Quickshifter schädlich?

4 Antworten

Das Gas wegnehmen beim hochschalten würde ich mir abgewöhnen, dafür hast du ja den Quickshifter. Ob das Gas  wegnehmen schaden kann? Kommt drauf an, wie ausgefeilt das System ist, ob es erkennt, dass es die Drehzahl nicht mehr reduzieren muss. Aber gut ist das (Gas wegnehmen) wohl eher nicht, denn selbst, wenn der QS erkennt, dass du schon Gas weggenommen hast und dann also nichts tut, schaltest du in dem Moment einfach wie jeder normale Sterbliche, der ohne Kupplung schaltet, und wenn man das nicht richtig draufhat, gibt es Geräusche, die nichts gutes bedeuten können.

Kann diesen Quickshiftern nichts rechtes abgewinnen, habe mal eine Fireblade mit QS probegefahren, mich aber nie überwinden können, nicht zu kuppeln, wenn man das mal im Muskelgedächtnis drin hat, wird man das (kuppeln) nicht wieder los. Das Zauberwort beim Motorrad fahren heisst "Gefühl", und mit diesen ganzen Dingen wie Traction Control und Quickshiftern züchtet man sich Fahrer heran, die sich blind auf Elektronik verlassen, anstatt sich mit der Materie zu befassen und langsam an physikalische Grenzen heranzufahren. (Was ich dem Fragesteller aber nicht unterstelle, er scheint sich ja Gedanken zu machen).  

Ja, denke ich auch. Ich meinte aber eher dass man quasi vom gas geht oder bremst und dann hochschaltet (zb beim verlassen der autobahn) zum schonen vom motor, sprich vom gas gehen, 4. 5. 6.

0
@UserVonNebenan

Du meinst wohl eher beim runterschalten, oder? "(zb beim verlassen der autobahn)"....

0
@fritzdacat

Nein. Angenommen du ballerst die ganze zeit im 2. gang, und wenn du dann bei 180 bist gehst du vom gas und schaltest in den 5. damit der Motor bisschen abkühlen kann.

0
@UserVonNebenan

Na ja, in diesem grossen Moment kann man aber auch die Kupplung benutzen, ich würde es jedenfalls tun. 

1
Allerdings ist dies auf Dauer eine stärkere Belastung für Zahnräder, Schaltmuffen und -klauen und den restlichen Antriebsstrang.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltautomat

alles klar, danke für die Quellenangabe. Aber das beantwortet ja nicht ganz meine Frage. ;)

0

Der Katzenfritz hat wie immer Recht. Ich halte auch nichts vom Quickshifter. Hochschalten geht ohne Kupplung und ohne Quickshifter besser, man muss es nur können und runter schalten ist Mord am Getriebe. Lediglich bei extrem eng gestuften Renngetrieben ist das halbwegs vertretbar.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich könnte Dir antworten, dass ich das schon seit Jahren sehr oft mache, Dir mitteilen ob es Schäden gibt, die Vorteile oder die Nachteile und warum ich es mache oder lieber bleiben lassen sollte (Orakel, alles offen). ----

Aber ich mag nicht Deine vorlauten Standartantworten, die Du hier oft anwendest: "Die Antwort beantwortet nicht meine Frage". Schreibst auch vor, wie die Antwort Aussehen sollte und ob man lieber keine Antwort geben sollte. Das ist eine Respektlosigkeit. Wir haben hier untereinander Respekt und Achtung vor einander. Ich hoffe, Du lernst endlich mal, dass man mit vorlauten Kommentaren hier nicht weiter kommt und Dir niemand mehr eine vernünftige Antwort gibt. ---

Wir bekommen hier weder Geld noch Sachpreise, oft nicht mal ein Lob für die Antworten. Wir machen das in unserer Freizeit hier ehrenamtlich um zu helfen. Wir müssen nicht antworten, besonders wenn man hier vom Fragesteller "vorgeführt" wird. Von mir bekommst Du keine fachlichen Antworten mehr, bis Du Dir vielleicht mal Gedanken machst. Sicherlich schließen sich noch einige an. Ohne Gruß, Bonny  

versteh ich nicht. Ich hab mich für die Quelle bedankt aber darauf hingewiesen, dass es mir nicht um die allgemeine Schädlichkeit geht sondern um einen speziellen Fall. Wie soll ich das denn sonst machen? Ich habe freundlich gesagt, dass die Antwort meine Frage nicht ganz beantwortet. Und wieso soll ich immer so Antworten dass es dem Bonny passt? Du schreibst mir sogesehen ja auch vor wie ich zu antworten habe. Wenn ich dich meine Art zu antworten/Fragen nervt, lies meine Beiträge nicht doch einfach nicht :)

Gruß Jakob

0
@UserVonNebenan

Du scheinst es einfach nicht zu verstehen. Es geht nicht darum das mir Deine Kommentare nicht gefallen, oder wenn berechtig, meine Kommentare kritisiert werden (ist ja völlig in Ordnung), sondern Dein Kommentar "das beantwortet meine Frage nicht". Das ist unhöflich und macht man nicht wenn sich jemand Mühe beim Antworten gibt. Unabhängig, ob Dir die Antwort gefällt oder nicht. Das hast Du hier auch schon wieder bei einem anderen User gemacht. Das habe ich kritisiert, nur Deine Kommentare. Aber Du verstehst nicht was ich meine. Lies mal Deine Kommentare zu Deinen früheren Fragen. Die "runden" die Meinung über Dich ab.    

So, lassen wir es. Ich habe keine Lust mich über jemand mit vor pubertierender Art und Weise zu stressen (nicht Dein alter an Jahren, denn das kenne ich ja nicht). Nun kommt sicher wieder das letzte Wort von Dir. Was Dich angeht, bin ich raus. Bonny  

0

Hallo bonny - Gruß von Chapp

1
@chapp

Hallo chapp.  Gruß zurück. Ich freue mich riesig wieder etwas von Dir zu hören (lesen). Gruß Detlef

0

Was möchtest Du wissen?