Schlauchloser Reifen will nicht mehr dichten..

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fahre auf meinen Speichenrädern nur mit Schlauch, schon immer. Wenn Du den Reifen runter gemacht hast, sieh doch mal nach kleinen Beschädigungen oder Dreck auf der Felge oder dem Reifen nach. Es kann sein, dass, warum auch immer, da eine kleine Unebenheit ist, die die Luft entweichen läst. Felgenband beim Schlauch einziehen nicht vergessen. Ist ein Schlauch drin, den auf Beschädigungen überprüfen. Kann sein, dass eine Speiche lose ist und den Schlauch beschädigt hat. Gruß Bonny

Danke für den Stern. Gruß Bonny

0

An alle, die das selbe Problem haben, und wissen wollen, was ich gemacht habe:

Ich habe mir im Fahrradfachhandel ein Dichtmittel für schlauchlose Reifen besorgt, kostet nur 10 €, damit habe ich unter den Felgenrändern rundherum ein wenig reingespritzt, während ich den Reifen seitlich reingedrückt habe. Das hab ich auf beiden Seiten gemacht, es hat sich durch kurze Blasenbildung beim Aufpumpen auch gleich gezeigt, wo die undichten Stellen waren. Das überschüssige Mittel habe ich, nachdem ich das eigentliche Ventil mit dem Schlüssel zum Herausdrehen, der dabei ist, heraus genommen habe, direkt in den Reifen eingefüllt. Dadurch werden vielleicht beim Fahren undicht werdende Stellen sofort abgedichtet. Und auch nach mehrfachem starken Bremsen und vielen Kurven hat der Reifen den Druck behalten.

Danke für eure zahlreichen Antworten und eure Hilfe!

Dann würde ich an Deiner Stelle vor der Montage des nächsten neuen Reifens, den Reifen demontieren lassen, und die Felge innen ordentlich reinigen und ggf mit Wachs gegen Korrosion versiegeln, dann passiert das selbe nicht wieder, kann gut sein, das der Reifen mit der Zeit wieder undicht wird!

0

Was möchtest Du wissen?