Navi an BMW R1200R anschliessen

4 Antworten

hallo zusammen, ein wirklich interessanter tread und für mich der beweis, dass die navisteckdose doch einige fragen offen lässt.

nun meine frage auf die weder die suchfunktion im forum noch google eine antwort weiss:

ich verwende ein zumo 210 an einer gs 1200 bj 2010. die genannte steckdose hinter dem ölkühler liefert strom, wie sie soll. wenn ich den reinen cartoolstecker (83300413585 Reparaturstecker 3-Polig) einstecke messe ich an der +leitung immer noch 13,irgendwas volt.

so, wenn ich jetzt die offenen enden des zumo stromkabel anlöte (rot an rot und schwarz an schwarz) habe ich an den lötstellen keinen strom mehr.

kann die e-system-inteligenz meiner gs mit dem verbraucher nicht umgehen oder ist es eher wahrscheinlicher, dass der zumo-stromwandler eine macke hat und deshalb die dose stromlos geschaltet wird oder gibt es noch weitere möglichkeiten?

wollte echt diese elegante lösung wählen, da mein kumpel seine stromleitung durch die halbe k1300s verlegt hat bis zur batterie.

schon mal danke für den einen oder anderen tipp gruß frank

Seit Jahren betreibe ich ein Navi am Bike und in der Dose. Gehe an ein Kabel, dass Strom führt, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Abblendlicht bietet sich an. Setze aber eine Sicherung (5A) dazwischen. Du kannst auch an der Batterie direkt rangehen, musst aber immer das Kabel vom Navi abmachen, wenn der Motor längere Zeit aus ist (über Nacht). Gruß Bonny

Bei einer R1200x brauchst du keine Sicherungen, wenn du dich direkt an die Zentralelektronik hängst. Auch sind alle anderen Probleme damit behoben, ausser du willst das Navi während des Mittagessens eingeschalten lassen, damit du es nicht später wieder einschalten musst ...

An der Navisteckerdose hast du sowieso noch mindestens 1 Minute Strom nach dem Abschalten der Zündung.

Gruß, Lupusz

0
@Lupusz

@Nachbrenner --- Ich fahre mit Abblendlicht. Standl. geht bei Abl-L. aus. Standlicht benutze ich nur wenn es dunkel ist und ich Angst habe mein Bike nicht zu finden. ;-)) Gruß Bonny

0

Batterierätsel

Moin zusammen,

bei dem schönen Wochenendwetter wollten wir Motorrad fahren, aber leider ging das älteste Moped nicht an.

Eine R1100R von '98 oder so, die mit einer neuen Delo Batterie in den Winterschlaf geschickt wurde, sprang nicht an. Sogar der Kraftstoffvordruckaufbau klang kläglich.

Nun überlebt nicht jede Batterie 5 Monate Entladen ohne Probleme, aber diese wurde während der dunklen Jahreszeit 2x ans Ladegerät geklemmt (immer mehrere Stunden).

Trotzdem kein Muks vom Anlasser.

Da ich nun keine vollkommene Technik-Pfeife bin, hier meine Ideen und Lösungsversuche:

Ladegerät defekt? Also Ladegerät angeschlossen und gemessen: 500 mA bei 13,8 V.

Viel mehr tut der kleinen Batterie eh nicht gut, richtig?

Heimlicher Verbraucher? Also Ruhestrom gemessen: 3 mA wegen der Uhr und bei gezogener Sicherung 1 mA (Gott weiß wieso).

Die Batterieklemmen sehen auch gut aus, eigentlich bleibt nur, dass die Batterie kaputt ist. Bei gemessenen 11,3 V Ruhespannung fällt das auch nicht schwer zu glauben, aber die Frage nach dem warum...

Jetzt weiß ich auch nicht weiter, kann eine 1 Jahr alte Batterie wirklich schon wieder hin sein? Klar, sie war nicht teuer, aber 75 € für ein Jahr ist wohl doch zu viel.

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen bezüglich BMW-Startprobleme oder Batterien? Lohnt sich die 200 € teure Original-Batterie?

Gruß Fabian

...zur Frage

Gibt es eine Alternative zum Scala Rider Solo?

Gibt es noch eine Alternative zum Scala Rider solo? Ich brauche nur einen Bluetooth Empfänger für ein Navi, ohne Gegensprechanlage für weitere Fahrer und Handy.

...zur Frage

Haben auch andere Navis alle Ankunftszeiten vorprogrammiert?

Meine beiden Navis von TomTom (Go und XXL) haben wie manch andere auch die Anzeige für die Ankunftszeit wenn man ein Ziel eingibt. Erstaunlicherweise stimmt die immer. Auch wenn ich von der vorgegebenen Strecke abweiche, regelt sich die Ankunftszeit automatisch nach. Ich komme immer zu der angezeigten Ankunftszeit an. Selbst bei einem "System-Zwangs-Halt" durch die "Rennleitung" regelt das Navi die Ankunftszeit nach. Es ist mir noch nie geglückt vor der angezeigten Zeit anzukommen, egal wie schnell ich fahre. Ist schon enorm, dass alle Ankunftszeiten im Navi enthalten sind. Hat außer Einstein (wenn er ein Navi gehabt hätte) schon mal seine Ankunftszeit überholt? Gruß Bonny

...zur Frage

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

Auf was muß man beim Navikauf fürs Motorrad alles beachten?

Paßt da die Halterung an jedes Motorrad? Wie mache ich das mit meinen zwei Motorräder, gibt es auch eine Halterung nachzukaufen, damit ich das Navi auch an beiden Motorräder nutzen kann?

Suche ein Navi für technisch unbegabte Fahrer. Es sollte für Dummys sein und unkompliziert. Möchte aber auch zwischen schnellste Route über Autobahn und längste Route nur auf Landstraßen wählen können. Kann das jedes Motorradnavi?

Könnt ihr mir ein gutes empfehlen?

...zur Frage

wie montiere ich ein Navi an der BMW K1200RS Bj.2003

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?