Hat man mit kurzen Hebeln genug Kraft beim Bremsen und Kuppeln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin!

Wenn die kurzen Hebel eine ABE haben, ist das im Prinzip egal, denn sie wurden ja für den Betrieb am der jeweiligen Maschine freigegeben. Natürlich erforden die etwas mehr Kraftaufwand, und auf langen Strecken mit vielen Kurven und Schaltvorgängen kann das dann schon lästig werden. Ich habe mich aus diesem Grund für die etwas längere Version von LSL entschieden, da es mir hauptsächlich um eine präzise Einstellmöglichkeit ging ;-)

DLzG, Metalheart

ohne passender Übersetzung würde ich verzichten.

0

Nach meiner Erfahrung können kurze Hebel sogar besser zu bedienen sein, ich habe damit ein besseres Gefühl und kann feiner Bremsen.

Wenn die sehr griffgünstig sind, sind die Nachteile gegenüber längeren nicht so griffgünstigen ziemlich ausgeglichen. Ich persönlich fahre aber lieber mit langen Griffen. Die kann ich sehr gut dosieren, brachen weniger Druck und sehen gut aus (natürlich verchromt). Die lagen im Lager auch gleich neben denen mit ABE, also müssen die gut sein (grins). Bei kürzern Hebeln brachst Du wahrscheinlich mehr Händedruck. Da gewöhnt man sich aber schnell daran. Allerdings im Stadtverkehr mit viel Bremsen und Kuppeln, geht das auch sehr schnell über die Handgelenke. Dann macht das Fahren nicht mehr so richtig Spaß. Kann sogar bis zu einer Sehnenscheidentzündung kommen. Aber wenn die einem gefallen und die sind nicht so teuer, warum nicht mal ausprobieren. Im Zweifel wieder verkaufen. Gruß Bonny

Empfehlung für Entlüfter (Bremse, Kupplung)?

Trage mich mit dem Gedanken, mir ein Entlüfter für Bremse/Kupplung unter den Weihnachtsbaum zu legen. Was könnt Ihr empfehlen? Mögliche Kandidaten wären etwa das Rothewald Bremsenentlüftungsgerät, 24.95 € (Louis-Nr: 10003470) oder das (qualitativ bessere??) Mityvac Bremsenentlüfter, 39.95 € (Louis-Nr: 10003475). Bei Polo habe etwas noch hochpreisiges mit Manometer gesichtet - fände ich für meine Zwecke jedoch übertrieben. Was sind Eure Tipps, Empfehlungen, Erfahrungen, Kommentare?

...zur Frage

Was tut Ihr gegen qietschende Bremsen nach der Winterpause?

...zur Frage

Haben Trommelbremsen irgendeinen Vorteil gegenüber Scheibenbremsen?

Auf Grund einer vorherigen Frage taucht bei mir die Frage auf, die ich nicht beantworten könnte.

Das bei Sportlern und schnellen Motorrädern eine Scheibenbremse besser ist, das ist keine Frage. Mir geht es nur darum, warum bei Choppern oder schweren Maschinen noch Trommelbremsen verarbeitet werden. Die Bremsleistung ist auf jeden Fall schlechter, besonders bei nasser Straße. Meine "Trude" ist Baujahr 2001. Da waren Trommelbremsen an Neufahrzeugen schon selten. Außer an Choppern. Die Trommelbremsen sind aufwendiger, schwerer und sicher teurer in der Herstellung als Scheibenbremsen. Die habe ich vorne. Da braucht es nur eine Scheibe, den Bremssattel und ein bisschen "Drumherum". Da das Massenfabrikate sind, können die in der Herstellung nicht so teuer sein, wie die wenigen Trommelbremsen. Haben die Trommeln bei Choppern nun einen Vorteil? Ich kenne nur Nachteile. Gruß Bonny

...zur Frage

Kann man zu viel Leerweg an Kupplung und Bremse nur mit neuen Hebeln beheben?

Kann man zu viel Leerweg an Kupplung und Bremse nur mit neuen Hebeln beheben? Die Einstellmöglichkeiten mit dem Rändelrad direkt an der Armatur sind zu gering, die ändern nicht viel. Die Züge sind auch richtig verlegt. Sonst fällt mir keine Verbesserungsmöglichkeit ein...

...zur Frage

Kann eine leicht rubbelnde Bremse auch mit abgefahrenen Belägen zusammenhängen?

Meine Bremse rubbelt leicht, jetzt hat mir mein Händler gesagt das es u.U. mit meinem Bremsbelägen zusammen hängt, da diese bereits die Verschleißgrenze erreicht haben. Mit neuen Bremsbelägen wird die Bremse vielleicht wieder "normal" funktionieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?