Enduro/Supermoto für A2 drosseln

3 Antworten

Servus Du kannst auch Motorrad Gewicht erhöhen, selbst gemacht und beim TÜV eintragen lassen, erst diese Woche gemacht mit einer Husky TE 610 Dual Sport mit 46 Ps habe ich Gewicht von 160 auf 172,5 kg erhöht. Keine große Sache.

Servus Gemeinde

Im Prinzip könnte man Gewicht der Kiste erhöhen.

So erst diese Woche getan bei einer Hasky TE 610 E.

Motorrad hat 46 Ps und 160 kg, zum Führen dieses Bikes mit A2 Schein bedarf es eines Gewichts von mindestens 172 kg.

Gesagt getan, Gewicht mittels Blei erhöht und beim TÜV eintragen lassen    ( bei Interesse Fotos vorhanden)

Einbautest 4-5 Std

Mat-Kosten 110€

TÜV Gebühr für Einzelabnahme 38,50€

Höherer wiederverkaufwert der Kiste, somit Kosten gedeckt.

😀👍 Sohn darf sie mit 46 P.s statt 27/34 Ps - Drossel fahren.

VG aus LA Niederbayern.

1

Könntest Du mir vielleicht genauer erklären wie du die Maschine schwerer gemacht hast? Mit Blei? Danke schonmal!

0
21

Coole Sache. Ich bin hinter der Frage schon länger her, Haber aber bisher  keinen gefunden der das mal probiert hat.

Drauf gekommen bin  ich über die TT600S, die nominell zu leicht ist, wenn man sie aber nachwiegt passt es . Wie lief das denn mit dem Ermittlen des Gewichtes? Hat der Prüfer sie gewogen, oder nur das was du dran geschraubt hast zum Papierwert addiert ?

0
1

Ich weiß es ist fast ein Jahr her, aber interessieren würde es mich trotzdem wie du das genau gemacht hast. :D

Wäre es immer noch möglich Bilder davon zu bekommen? Und was trägt der TÜV dann im Fahrzeugschein ein????

0

Frag bei den Herstellern an, google die entsprechende Fragestellung oder frag in einem Modellforum. 

Hier fährt höchstwahrscheinlich keiner die genannten Maschinen und kann dir nicht weiterhelfen.

21

Wozu wäre diese Plattform denn dann überhaupt da wenn wir so was triviales nicht wüßten?

0

Enduro statt Supermoto?

Hey zusammen

Ich mache zur Zeit meinen A2 Führerschein und schaue mich schon täglich nach einem passenden bike auf verschiedenen Websiten um.

Zuerst wollte ich mir eine Supermoto (690 SMCR, DRZ 400 SM, 701 SM) holen, aber nachdem sie entweder zu teuer oder nicht in erreichbarer Nähe sind, habe ich mir überlegt, warum eigentlich keine Enduro, nachdem ich sowieso 50% Straße und 50% off-road fahren möchte?

Nachdem ich mich mit Enduros nicht sehr gut auskenne, frage ich lieber hier nochmal nach.

Ich würde gerne wissen, ob eine Enduro neben einem Auto alltagstauglich ist? Wie viel Arbeit bringt eine Enduro gegenüber einer Supermoto mit sich? Ist eine Straßenzulassung aufwendig? Wie lange hält sich eine Enduro, wenn man sie fast täglich 2-5std fährt?

Ich habe schon ein paar Favoriten im Blick wie:

KTM 250 SXF, 450 SXF, 300 EXC, oder eine Husqy

Maximal Preis sollte bei 5000 - 6000€ liegen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?