Inspektionskosten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut Serviceplan werden dazu 120 Arbeitsminuten veranschlagt.

Werkstätten verlangen etwa 70 bis 80 Euro pro Arbeitsstunde (Kleiner Tipp: Arbeitgeberbeiträge Sozialversicherung, Lohnfortzahlung im Krankheits und Urlaubsfall, Fortbildung).

Vorderreifen mit Montage da bist du bei locker 120 Euro

Kettensatz mit Monatge etwa 150 Euro

Bremsbeläge vorne und hinten etwa 100 Euro.

Wahrscheinlich kommt noch Ölwechsel dazu und sonstige Kleinteile.

Ich würde mit Kosten von 600 bis 700 Euro rechnen.

35
Werkstätten verlangen etwa 70 bis 80 Euro pro Arbeitsstunde

So eine billige Fachwerkstatt hätte ich auch gerne in meiner Nähe...

0
2

Danke, hat ca. gepasst :)

1

Ich würde mal grob mit 600-800€ rechnen.

größere Inspektion ~350-400€

Reifen ~100€

Bremsbeläge~30€

Kettensatz ~100€

2

Danke, hat ca. gepasst :)

0

Ich wusste nicht, dass es bei KTM eine kleinere, kleine, große und größere Inspektion gibt.

Normalerweise sagt dir der Händler was eine Inspektion A oder B kostet, die Teilepreise, den Stundenaufwand und den damit verbundenen Lohn zuzüglich Mehrwertsteuer und das alles vor einer Inspektion!

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Welches 125ccm Motorrad? A1

Hallo Leute!

Da ich demnächst meinen A1 Führerschein anfange brauche ich natürlich auch einen passenden Untersatz :)! Leider finde ich zu den meisten Maschinen vorallem von einer die ich in Erwägung ziehen würde nur Artikel von 2005-2008 und bis heute hat sich da ja etwas getan denke ich. Naja erstmal zu mir, ich bin momentan 1.82 cm groß, 65kg schwer. Wobei ich nicht lange beine sondern eher einen langen Oberkörper habe. Mir schwebt als Motorrad schon etwas 'sportliches' vor sollte man das bei dem kleinen Kubik behaupten ^^. Motorräder die ich im Visier habe:

  • Yamaha yzf r125
  • Ktm Duke 125 ABS
  • Honda Cbr 125r

Erstmal möchte ich sagen was für mich Vor-/Nachteile wären.

Yamaha: Minus:

  1. Die 2014 Version die bald rauskommt kostet 4.500!!! Euro was echt happig ist

  2. Sieht für meinen Geschmack schon fast zu sportlich aus, damit meine ich man könnte als unerfahrener meinen sie könnte 250km/h obwohl sie 'nur' 115-125 schafft (muscle Bike?)

  3. Soweit ich das gelesen habe alle 3000km zur Inspektion? ergo sehr teuer

Positiv:

  1. positiv wie negativ das Aussehen, sieht von den dreien mit Abstand am besten aus finde ich

  2. Ein Yamaha Händler ist 15 km von mir weg, würde mir endloses fahren zu einer Werkstatt erleichtern

KTM Duke:

Negativ:

  1. 4.200 Euro ist auch nicht gerade billig

  2. Der nächste KTM Händler ist gut 90 km von mir weg (sehr langes fahren zur Inspektion oder wenn was kaputt ist)

Positiv:

  1. Besitzt als einzige ABS was echt gut ist!

  2. Sitzposition scheint schön Aufrecht zu sein (konnte leider noch nicht Probesitzen, folgt noch)

  3. Eigenwilliges Aussehen, finde es aber durchaus gut

Honda Cbr 125r: (Das Bike wo ich kaum aktuelle Meinungen von finde)

Negativ:

nichts?

Positiv:

  1. Mit 3.500 (Überführung mit drin) mit Abstand die Billigste!

  2. Soweit ich das von früher gelesen habe soll sie sich ganz gut fahren

Nun gibt es jemanden der mir weitere positive/Negative Beschaffenheiten der Maschinen nennen könnte? Mein Favorit vom nutzen (fahre die ja 'nur' 2 Jahre) und Preis/Leistung ist eindeutig die Honda. was ich gelesen hatte sieht sie ziemlich Fahhrad mäßig aus (sehe sie nächste woche in echt+mal sitzen), aber die Verkleidung und reifen sind doch breiter als vorher oder?

Was würdet ihr denn meinen? Freue mich auf Antworten! :)

LG

...zur Frage

Große Inspektion nach 3000km?

Hallo. Vor einem Monat habe ich eine Yamaha FZ6 mit 27000km beim Händler gekauft. Das Motorrad ist 5 Jahre alt. Vor dem Kauf fragte ich den Händler ob da noch die Inspektion gemacht wird. Er sagte "ja natürlich ohne einer Inspektion verläßt nichts unseres Haus". Am nächsten Tag schickte er mir eine SMS, dass er noch den Hinterreifen austauscht (kostenfrei). Meine frage lautet also: weiß jemand, wie die Motorradhändler vorgehen? Machen sie eine richtige Inspektion, oder wechseln nur das Öl aus und das wars? Da ich mich nicht so gut auskenne, kann ich nicht sagen, ob z.B. die Ventile eingestellt werden müssen und und und... Ich habe gehört, dass bei 30000 große Inspektion gemacht werden muss. Darf ich sie überspringen und das Motorrad erst bei 37000 zur Inspektion abgeben, oder leisten die Händler keine ordentliche Arbeit und ich das Motorrad schon nach 3000km abgeben soll? Gruß, Simon

...zur Frage

Meine 12.000km Inspektion ist demnächst fällig. Abgeben ohne Kommentar?

Hallo. Habe derzeit 11.600km drauf. Mache demnächst ein Termin für die 12.000km Inspektion. Habe sonst nichts zu bemängeln. Gebt ihr die Maschine einfach so ab oder gebt ihr noch irgendwelche Anweisungen bei der Inspektion? Im Grunde genommen macht er doch das was im Inspektionsplan steht, da brauch ich doch nichts mehr dazuzusagen, oder? Kann mich jetzt nicht mehr daran erinnern, ob ich bei der 6.000km Inspektion was dazugesagt habe. Vielleicht will ich mich auch nicht daran erinnern (grinns...). Habe sonst keine Fragen mehr. Bin immernoch zufrieden mit meinem Motorrad. Mein Zahnarzt hat auch eine Transapl. Letztens ist er eine 125ccm gefahren. Jetzt denkt er nach sich eine 250ccm zu kaufen. Die reicht ihm in der Stadt meinte er. Verstehe ich nicht, denn 50PS ist ja schon das Minimum was man haben sollte. Was solls, hauptsache er spart nicht an meinen Zähnen. Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?