TÜV mit pulsierendem Bremshebel?

3 Antworten

Warum nicht dort anfragen, wo auch geprüft wird?

Ob die Bremsscheiben einen Schlag haben bzw. falsch eingebaut (Floater?) wurden, kann man messen (lassen)

Eine Scheibe auf "Schlag" zu messen ist nicht so kompliziert. Ich gehe mal davon aus, dass Du keine Messuhr hast. Ich mache es mit einer Messuhr oder mit einem Laser. ---

Geht auch einfacher "auf Sicht": Moped aufbocken. Gabel fixieren (schwabbelt dann nicht hin und her. Am Rahmen ein Stück Pappe oder eine Kunststoffplatte so befestigen, dass es einen Spalt von wenigen Millimeter
zwischen Bremsscheibe und Pappe gibt. Nun das Rad zum langsam drehen anstoßen. Nun siehst Du, ob der Spalt bei der Raddrehung größer oder kleiner wird. Falls ja, dann hast Du einen Schlag in der Scheibe. ----

Nur mal zum überlegen: Woher soll ein Schlag kommen? Steinschlag von der Seite ist sehr unwahrscheinlich. Ich repariere schon seit vielen Jahren Motorräder. Ein Schlag habe ich nur zweimal gesehen. Auch nur bei Geländemaschinen nach einem Sturz. Möglich ist zwar alles, aber doch sehr selten. Eine "Ferndiagnose" ist immer schwer, wenn man den Fehler nicht selber untersuchen kann. Das die Scheibe einen Schlag bei der Herstellung bekommen hat, ist mir am Wahrscheinlichste. Wäre ein Garantiefehler. Das muss man aber erst beweisen. Versuche es mal mit einer Scheibe von "Spiegel", falls es wirklich die Scheibe ist.

Viel Erfolg und berichte mal ob die Scheibe wirklich ein Schlag hat.

Gruß Bonny

Wer billig kauft,kauft meistens zwei mal.Versuche so über den TÜV zu kommen,obwohl,mich würden solche pulsierende Bremshebel ...den Begriff kannte ich auch noch nicht...ganz schön nerven.

Kann ich ein in 2016, von 82kw auf 35kw gedrosseltes Motorrad in 2017 zulassen?

Servus Leute, ich habe folgendes Problem: Seit dem 28.12.16 dürfen keine Motorräder, die mehr als 70kw haben auf 35kw gedrosselt werden. Nun bin ich im besitz eines 82kw Motorrads, dem im letztem Jahr, vor Eintritt der neuen Regelung die 35kw Drossel eingebaut wurde. Das Motorrad wurde letztes Jahr abgemeldet und nun möchte ich es neu anmelden. Im Fahrzeugschein fehlt jeodch die Eintragung der Leistungsbeschränkung, die Abnahme, sprich TÜV Bescheinung über die Drossel habe ich und generell TÜV (HU) hat das Motorrad auch noch. Die Drosselung erfolgte im Mai 2016. Kann es sein das die Eintragung bei der Zulassung damals vergessen wurde? Und kann ich jetzt trotzdem das Motorrad mit der Bescheinigung der Drossel vom Mai 2016 gedrosselt zulassen? Im Besitz des A2 Führerscheins bin ich seit Juni 2016. Somit falle ich ja unter den sogenannten Bestandsschutz und darf trotzdem ein 35kw Motorrad fahren. Wäre toll wenn mir jemand helfen könnte. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was kann der Grund sein, dass eine 125er Zweitakter nicht höher als 8000-9000 Umdrehungen unter Last dreht?

Ich habe eine Yamaha DT 125, Bj. 1996. Diese dreht im Leerlauf normal bis in den Begrenzer (12000). Im ersten gang jedoch nur noch bis 9000 und im zweiten Gang bis 8000. Die Zündkerze habe ich ausgewechselt, die Zündspule überprüft, den Vergaser gereinigt (war sauber), Tank ist sauber, Powerwalze habe ich eingestellt, läuft im allgemeinen sauber, bis 8000-9000, dann fängt die DT das stottern an. Normalerweise sollte ab 8000 ein richtiger Schub kommen, dieser bleibt aber aus. Wo liegt das Problem?

...zur Frage

Kette "summt"/bremst & läuft nicht sauber auf dem vorderen Ritzel?

Hey,

Habe seit ein paar Wochen das Problem, dass meine Kette nicht reibungslos auf dem vorderen Kettenritzel läuft. Motorrad ist eine Yamaha XT660R(bj.04). Die Kette ist nach Betriebsanleitung gespannt (40-55mm Durchhang!). Habe sie vor ein paar Tagen mit KettenMax von Tante Louise gereinigt und mit S100 gefettet. Habe die Kettenschleifer ausgebaut und ebenfalls gereinigt. Das Verdeck vom Ritzel ist zum ersten Mal seit Kauf abmontiert worden und einigermaßen viel Schmodder ist rausgekommen. Hätte das Ritzel schon ausgebaut, um es mal rundum zu säubern und zu schmieren, wenn ich nur einen Drehmomentschlüssel hätte, der die erforderten 120NM wieder anziehen kann. An sich stört mich das "Summen" nicht, das Moped wird bloß leider dadurch leicht ausgebremst..

Hoffe ihr wisst Rat! Sonst hilft bloß der Gang zum Freundlichen..

Danke an jeden der bis hierhin gelesen hat :)

...zur Frage

Nachbau Verkleidung BE ?

Hallo,

ich habe mir vor paar tagen ein neues Motorrad gekauft, ich habe bei diesem Motorrad eine Original Verkleidung dazu bekommen, die Verkleidung hat aber jetzt nicht wirklich ein cooles deisgn und hat Löcher drinn aufgrund von Sturz pads, was bei einer Supersportler total komisch ausschaut :)

Der vorbesitzer hat sehr viel ins Motorrad stecken müssen um das jetzige coole Design zu erschaffen :D Dinge wie Bremshebel, Auspuff, hat alles eine ABE oder E nummer, das Windschild nicht, das werde ich aber ändern.

Mein Großes problem ist, das Motorrad hat eine Nachbau Verkleidung aus einer bekannten seite, das Material besteht zwar auch aus ABS wie die echte, jedoch ist dieses Material nicht ordentlich geprüft weshalb das weder eine E nummer noch Papiere vorhanden sind ( bei den Amis juckt das ja nicht haha) die Verkleidung passt perfekt drauf, es ist kein billiger pfusch. Mir ist bewusst das nie ein Tüv Prüfer oder Polizist meine Verkleidung abschrauben wird um nach nummern zu suchen, jedoch frage ich mich trozdem ob ich mir da einen zu großen Kopf mache. Ich habe gehört das bei einem Auto mit zu großen Felgen als zugelassen nicht direkt die BE erlischt, frage mich nun ob ich trotzdem eine BE habe. Vielleicht kann mir jemand helfen danke :)

ps: ich fahre halt wirklich nur dann wenn mir das wetter gefällt und nur landstraßen, wenn es mich hinhauen würde und ein Splitter eine Person verletzen würde ist mir kla das dann ein Problem auftauchen könnte, aber man kann ja auch übertreiben :)

...zur Frage

SC44 Drehzahl schwankt

Hi

Ich fahre eine Fireblade SC44. Momentan spinnt aber die Leerlaufdrehzahl. Wenn ich starte passt alles sie läuft warm und bleibt dann bei 1100 Umdrehungen. Wenn ich dann allerdings 2-3km fahre und dann anhalte schwankt die Drehzahl immer zwischen 1000 und 2000 Umdrehungen egal ob N oder nur Kupplung gezogen. Wenn ich länger fahre und sie richtig warm ist passiert das trotzdem.

Woran könnte das liegen.

Dann ist mein Stellmotor für die HVIX leider defekt, habe deshalb alles ausgehängt. Leider klappert die Walze hin und wieder wie bekomme ich die leise und richtig fest? Und gibt es eine Möglichkeit den Fehlercode zu verhindern?

Muss die Tage zum Tüv und weiß nicht ob die das witzig finden... Ist das mit der Drehzahl ein Problem ist der Fehlercode ein Problem?

Vielen Dank im Vorraus :)

...zur Frage

Yamaha 535 läuft nicht nach langer Standzeit?

Hallo ich habe einige Probleme mit einer gebrauchten Virago. Habe sie mit dem Wissen gekauft, dass der Vergaser gereinigt werden muss, da sie länger stand.

Folgendes wurde bis jetzt bereits gemacht:

Vergaser auseinander gebaut, mit Reinigungsbenzin gründlich gereinigt und Kleinteile mit einem Reparatur Kit gewechselt.

Ansaugstutzen erneuert und gut abgedichtet.

Auspuff neu abgedichtet.

Luftfilter, Ölfilter,Benzinfilter, Membranen erneuert.

Alle Öle, Flüssigkeiten erneuert.

Anlasserleerlauf und Anlasser repariert.

Jedoch kommt sie nicht auf Touren. Am anfang nahm sie fast kein Gas an, ging schnell aus und kam kaum über 50. Nun geht sie nicht mehr aus und kommt etwa auf 80. Heute jedoch ein Rückschritt...nach einer kleinen Probefahrt ging sie aus und springt nicht mehr an. Wenn man den Schlüssel umdreht läuft die Benzinpumpe unnormal lange (etwa 5 Sekunden) jedoch jedes mal wenn man den Schlüssel dreht, fast als hätte sie kein Sprit mehr und würde Luft ziehen. Ich bin jedoch erst wenige Km gefahren also kann das nicht sein. Umstellen auf Reserve bringt keine Veränderung. Bin nun langsam am Ende mit den Ideen was ihr noch fehlen könnte. Jemand eine Idee oder Lösungsvorschläge?



...zur Frage

Was möchtest Du wissen?