Gibt es Vorschriften, wo ein Navigationsgerät bei einem Motorrad befestigt werden muss ?

5 Antworten

Eine Vorschrift gibt es nicht, aber es muss fest und sicher montiert werden. Wenn Du es bei der Fahrt verlierst und jemand kommt dadurch zu Schaden, trägst Du die Kosten. Gruß Bonny2

Noch nie von einer Vorschrift gehört, die das Anbringen eines Navis regelt. Aber ob deine Verkleidungsscheibe das zusätzliche Gewicht aushällt? Ich kann mir vorstellen dass sie bricht, auch wg. den Vibrationen. Ist es nicht sinnvoller das Navi am lenker festzumachen? Auch da gibtt es lange Halter, so dass das Navi weiter oben stehen kann.

Eine direkte Vorschrift, die den Anbringungsort regelt, kenne ich auch nicht. Mit Saugnapf an der Scheibe? Hält nicht, wegen der Wölbung und der Vibrationen. Im Tankrucksack? Geht zwar, finde ich persönlich aber nicht so gut, weil man den Blick zu sehr von der Straße nehmen muss, es sei denn, man möchte nur zuhören. Aber dann kannst du es auch in die Jackentasche stecken. Wenn du keine spezielle Halterung kaufen möchtest, benutze einfach die Halterung für den Fahrradlenker und befestige sie über Kreuz mit zwei Kabelbindern auf der Lenkerbrücke. Das hält locker bis Tempo 200 ohne zu vibrieren. Durch die überkreuzweise Befestigung kannst Du das Navi sogar neigen. Die Befestigung mag zwar etwas "primitiv" anmuten, hat aber den Vorteil, dass sie preisgünstig ist und garantiert nicht geklaut wird.

Was möchtest Du wissen?