Hat jemand eine Idee für nen anderen Tank mit mehr Volumen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine weitere Möglichkeit wäre, den bestehenden Tank links und rechts durch einen Blechstreifen zu verbreitern, dadurch würde die Tanklinie erhalten bleiben, auch wenn er breiter würde. Versuch mal Dein Glück bei einem Custom Umbauer, in Deiner Nähe......

Ich bin mir übrigens auch so was ähnliches am ausdenken, da der Chopper Tank der XS 750 für die Fahrt zum Treffen auch bissel klein wäre :-/

Siehe: http://www.motorradtank-bochum.de/motorradtank-verbreitert/motorradtank-verbreitert.html

31

Freut mich sehr, welch guten Link du bei deiner Antwort "verbaut" hast, Klaus - bin nämlich schon eifrig am Stöbern. Bei den Bildern der Honda X 4 und der GSX 1200 ist mir's am wohlsten, da sich die Tanklinie - wie du sagst - bei der neuen Tankform fortsetzen darf. Sie sollte noch erkennbar sein...und natürlich auch zum Gesamteindruck der Maschine passen!

Die hier gezeigte Technik der Verbreiterung macht am meisten Sinn, geht mir ebenso. Ist ja witzig, dass dich ganz verwandte Themen beschäftigen ;-) Wieviele Liter Sprit sollten bei deiner XS 750 rausspringen, kannst du das in etwa benen- nen? Bei der VT denke ich etwa 8 bis 10 Liter, denn damit liesse sich was anstell- len. Bevor wir wegen Mengenrabatts anstehen, frag ich nen Schlosser- und Schmiedefachmann in meiner Verwandtschaft....- die gibt's ja auch noch ;-D

Vielen Dank für die Anregungen, Gruss Jan

0
49
@Jayjay12

Naja, also 17 Liter hat der Klene Tank, aber die Maschine kann schon mal 7-8 Liter durch die Vergaser ziehen. Ich strebe mal 22-25 Liter an :-)

Auch werde Ich eine veränderte Abgasanlage, und die Originalluftfilter der Leistungsstärkeren älteren Modelle verwenden, da die SE um 6-7 PS dezimiert wurde. Mit der Anderen Auspuffanlage muß auch der Vergaser anders bedüst werden, damit das ganze passt. Ich suche auch schon nach einem guten 850er Motor, der wesentlich mehr Pferde hat. Mal sehen, wie ich das bewerkstellige. Eine Große Ölwanne habe ich bereits, und die Verlängerte Ölpumpe dazu auch. Damit wir der Ölhaushalt auf 6-7 Liter ansteigen, und die Thermik verbessert, da die SE keinen Ölkühler hat.

Tja, und dann muß nur noch der TÜV Onkel alles abnicken :-))

3

Das verbreitern eines Tanks ist nicht ganz billig. Aber das ist ja auch keine Neuigkeit.

Aber: Es gibt auch für einige Modelle Tanks aus dem Zubehör, welche ein größeres Volumen aufweisen.

WBO wird immer wieder genannt wenn es um Alu-Nachbauten von Tanks geht:

-> http://www.wbo-racing.de/

Auf der Website ist davon allerdings nichts zu finden. :(

Auch noch genannt wird Rita Lammer bzw. die Website hier:

-> www .alu-tanks.de/‎

Bevor du den originalen Tank zersägen und umschweißen lässt -> dort mal anfragen wie teuer ein neuer Alutank so wird. Aber: Der Preis kann auch schnell vierstellig werden...

31

Bisschen Polsterung wäre uns allen zu wünschen, manchem wohl ein bisschen mehr. Deine Vermutung trifft natürlich zu, denn für nen passenden und formschönen Alutank musst richtig tief in die Tasche greifen. Sparen heisst das Zauberwort.

Macht nichts, ich finde es lohnend, sich vielfältig zu informieren. Durch die Antworten, Linkangaben und Ratschläge kommt bereits ein ganzes Häufchen an Ideen zusam- men. Wer weiss, was davon zu einem anderen Zeitpunkt wieder aufgegriffen werden kann? Und für die jetzigen Überlegungen bringt es ebenfalls ne Menge, vielen Dank also für die guten Tipps, gaskutscher!

0

Hat ein fremder Serientank Chancen, vom TÜV akzeptiert zu werden?

Habe schon mitbekommen, das Eigenbauten eines Tanks aufwändig geprüft werden müssen. Aber was ist mit einem Serientank eines anderes Modells, wenn der richtig und stabil befestigt ist und auch sonst passt? Hat der Chancen, vom TÜV akzeptiert zu werden?

...zur Frage

Ab wann sollte die Tankreserve leuchten?

Ich tanke schon seit 6 Monaten immer nach 200km bzw. 220km bei meiner Triumph Bonneville. Leider hat die keine Tankuhr sondern nur eine Reservelampe. Sie hat nach 190km zum ersten Male aufgeleuchtet und ging zwischendurch immer wieder mal aus. Seit Ab 220km leuchtet sie nun ständig. So pflichtbewußt wie ich bin, war ich dann gleich tanken. Habe gemerkt, daß ich nur 11 Liter brauchte um den Tagn voll zu machen. Es waren demnach noch 5 Liter drin, da der Tank 16 Liter hat. Ich rechnete mir aus, daß ich noch bis zum Kilometerstand 334km hätte fahren können, bis der Sprit verbraucht gewesen wäre. Nun finde ich 114km als Reserve ziemlich viel. Meine Frage dazu: Ist das normal oder hat man immer soviel Spielraum als Reserve? Dachte immer ich könnte nur noch 40 bis 50km mit der Reserve, daher war ich heute überrascht, daß es doch sehr viel mehr ist. Habt ihr auch noch soviel Vorrat wenn die reserve leuchtet oder geht mein Tankgeber falsch?

...zur Frage

Was kostet es sich ein Bild auf den Tank malen zu lassen?

Hat da jemand Erfahrung damit? Mein Tank ist so schön einheitlich rot. Könnte mir eine Zeichnung darauf sehr gut vorstellen. Nur daß ich im Moment nicht wüßte was man da am besten draufmalen sollte. Was paßt denn zu einer Bonneville?

...zur Frage

Motorrad Tankschutz durch Folien?

Hallo,

meine SV ist nun da, und ich möchte sie natürlich möglichst lange kratzerfrei fahren. Dabei bin ich nun auf Tankpads, Tankschutzfolie und Tankdeckelfolie gestoßen.

Ich fahre in Textilausrüstung, daher kann ich mir schon vorstellen, dass da mal ein Reißverschluss oder ähnliches am Tank anliegt.

Aber sind solche Folien tatsächlich sinnvoll und nützen oder sind sie eher optisch gedacht? Und wofür ist ein Tankdeckelschutz? Vermutlich stehe ich etwas auf dem Schlauch, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie ich beim Fahren an den Tankdeckel kommen soll?

Danke!

...zur Frage

Umbau einer Suzuki GS 500 E?

Hallo :)

zurzeit fahre ich eine Yamaha MT-125. Nächstes Jahr werde ich ich meinen A2-Führerschein machen. Mein Vater besitzt eine Suzuki GS 500E 1995 Baujahr, diese werde ich ihm zum A2 abnehmen. Da ich allerdings ein paar Veränderungen vornehmen werde, wollte ich nur einen Rat haben von jemanden der schon ein Motorrad komplett umgebaut hat. Folgendes möchte ich tun: -Motorrad in schwarz-matt umlackieren selber - Anderen Lenker einbauen (Superbike Lenk Kit) - Andere Blinker - Felgen lackieren - Heckumbau falls dies geht (Irgendwer Erfahrungen mit dem TÜV wie so etwas abläuft?) - Heckhöherlegung - Vergaser reinigen - das meiner Meinung nach Schwierigste bei der Suzuki: Breitere Hinterreifen (150er Reifen, da aktuell noch 130er Reifen und ich finde dass für eine 48PS Maschine ziemlich unwürdig da meine 125er selber 130er Reifen hat), ich hab gelesen, dass bei breitere Reifen bei den Standardfelgen schwierig wird.

So viel dazu :)

Danke für's Durchlesen, schönen Abend noch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?