Wieso gibt es an kaum einem Chopper ABS-Bremsen ?

1 Antwort

Der Hauptgrund, warum es an Choppern bisher kaum ABS gab, liegt an der Hecklastigkeit dieser Motorräder. D.h., es wird hauptsächlich hinten gebremst und nur dort kann auch viel Bremskraft übertragen werden. Da das Überbremsen des Hinterrades in den meisten Fällen keine große Gefahr darstellt, wurde auf ABS bisher verzichtet. Man denke auch an die Mehrkosten! Im Übrigen bietet H-D alle Chopper seit 2008 mit ABS an.

->"liegt an der Hecklastigkeit dieser Motorräder. D.h., es wird hauptsächlich hinten gebremst und nur dort kann auch viel Bremskraft übertragen werden."<-

Völlig schwache und falsche Antwort. Die Gewichtsverteilung ist auch bei Choppern ausgewogen und die Hauptbremslast ist weiterhin vorne! Lies´ dich am besten erst einmal ein bevor du solche Vermutungen machst, anbei ein guter Link dafür: http://www.fahrtipps.de/motorrad/hinterradbremse-vorderradbremse.php

0

Der typische Chopperfahrer "cruist" wohl mehr, als dass er mit Höchstgeschwindigkeit durch die Gegend heizte und vermisst deshalb in aller Regel kein ABS - und wo keine Nachfrage ist, da wird auch nichts produziert.

Genau das sehe ich anders als die Industrie, denn wer bei Choppern schon über 200NM und >120 PS produziert, sollte auch daran denken, dass die Fahrer diese Fuhren auch mal wieder stoppen müssen ;) Und des öfteren eben auch mal brenzliger Weise ..

0

Diese Frage nach einem ABS für Chopper habe ich mir auch gestellt. Vielleicht muß man die Händler einfach mal auf die Füße treten damit die Industrie reagiert.

Gruß Jürgen

Was möchtest Du wissen?