Womit muss ich bei älterem LC4 rechen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Race92! Hier (http://www.motorradfrage.net/frage/aeltere-ktm-lc4-wirklich-so-anfaellig) -auch wenn es da um einer 620er geht- und oben rechts in der Suche findest du schon ein paar Erfahrungswerte und Fragen zur 640 LC4, auch ich habe mich mal für solch eine Kati interessiert :) Allgemein kommt es bei älteren KTM auf jeden Fall auf die Wartung und die Behandlung durch den Fahrer an, genauso wie bei Husky und Husaberg wahrscheinlich auch. Als ich mir LC4 angeschaut habe, sah ich allerdings meist nur sehr abgehangene Teile (hatte auch nur max. 2000€) - und als ich 2 Bekannte (beide Zweiradmech-Meister) fragte haben sie nur das Weite gesucht. Wenn du eine relativ günstige Enduro/SM haben willst die einfacher zu handeln ist, kannst du dir vll eine neuere Yamaha TT600R anschauen (ab 1999 glaube ich). Soll natürlich nicht gegen die KTM sprechen, das sind reizvolle Moppeds. Aber die Wahrscheinlichkeit dass etwas dran ist, kann höher sein. Ansonsten würde ich eine LC4 entweder ein wenig teurer vom Händler kaufen oder vorm Kauf sehr genau checken (lassen). Laufzeitbedingte Schäden ist schwierig zu sagen, aber oft Lagerschäden beliebig im Motorraum.. Greetz

Als Alltagsfahrzeug und wenn du wenig Geld und Ahnung hast tust du dir mit solch einer KTM wohl keinen großen Gefallen. Ich würde lieber etwas länger sparen oder ein weniger exklusives Motorrad kaufen, eine japanische Enduro oder so, mit der du auch Spaß haben kannst.

Batterie, Anlasstreiberritzel, Anlasser(kontakte) KTM verkauft nur ganze Anlasser also nachschauen wo du diesen reparieren lassen koenntest, Wasserpumpendichtung. das sind meine erfahrungen mit einer KTM 625 ,2006 LC4, immer gut kuehlwasser kontrollieren.

Was möchtest Du wissen?