Habt ihr immer zwei Finger an der Bremse oder alle Finger um den Gasgriff?

5 Antworten

Im "Normalfall" habe ich alle Finger am Gasgriff. In der Stadt oder in unübersichtlichen Situationen habe ich auch meist zwei Finger an der Bremse. Oft auch die Fußspitze in unmittelbarer Nähe der Fußbremse (darüber). Gruß Bonny

Fahre nicht immer mit 2 Fingern an der Bremse, nur in einer wie von dir beschriebenen Situation (5m Abstand zum Vordermann). Bremse übrigens lieber mit 3 statt mit 2 Fingern ,habe früher (vor 800 Jahren ;-) ) mal Bass in einer Band gespielt, ich kann das <g>. Manchmal (beim "trailbraking") halte ich 2 Finger auf der Bremse, mache das aber nicht immer, meist beschleunige ich auf der LS auf geraden Stücken nicht so sehr, dass es nötig wäre, fahre sowieso lieber ohne zu bremsen.

@iceman: Wenn ich genauer überlege, habe ich mir den Griff zur Bremse in einer Notsituation als falsche, ja gefährliche Angstreaktion (genauso übrigens wie das Gaswegnehmen) regelrecht abtrainiert. Ich verstehe aber deine Beweggründe, im Stadtverkehr und beim dichten Auffahren vor dem Überholen kann das gefährlich sein.

0

Ich habe grundsätzlich zwei Finger an der Bremse und da ich nicht viel Gas geben muß um vom Fleck weg zu kommen,ist das kein Problem.

alos ich immer 2 finger aber so wie mann es sich anfängt macht man es meist dann. alle geht ja gar net

Gerade in einer "kurvigen" Situation nehme ich die Finger bewusst von der Bremse - ich bin schon mehrmals gerade wegen Vorderradbremsung bei eingeschlagenem Vorderrad gekippt/gestürzt. Dafür stelle ich dann den Fuß auf die Fußbremse (locker genug dass die Bremsung nicht ausgelöst wird). Im Falle des Falles ist eine ruckartige Bremsung mit dem Hinterrad deutlich weniger problematisch (und dank des C-ABS sind dann immer noch quasi zwei Bremsscheiben beteiligt). Und wenn es ganz dick kommt, kann ich im Nachhinein immer noch mit der Handbremse "nachbremsen".

Was möchtest Du wissen?