Fehlzündungen schlecht für Auspuff?

 - (Yamaha, 125ccm, Yamaha YZF R125)

3 Antworten

Verbranntes Benzin aus dem Auspuff...

Lass mich raten: Kein Kat, Kein DB Killer? (Beides Illegal)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weder noch. An dem Auspuff ist alles legal. Der DB-Killer ist aufjedenfall drin. Nach dem Kat hab ich den Vorbesitzer gefragt und der wusste nichtmal dass man den ausbauen kann, deswegen denke/hoffe ich mal nicht dass der draußen ist. Kann ich das irgendwie überprüfen ohne den komplett zu zerlegen?

Lg

0
@UserVonNebenan
Ich besitze eine Yamaha Yzf-r125 mit LeoVince Komplettanlage...

Somit musst du wissen, ob der Katalysator vorhanden ist.

1
@deraltealte

Hä? Der Vorbesitzer hat die eingebaut. Wenn er sagt er hat am Kat nix gemacht würd ich mal sagen der is nich drin.

0

Servus

Im erstem Bild, das Teil, was wie eine Zündkerze aussieht, ist die Lambdasonde. Ist das Teil bei dir vorhanden, hast Du einen Drei Wege Kat. Dann lies noch den Absatz Schmelzen des Katalysators. Mit deiner "geilen" Knallerei zerstörst Du den Kat.

Grüßle                                                                         

auf welches Bild beziehst du dich? & Was bringt mir das, das ich weiß was für einen Kat ich habe?

0

Richtig! bezieht sich auf "Nachbrenner". (blöde Kommentarfunktion). Gruß Bonny

0

Alter Mann, etz wirds bald Zeit. Sorry, hab glatt den Link veergessen, wurscht. Die Lambda Sonde sitzt in deinem Auspuff und sieht wie eine Zündkerze aus, egal. Der Kat sitzt dahinter und dein geiles Spiel setzt dem Kat Temperaturen höher 11000°aus und dadurch wird er zerstört.

2

11000° hilfe, ich geh ins Bett 1000° natürlich

0

Ah alles klar, kann ich den kat iwie überprüfen / wechseln?

0

Was ist "geil" an einem knallenden Auspuff?

Bei jedem Knall findet eine Explosion statt. Darunter leidet natürlich auf Dauer der Auspuff. Hat der ein Kat, ist der sehr schnell kaputt. Der nächste TÜV wird teuer werden. --------- Dein Ding.

Hast Du schon mal gehört, dass "richtige Motorräder "knallen"? Dann sind die sicher kaputt (undichter Auspuff, falsche Benzinsorte). Motorradfahrer sind dann schnell in der Annahme, das ein Defekt vorliegt und der Fahrer keine Ahnung von Motorrädern hat. Auch das er rücksichtslos ist und nicht von hoher Intelligenz verfügt. Sicher erledigt es sich aber meist von selbst (anzeigende Nachbarn, falsche Freunde, Zivilpolizei und--und- und).

Noch etwas Mitleid ----- Dann kommst Du (als Jugendlicher) auf einer knatternden 125´er mit knallendem Auspuff um die Ecke  ----Gedankenstrich-------------  Dein Ding.

Du fährst an einem Fahrradfahrer vorbei und Dein Auspuff knallt. Der erschreckt sich und stürzt. Jemand schreibt sich Dein Kennzeichen auf. Nun wird es teuer. Gefährliche Körperverletzung ("einfache" wäre ein Faustschlag), gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (wenn man Dir nachweisen kann, dass es schon länger "knallt"), Sachbeschädigung, Fahren ohne Betriebserlaubnis usw. Baut ein Auto durch Deine Schult einen Unfall, ---- da verkneife ich mir besser den Kommentar. Spare schon mal. ------------- Nicht nur Dein Ding.

Nun überleg mal und stell Dir selber die Frage wie die, die ich im ersten Satz stellte. Bonny

ich bin mit der Maschine bisher 5 Km gefahren und es ist mir aufgefallen, deshalb wollte ich fragen. Fehlzündungen klingen nun mal (meiner Meinung nach) sehr geil, aber wiegesagt sie kommen ja nur wenn man sie provoziert. Das mit dem Kat klingt plausibel, kann ich den irgendwie wechseln? Bisher hatte das Möpp keine Probleme beim Tüv, mir ist aber aufgefallen dass das Teil extremst laut ist.
Lg

0
@UserVonNebenan

Mein Kommentar bezieht sich auf "Auspuffknallen ist geil". Ich und viele Andere finden das nicht als geil. Machst Du das auf einsamer Straße ohne Menschen und Tiere zu erschrecken, ist es egal und verursacht keinen Fremdschaden. Nur der Schaden an Deinem Moped kommt mit Sicherheit irgendwann mal. Ist aber Deine Sache und bleibt Dir überlassen.

Machst Du das aber um Andere zu erschrecken, dann ist es nicht mehr lustig und kann sehr schnell zu einer Straftat werden (wenn dadurch ein Schaden auftritt).

Höre aber lieber auf "Modrian". Der weis es ja besser. Hoffentlich ist er auch da um zu helfen wenn Du damit richtige Probleme hast. Aber wie geschrieben: Kommt keiner zu Schaden oder wird niemand belästigt, spricht nichts dagegen. Wenn man es braucht. Bonny  

0

Kann man so Leute nicht vernümpftig darauf hinweisen, dass das für das Motorrad und die Gesellschaft nicht der Bringer ist mit Nachbrenner zu fahren?

Weil der Absatz mit gefährlicher Körperverletzung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung, Fahren ohne Betriebserlaubnis, Haftung im Unfallfall ist vorsichtig ausgedrückt juristisch nicht sehr ausgereift und reine Panikmache.

0
@Modrian

Da irrst du aber gewaltig! Wenn jemand durch ein mutwillig herbeigeführtes "Schreckverhalten" stürzt und zu Schaden kommt, dann sind es sehr wohl die Anklagepunkte, die ich benannt habe. Wer mir die Antwort erklärt hat? Ganz einfach: Mein ........ (Verwandter) ist ein bekannter Jurist im Staatsdienst für Verkehrsrecht hier in Berlin. Wir diskutieren oft über solche Themen. Besonders, weil meine Trude nach Wegnahme von höheren Drehzahlen auch ein Auspuffknallen hatte. War ein undichter Auspuff und wurde behoben. --- Also nichts mit "Panikmache". 

Testen wir es doch einfach aus. Dann stehst Du vielleicht vor seinen ........ -Tisch und jammerst. Ich stürze mit Zeugen durch Deine mutwillige "ich-erschreck-Dich-Aktion". Was glaubst Du, was mir alles weh tut. Schmerzenzgeld kann man auch immer gut gebrauchen. Nebenbei bin ich auch ein guter Schauspieler, wenn es mir nützt. Bonny     

0
@Modrian

Machen wir ja hier sehr oft. --- Du siehst aber selber die Einsicht und das Verständnis. -- Da muss es eben mit der "Holzhammermetode" sein und da hilft beim Überlegen was da auf einem zukommen kann. Wird  man nur erwischt, hängt es von der "Laune" des Polizisten ab, ob es über das Taschengeld hinaus geht. Bösartige Nachbarn sind da schlimmer. Da muss die Polizei bei einer Anzeige tätig werden.

Es sollte auch keine Belehrung sein. Ich war als Jugendlicher auch ein "Rabauke" (aus heutiger Sicht. War aber schöööööön). Damals hatten wir die Konsequenzen nicht gewusst (hätten es aber trotzdem gemacht, grins). Noch heute mache ich Sachen mit dem Motorrad, über die ich lieber schweige. Nur eben viel ruhiger und leider denkt man auch darüber zu tief nach. Die "Unbekümmertheit der Jugend" geht leider verloren. Wir können nur vor den Konsequenzen warnen, die leider zu oft passieren. Leider auch manchmal aus Erfahrung von sich selber oder von Freunden. Bonny   

0
@Bonny2

"Wenn jemand durch ein mutwillig herbeigeführtes "Schreckverhalten" stürzt und zu Schaden kommt, dann sind es sehr wohl die Anklagepunkte, die ich benannt habe."

Das mag zum Teil zutreffen, wenn du mit einer Presslufthupe einen Fahrradfahrer anhupst. Aber nicht beim Betrieb eines Fahrzeugs. Was soll den ein Fahrer eines Lanz Bulldogs sagen?

Gefährliche Körperverletzung:

"Wer die Körperverletzung

1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,

2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,

3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,

4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder

5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung begeht"

Solange du niemanden mit deinem Auspuff verprügelst, ihn mit Ohr oder Mund gegen den Auspuff drückst, wirst du nicht bei der gefährlichen Körperverletzung liegen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr:

"Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

1. Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,

2. Hindernisse bereitet oder

3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,"

Unter 3 fallen eher so Dinge wie Rammen anderer Fahrzeuge, zielgerichtet auf Personen zurasen.

Eine Sachbeschädigung erfordert Vorsatz, der hier nicht vorliegt.

"Nebenbei bin ich auch ein guter Schauspieler, wenn es mir nützt."

Nicht sehr redlich, wie ich finde.

0
@Bonny2

Ist ja auch vollkommen ok, beim Überlegen zu helfen. Ich habe hier schon einige sehr vernümpftige Ansprachen zum Thema Rücksichtnahme auf Andere gelesen und ich versteh auch, dass man es irgendwann leid ist und bei dem Thema mehr emotional wird. Aber ich finde man sollte beim realistischen bleiben. Beim Motorradfahrer sollte eigentlich "darfst bald nicht mehr fahren" und "schädlich fürs Mopped" schon ziehen ^^

Deine Argumentation ist eher Ausdruck für das, was laut der Meinung von vielen älteren in der Gesellschaft schiefläuft. Früher ist man mit Freunden auf Nachbars Baum geklettert und hat sich ein paar Kirschen genascht. Heute bekommst du Unterlassungsklage, Hausverbot und wirst wegen Diebstahl angezeigt. Und dann wird gelästert, dass die Jugend nicht mehr draußen spielt.

Hat jetzt nichts mit dem Auspuff zu tun ^^ aber das mein ich nur zum Thema "Mit Kanonen auf Spatzen schießen".

0
@Modrian

Ich habe eben mit meinen Ex-Schwager telefoniert und nochmals nachgefragt. Ich bin kein Jurist, aber dafür habe ich jemand, der von Berufswegen damit täglich zu tun hat. Wir diskutieren oft über die Aggressivität im Straßenverkehr. Da habe ich schon viel von ihm gelernt.

Es gibt die fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB). Allerdings musste ich mich belehren lassen. Es gibt keine "fahrlässige gefährliche Körperverletzung", die nennt sich "grob fahrlässige Körperverletzung". Gefährliche Körperverletzung ist das was Du schon richtig beschrieben hast.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315b). Eine Hupe gehört zum Fahrzeug, aber hier ging es um die mit Absicht herbeigeführte Gefährdung durch Erschrecken. Also mit Vorsatz. Von "hupen" war hier nicht die Rede.

Sachbeschädigung (§303 StGB ) ist eine Straftat wenn eine Sache mutwillig beschädigt wurde. Da eine Sachbeschädigung in Kauf genommen wurde, kann man auch hier von "Vorsatz" ausgehen. "fahrlässige Sachbeschädigung" ist straffrei.

Wenn Du die Gesetze nur "vom Hörensagen" kennst, halte Dich bitte mit den "Halbwahrheiten" zurück. Mein "...." hatte im letzten Jahr einen Fall auf dem Tisch, da hat jemand (im Sommer) Sylvester Knallkörper auf die Fahrbahn geworfen. Ein Auto ist ausgewichen und an die Bordsteinkante gefahren. Eine ältere Frau hatte sich erschreckt und ist gestürzt. Fazit: Verurteilung wegen, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, fahrlässige Körperverletzung und Sachbeschädigung (Autoreifen, Querlenker).

Damit beende ich aber das Thema. Das würde hier eine "unendlich Geschichte" werden.  Du scheinst ein Mensch zu sein, der immer alles besser weis. Mein "Ex-Verwandter" hat natürlich nicht so viel Wissen wie Du, obwohl er das studiert hatte und als Beamter damit täglich zu tun hat. Er geht nach 30 Jahren demnächst in Pension. Schreib mal Deine E-Mailadresse auf. Vielleicht kann er noch etwas von Dir lernen.

Mit dem zweiten  Kommentar muss ich Dir leider Recht geben. Die "Älteren" wozu ich mich auch zähle, haben einen stärkeren Gerechtigkeitssinn. Das kommt von der Erziehung und der Lebenserfahrung. Das ist nicht immer von Vorteil und leider auch oft mit Vorurteilen behaftet (da schließe ich mich nicht aus). Jüngere Generationen sind da phlegmatischer und sparen sich den Weg zur Anzeige. Die haben Recht. An "Vorgartenzwerg-Kriege" verdienen nur die Anwälte und belasten die Gerichte. Ich habe noch nie eine Anzeige gestellt wegen solchen "Pillepalle". Dazu ist mir meine Zeit zu schade und die kann ich besser nutzen. Dann noch der Stress ---- Brauch ich nicht.

So, nun belassen wir es dabei. Es artet nur in Stress aus. Dabei haben die anderen Mitglieder nichts und ich auch nicht. --- Punkt -- Ende. Bonny   

0
@Bonny2

Ich bin kein Strafrechtler, hab aber jeden Arbeitstag mit Gesetzen zu tun.

Ich maße mir auch nicht an, mehr darüber zu wissen. Ich würde aber behaupten, dass du seine Äußerungen gering fehlinterpretierst.

Der mutwillig auf die Straße geworfene Knallkörper hat wenig mit einer Fehlfunktion einer Maschine zu tun.

0
@Modrian

Ich interpretier falsch? Ein mit Absicht zum Erschrecken anderer Menschen oder Tiere herbeigeführtes Auspuffknallen hat nichts gemeinsam mit einem Knallkörper zu tun? Nun ja, Du hast wie immer Recht und ich hab´ meine Ruhe.  ----- Gedankenstrich ----

0
@Bonny2

Bleib doch mal locker Bonny, wir diskutieren doch bloß ^^

Er kann den Knall zwar bewusst reproduzieren und findet ihn cool, aber das heißt ja noch nicht, dass er dass bei der Vorbeifahrt bei einem Radfahrer macht. Zumal man ihm wohl kaum Vorsatz vorwerfen kann, wenn er beim Fahren den Knall verursacht. Liegt doch in unserer Natur, dass wir Gas geben und Gas wegnehmen. Sähe evt. anders aus, wenn man ihm nachweisen kann, dass der Defekt schon länger bekannt ist und er billigend in Kauf nimmt, Leute damit zu erschrecken, aber ich wüsste nicht, wie man diesen Nachweis erbringen sollte.

0
@Modrian

Genau das was du geschriben hast versucht bonny dir schon von anfang an zu erklären. du gehörst zu den Menschen die immer das letzte Wort haben wollen. solche Leute wie dich sind einfach wiederlich. die ziehen von platform zu platform nur um irgentwie ihr nicht mal Halbwissen zu verkünden. kontaktarm zu anderen Menschen und wenig inteligens. aber das Internet ist ja anonüm. da kann mann ja stress verbreiten.

gib doch endlich ruhe. falls du mal wirklich hier hilfe brauchst, werden wir uns sehr stark überlegen um dir zu helfen. vielleicht braucht es noch einige jahre bis du die geistige reife eines erwachsenen hast. hat nichts mit dem natürlichen alter zu tun. Respeckt und Achtung ist unabhängig vom alter. das bekommst du bisher hier nicht. dein geistiges alter kann ich nicht bestimmen. kommt darauf an was du oder besser ob du jetzt wieder das letzte wort haben mußt. solche leute sind einfach eine Umfeldtbelastung.

1
@nichtunter250

"da kann mann ja stress verbreiten."

Ich versteh ehrlich gesagt das Problem nicht. Hab mir meine Kommentare nochmal durchgelesen und die sind alle bewusst sachlich gehalten weil ich Bonnys Redseeligkeit durchaus sympatisch finde. Jetzt fühlt sich Bonny ans Bein gepinkelt und ist pikiert und du rotzt mir unverhohlen ins Gesicht? Was geht denn bei euch ab? O.o Soviel zum Thema Respekt.

Wenn mir jemand erläutert, was von mir respektlos war, überlege ich gerne mich zu entschuldigen.

"werden wir uns sehr stark überlegen um dir zu helfen"

*Augenroll* Ich frag nächstes mal meinen Fahrlehrer, der ist nicht so zart Besaitet.

0

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?