhin um ein Neufahrzeug, woran eigendlich nichts zu machen ist, oder sehe ich das falsch? Liebe Grüße Otto.

...zur Frage

Wieviel Rabatt ist beim Motorrad-Kauf (Neue Maschine) möglich?

Klar sollte man versuchen zu handeln. Habe aber noch nie ein neues Motorrad gekauft. Wenn ich das jetzt vorhabe, werde ich natürlich versuchen zu handeln. Aber welche Erfahrung habt Ihr gemacht? Wieviel % konntet Ihr heraushanden? Wäre doch dämlich, wenn ich den Listenreis oder den ausgezeichneten Verkaufspreis zahlen würde, oder? In meinem Beispiel: Kawa Ninja 250ccm, VKP: Euro 4450,- , 0 km! Oder kann man sich evtl. noch ein Gutschein vom Bekleidungs- bzw. Ausrüstungsshop geben lassen? Denn ein neues Helm wäre auch noch fällig.

...zur Frage

Neufahrzeug kaufen ohnE Probefahrt ?

Samstag, bei BMW in Köln. Ich wollte eine K 1300 GT probefahren. O-Ton des Verkäufers: "Nee, geht nicht. Wir haben erst im Frühjahr 2010 wieder angemeldete Probefahrzeuge. Du kannst sie ja bei einem anderen BMW-Händler probefahren und dann hier bestellen..." Ich fand und finde das höchstmerkwürdig. So kann man kein Mopped für 20 Mille verkaufen. Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Bimota YB11 Klassiker?

Die Bimota YB11 ist scheinbar ein altes Eisen, ich habe sie aber gerade als Neumotorrad bei ZTK entdeckt. Eher aus Zufall, aber ich wurde neugierig… Von diesem Motorrad hatte ich noch nicht gehört. Und tadaa, ich habe auch kaum Infos dazu gefunden. Kennt jemand eine gute Seite? Der Preis ist jedenfalls sehr interessant, falls das ein Klassiker sein soll :) Sie kostet mit 2 Jahren Werksgarantie und fabrikneuen 11 Jahren hinter sich 8999€…

...zur Frage

Kann man die Überführungskosten sparen und sein neues Bike selbst beim Importeur oder im Werk abholen?

Hat jemand sei neues Bike schon mal beim Importeur oder im Werk abgeholt? Geht das? Was kann man sparen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?