Delle im Tank mit Druckluft zu reparieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wurde hier schon so viel über die richtigen Methoden geschrieben, daß ich nur noch einen Farbtupfer obendrauf setzen kann.

In seltenen Fällen kann es mit Druck tatasächlich funktionieren. Nämlich dann, wenn man einen sogenannten "Frosch" im Tank hat. Dh eine großfächige Delle ohne Brüche und Kanten. In so einem Fall kann es passieren, daß man die Delle mit dem Lumumba - Hammer nicht in einem Stück herausbekommt und mehrere Beulen produziert. Dazu muß man aber zuerst den Tank mit Wasser füllen und erst ganz zum Schluss mit einer Luftpumpe den Druck vorsichtig erhöhen.

Hi Chapp! .....mit Wasser füllen?! Stimmt jetzt fällt mir ein das Flüssigkeit nicht zusammengpresst werden kann, Luft sehr wohl. Bei entsprechendem Luftdruck explodiert der Tank, mit Flüssigkeit machts Bopp und aus. Na bitte wenn mir einer den richtigen Schubs gibt klingelts auch bei einem techn. Genie wie mir:-)) Danke für deine Antwort! lg Romana

0
@Mankerl

Stets gerne zu Diensten, gnä. Frau :-)))

0

ich denke nicht dass das funktioniert. wie willst du den nötigen druck aufbauen? du wirst du nicht schaffen. hol dir lieber ein ausbeulset und versuch es elbst, ist gar nicht so schwer

Hallo Mankerl, das mit der Luft eine Beule wieder herausdrücken geht schon rein physikalisch nicht. Der Druck in kommunizierenden und einfachen Gefäßen ist physikalisch überall gleich. Der Tank ist ein einfaches Gefäß und demnach ist der aufgebrachte Druck an allen Teilen gleich, auch an der Beule. Damit diese sich aber zurück verformen lässt müsste ich an der Stelle der Beule aber den Druck höher haben als an den übrigen Flächen, das ist aber nicht möglich. Die Methode die Chapp beschreibt funktioniert dadurch, das es einmal eine Beule ist die sich jenachdem in die eine wie in die andere Richtung leicht drücken lässt, der Tank ist mit Wasser gefüllt und dann wird mit Gefühl Druck mit einer Luftpumpe aufgebracht. Bei dem aufbauen des Drucks wird aber der ganze Tank mit Druck beaufschlagt und das Tankblech insgesammt etwas gestreckt. Durch das strecken des Tankbleches gelingt es meist den Springfrosch im Blech zu beseitigen. Gruß hojo.

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Wer lässt sein Motorrad nur privat reparieren?

Auch wenn es immer noch Werkstätten gibt, die ihr Geld zum Glück wert sind, so sind die Kosten doch manchesmal nicht unerheblich. Wer lässt denn Reparaturen, die er nicht selber verrichten kann, bei einem Freund machen? McDrive

...zur Frage

Verursacht eine Delle im Auspuff weniger Leistung?

Meine Dellenfrage in Tank wirft für mich noch eine Frage auf. Wenn nun ein Auspuff eine ordentliche Delle abbekommt, leidet dann die Motorleistung? Stelle mir vor das ja dann weniger, ääähh wie schreib ich das, "Durchfluss" entsteht. Oder wie ist das? lg Romana

...zur Frage

was ist beim ausbau der Lima alles zu beachten

da kommt motoröl raus, was ist alles zu beachten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?