Inspektionskosten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut Serviceplan werden dazu 120 Arbeitsminuten veranschlagt.

Werkstätten verlangen etwa 70 bis 80 Euro pro Arbeitsstunde (Kleiner Tipp: Arbeitgeberbeiträge Sozialversicherung, Lohnfortzahlung im Krankheits und Urlaubsfall, Fortbildung).

Vorderreifen mit Montage da bist du bei locker 120 Euro

Kettensatz mit Monatge etwa 150 Euro

Bremsbeläge vorne und hinten etwa 100 Euro.

Wahrscheinlich kommt noch Ölwechsel dazu und sonstige Kleinteile.

Ich würde mit Kosten von 600 bis 700 Euro rechnen.

Werkstätten verlangen etwa 70 bis 80 Euro pro Arbeitsstunde

So eine billige Fachwerkstatt hätte ich auch gerne in meiner Nähe...

0

Danke, hat ca. gepasst :)

1

Ich würde mal grob mit 600-800€ rechnen.

größere Inspektion ~350-400€

Reifen ~100€

Bremsbeläge~30€

Kettensatz ~100€

Danke, hat ca. gepasst :)

0

"ich habe meine KTM Duke 125 in Inspektion gegeben. Was wird mich das ca. kosten?"

Du warst da, hast Dein Moped zur Reparatur gegeben und fragst uns was das kostet?

Es gibt Dinge, die werde ich nie verstehen.

Fahr noch mal zur Werkstatt und lass Dir die Telefonnummer geben. Nimm Deinen Vater mit, damit er aufpassen kann ob Du die auch richtig aufschreibst. Gib sie dann mir, damit ich dort anrufen und den Preis für Dich erfragen kann. ---- Nee, besser ich fahre selber hin. Wer seinem Sohn zu solch einer "enormen" Selbstständigkeit erzogen hat, dem traue ich auch nicht allzu viel zu. ---

Mehr schreibe ich lieber nicht, will keinen "Herzkasper" bekommen. So, meine kleine "Dillgurke", ich ahne schon was jetzt von Dir kommt. ;-) Bonny

Der Hammer... Einer will mit seiner Mopett Batterie direkt an die Steckdose zum Laden, der Andere gibt einer Werkstatt einen Auftrag und fragt uns wie teuer es wird..

Was läuft und fährt bloß alles bei uns durch die Gegend. Ohne weitere Worte.. :))

1
@RoadRacer

Das stellt die Generation da, die die übernächste Regierung bildet. Dann gibt es Joints auf Rezept.

Viele sind "arbeitssuchend", die sie trotz intensiver Suche nicht finden. Daher sitzen die irgendwo herum und "vergewaltigen" ihre Handys.  ----- Übernächste Generation? Falsch, die ist ja schon heute aktiv.

IQ unter Raumtemperatur, Allgemeinwissen wie noch zur Vorschulzeit und Rücksichtslos wie Banker. Aber es ist nicht so schlimm wie es scheint, da es sich nur um einen kleinen Teil der menschlichen Entgleisungen handelt.---- Aber warum haben sich fast alle hier versammelt? ;-) Gruß Bonny

1
@Bonny2

Die Jugend wird echt immer dümmer. Guck mal was bei gute&Frage so an fragen kommen. Da wird regelmäßig gefragt ob man Hubraum drosseln kann

1

Grundlegend gebe ich dir Recht, wenn du die Situation dahinter nicht kennst wäre ich mit solchen Aussagen dennoch vorsichtig.

Für mich stand schon beim Erstellen des Threads fest das ich am nächsten Tag dort anrufen werde & dies nachfragen werde. Klar hätte ich dies auch machen können als ich mein Moped zur Werkstatt gebracht habe, allerdings war ich dort unter Zeitdruck und hatte nicht mehr dran gedacht.

Als es mir dann eingefallen ist, hatte die Werkstatt schon zu und ich wollte am nächsten Tag dort anrufen. Dennoch wollte ich vorher schon einmal hier nachfragen, vielleicht hätte ja jemand ne ungefähre Ahnung (und ja das hatte auch jemand :)).

Um jetzt nochmal auf deinen Untenstehenden Text einzugehen: Ich bin weder arbeitslos, sondern bin Azubi als Anwendungsentwickler in einem großen Unternehmen mit Weiterentwicklungschancen, und zusätzlich mit einigen Webservices / Webseiten selbstständig, & auch relativ erfolgreich. Ich möchte mich nicht zuweit aus'm Fenster lehnen, aber ich meine wohl das man für die Logik hinter der Programmierung von großen Projekten & Programmen schon ein gewisses IQ haben muss ;)

Dennoch Danke für deinen amüsanten Text & ein schönes Wochenende.

Tobi ;)

1
@nizon1337

Ok, ich habe Deinen Kommentar zur Kenntnis genommen. Meine Antwort war auf Deine Frage bezogen. Ich hätte in der Frage folgendes eingebaut: "Ich war unter Zeitdruck und habe vergessen zu fragen was die Reparatur ungefähr kosten wird. Hat jemand Erfahrung?" ---- Dann wüsste ich den Hintergrund und hätte so nicht geantwortet. -----

Ich muss auch zugeben, dass ich eine andere Art der Antwort von Dir erwartet habe. Nicht so eine vernünftige und sachliche Antwort. Meine Hochachtung. Die "Dillgurke" ist ein scherzhafter Ausdruck, den ich öfter benutze. Sollte keine Beleidigung sein. Wenn Du hier mal nachliest was für "sinnfreie" Fragen gestellt werden, wirst Du mir sicher so eine Antwort zubilligen.

Meinen Kommentar mit der "übernächsten Generation" ist nicht auf Dich bezogen, sondern auf den Kommentar und allgemein gemeint. Leider findet mein Kommentar auf etlichen der "neuen Generation" Anwendung. Zum Glück nicht auf Alle. Ich stelle auch keinen "Generalverdacht" auf, sondern nur auf diejenigen, die sich keine Gedanken über etwas machen.

Das ein Programmierer ein hohes Maß an Logik hat, steht außer Frage. Auch Deinen Kommentar finde ich sehr gut. Weder "frech" noch "anstößig". Du Hast meine Achtung und meinen Respekt.

Mal nebenbei: Ich war als Bereichsleiter und zum Schluss in einer Entwicklungsabteilung im öffentlichen Dienst tätig. Ich habe auch zwei Titel (2x Dipl.) inne. Ist nur für Dich erwähnt. Hier ist es völlig unwichtig und wird eigentlich nicht erwähnt.

Sei trotzdem hier herzlich Willkommen. Gruß Bonny   

1

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Welches 125ccm Motorrad? A1

Hallo Leute!

Da ich demnächst meinen A1 Führerschein anfange brauche ich natürlich auch einen passenden Untersatz :)! Leider finde ich zu den meisten Maschinen vorallem von einer die ich in Erwägung ziehen würde nur Artikel von 2005-2008 und bis heute hat sich da ja etwas getan denke ich. Naja erstmal zu mir, ich bin momentan 1.82 cm groß, 65kg schwer. Wobei ich nicht lange beine sondern eher einen langen Oberkörper habe. Mir schwebt als Motorrad schon etwas 'sportliches' vor sollte man das bei dem kleinen Kubik behaupten ^^. Motorräder die ich im Visier habe:

  • Yamaha yzf r125
  • Ktm Duke 125 ABS
  • Honda Cbr 125r

Erstmal möchte ich sagen was für mich Vor-/Nachteile wären.

Yamaha: Minus:

  1. Die 2014 Version die bald rauskommt kostet 4.500!!! Euro was echt happig ist

  2. Sieht für meinen Geschmack schon fast zu sportlich aus, damit meine ich man könnte als unerfahrener meinen sie könnte 250km/h obwohl sie 'nur' 115-125 schafft (muscle Bike?)

  3. Soweit ich das gelesen habe alle 3000km zur Inspektion? ergo sehr teuer

Positiv:

  1. positiv wie negativ das Aussehen, sieht von den dreien mit Abstand am besten aus finde ich

  2. Ein Yamaha Händler ist 15 km von mir weg, würde mir endloses fahren zu einer Werkstatt erleichtern

KTM Duke:

Negativ:

  1. 4.200 Euro ist auch nicht gerade billig

  2. Der nächste KTM Händler ist gut 90 km von mir weg (sehr langes fahren zur Inspektion oder wenn was kaputt ist)

Positiv:

  1. Besitzt als einzige ABS was echt gut ist!

  2. Sitzposition scheint schön Aufrecht zu sein (konnte leider noch nicht Probesitzen, folgt noch)

  3. Eigenwilliges Aussehen, finde es aber durchaus gut

Honda Cbr 125r: (Das Bike wo ich kaum aktuelle Meinungen von finde)

Negativ:

nichts?

Positiv:

  1. Mit 3.500 (Überführung mit drin) mit Abstand die Billigste!

  2. Soweit ich das von früher gelesen habe soll sie sich ganz gut fahren

Nun gibt es jemanden der mir weitere positive/Negative Beschaffenheiten der Maschinen nennen könnte? Mein Favorit vom nutzen (fahre die ja 'nur' 2 Jahre) und Preis/Leistung ist eindeutig die Honda. was ich gelesen hatte sieht sie ziemlich Fahhrad mäßig aus (sehe sie nächste woche in echt+mal sitzen), aber die Verkleidung und reifen sind doch breiter als vorher oder?

Was würdet ihr denn meinen? Freue mich auf Antworten! :)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?