Trialumbau: Honda XL185?

1 Antwort

Hallo ER6NY ! Schön, dass du dich für den Trialsport begeisterst. Die XL ist zwar schon betagt, aber tatsächlich ganz gut für einen Umbau geeignet. Sag das aber lieber nicht dem (noch-) Besitzer ;) Der wird sie dir dann nicht verkaufen, denn XL-Fahrer sind meistens Sammler. Das Rahmenheck kann weg, allerdings brauchst du ein Schutzblech, ohne das dich niemand auf die Piste lassen wird. Elektrik etc kann auch weg. Neue Reifen besorgst du dir beim Fachhändler. Du musst dir im klaren sein, dass du jede Menge schrauben wirst, auch nach dem Umbau. Wenn dir das jeodch Spaß macht, nichts wie her damit!

Gibt es einen praxisnahen Kompromiss zwischen einer Enduro und einem Trial-Motorrad?

Liegen die Anforderungen zu weit auseinander, oder gibt es ein Motorrad, mit dem man als Anfänger trialen und im Gelände fahren kann, dass auch eine Straßenzulassung hat und mit dem man auch auf der Straße klar kommt? Von Beta gibt es ja solche Kompromisse, funktionieren die dann nirgends zufriedenstellend?

...zur Frage

Beste Einsteigertrial

Möchte gerne von meiner LC4 640 auf eine Trial umsteigen, evtl.auch auf kleine Zweitaktenduro (125cc) . Die LC4 ist ein Supergerät, aber irgendwie ist das fahren auf der Strasse mir einfach zu viel Risiko.- Im Gelände macht das Ding auch Spass aber sehr schnell müde (Gewicht) Trial wäre stelle ich mir toll vor, da niedriger Schwerpunkt und der Fuss immer runter kann, wenns brenzlig wird. hatte früher auch schon 310 Husky Hardenduro, hat mir aber auch nicht so richtig gepasst. - Daher Trial aber eventuell auch z.B. EXC 125. Was für ein Gerät würde wohl Sinn machen? Will eine Gebrauchte kaufen um wenig Geld.- Beta, Gas Gas, Sherco, Montesa, Xispa? wieviel ccm? 2 oder 4 Takt oder doch lieber eine 125er Enduro wie EXC??

...zur Frage

Trial - Technik zum Bergsteigen?

Guten Mittag! Ich war gerade etwas mit meiner Fantic Trial üben. Leider habe ich immernoch nicht die richtige Technik zum "Bergsteigen" gefunden ;-) Sobald es etwas steiler wird, auf längere Strecke, kommt sie vorne hoch. Gerade fiel sie mir auch wieder halb um, Männchen im rechten Winkel war auch drin. Ist nicht so berauschend, wenn das Motorrad senkrecht steht, der Gang eingelegt ist und man es nur noch am Gasgriff halten kann. Zum Glück ist nichts großartiges passiert. Nun meine Frage, an die Experten unter euch. Wie muss ich mein Gewicht verlagern, um möglichst weit hochzukommen? Bzw. wie muss ich mit dem Gas spielen? Kurz vor dem Hindernis viel Gas geben oder schon beim anfahren? Ich persöhnlich habs bis jetzt so rausgefunden, dass ich kurz vor einer Steigung audrehe, mein Gewicht dann möglichst nach vorne verlagere, damit sie nicht vorne zu weit hoch kommt. Muss man eigentlich meistens schräg am Hang noch oder immer gerade, damit sie nicht abrutscht? Ich hab vorhin dir Erfahrung gemacht, dass das Hinterrad bei schrägem hochfahren unten herumgezogen wird und man sich nach rechts dreht. Nicht sehr prickelnd. Hoffe mir kann Jemand gute Tipps zum Trial fahren geben :) Ich wills nicht profimäßig können, nur "etwas Ahnung" haben! :-)

...zur Frage

Stopie

Also, ich fahr manchmal bissle trial und ich wollt mal fragen, wie ich am besten stopie machen kann!! MfG Raphaaa

...zur Frage

Welcher Motorenhersteller hat den Motor der Italjet Scott gebaut?

Der Italienische Motorradhersteller Italjet hat m.W. grundsätzlich Einbaumotoren anderer Hersteller verwendet, z.B. Jawa, Yamaha, Triumph, MZ, Velocette. Die in den 70iger Jahren gebaute Italjet Scott hat einen Einzylinder Viertaktmotor mit 4 Ventilen, einen Hubraum von 350ccm, Ventilsteuerung durch Stößelstangen und Trockensumpfschmierung. Ich besitze solch ein Motorrad und wüßte gern, welcher Hersteller den Motor gebaut hat.

...zur Frage

Welche führerscheinkategorie?

Für Honda cbr1000 rr sc 77

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?