Darf man in der Stadt eigentlich überholen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Stadt darf man natürlich überholen. Allerdings nur links !! Da haben einige eine falsche Auffassung. Aber die STVO ist eindeutig. Es darf innerorts der Fahrstreifen frei gewählt werden, also darf auch links gefahren werden. Und wenn links einer langsam fährt, darf man rechts schneller fahren als links, also vorbei - mit max. erlaubtem Tempo auf der Straße. Aber nicht rechts überholen!

Der Unterschied ist: fahre ich selbst links und laufe auf einen Langsameren auf, wechsle dann die Spur nach rechts, fahre vorbei und dann wieder nach links, bekomme ich zu recht einen Strafzettel. Komme ich aber schon auf der rechten Spur oder bleibe nach dem Vorbeifahren rechts, ist das o. k.

Der Wortlaut ist eindeutig. § 7 StVO spricht nur vom Vorbeifahren. § 5 StVO hingegen eindeutig vom „Überholen“. Und das ist nach diesem Paragrafen eben nur links erlaubt. Auch innerorts.

So habe ich das vor zig Jahren schon in der Fahrschule gelernt und so lernt man es sicher auch heute noch. Eigentlich sollte das jeder wissen... ;)

44

Volle Zustimmung!

0
34

Wie du schon gesagt hast,gilt innerorts freie Fahrstreifenwahl,somit ist das rechtsüberholen auf markierten Fahrstreifen erlaubt.

0
30
@ulrich

Nein, eben nicht. Das ist kein Rechtsüberholen, das gibt es in D nicht. Das ist rechts Vorbeifahren. Lies bitte nochmals meinen Text (den zweiten Absatz).

0

Klar darf man dort überholen!! Solange du nicht schneller fährst als erlaubt;)

Darf man in der Stadt rechts überholen?

Komme gerade von einem Kurztripp zurück. War in einer anderen Stadt und ich fuhr auf einer zweispurigen Straße, wo 50 km/h erlaubt ist. Ich fuhr auf der linken Straßenseite und vor mir schlich eine junge Frau mit ca. 40 km/h. Ich kam ihr immer näher und entschloß mich sie rechts zu überholen. Ich machte schon einen Schlenker und fuhr rechts ran. Plötzlich fuhr sie auch auf die rechten Straßenseite. Das ging plötzlich so schnell, daß ich glaube ich fahre ihr drauf. Ein Reflex brachte mich dazu sofort in die Bremse zu gehen und mein Vorderrad blockierte für einen Moment, da ich mit der Bonneville mein ABS habe. Rechtzeitig blieb ich hinter ihr ohne sie zu berühren. Ich dachte schon ich falle, habe aber die Maschine noch fangen können. Ich fuhr dann an ihr links vorbei und sah wie sie die Scheibe runter machte und sich entschuldigte. Da zum Glück nichts passiert ist fuhr ich einfach weiter. Wer wäre Schuld gewesen, wenn ich ihr drauf gefahren wäre? Gelernt habe ich, wer drauffährt ist Schuld. Aber in dem Fall hätte sie doch ein überholendes Fahrzeug behindert, oder? Vor Schreck hab ich mir jetzt drei Kugeln Eis gegönnt und meiner Frau auch eins mitgebracht. Die Kugel kostet im Vergleich zum Vorjahr nun 10% mehr. Er hat von 1€ auf 1,10€ die Preise angehoben. Dafür sind die Kugeln rießig und das Eis lecker, so daß die Nachfrage groß ist.

...zur Frage

Getöntes Visir Strafe?

Hi

gleich vorab: mich interessiert die gesetzliche Lage in Österreich.

Ich habe für meinen X-Lite 602 3 Visiere, das klare, das halbdunkle, und das schwarze. Wenn ich zu dieser Jahreszeit tagsüber fahre dann kommt eigentlich nur das stark getönte in Frage da mir sonst ständig die Augen tränen und ich auch kaum was sehe. Nun wurde mir vorgestern beim Louis gesagt dass getönte Visiere eigentlich verboten sind und die Polizei das nun auch stärker kontrollieren will.

Dass ich damit nicht fahren darf wenn es dunkel ist ist mir schon klar aber bei Sonnenschein ist es definitiv sicherer als wenn ich dauernd mit zugekniffenen Augen fahre. Sonnenbrille ist meiner Meinung nach eine eher schlechte Alternative weil recht unbequem zum Tragen und es kommt doch Streulicht dran vorbei. Absetzen zB im Tunnel kann man sie auch nicht.

Ich würde nur gerne Wissen womit ich rechnen muss wenn ich mit dunklem Visier aufgehalten werde.

lg Alex

...zur Frage

Kann man jemand anzeigen, weil er zu langsam fährt:)?

Tschuldigung, so ganz ernst gemeint ist die Frage nicht, muss mich nur von meinem Nervenzusammenbruch erholen. War gerade auf der Landstraße in einem Pulk von Rentnern im PKW, die alle circa 5 km langsamer fuhren, als erlaubt, und das konsequent immer und überall. Es hat lange gedauert, bis ich sicher an denen vorbei war. Habe jetzt noch Stehhaare... Anzeigen bringt natürlich gar nix. Gefährdend war das Fahrverhalten wohl auch nicht. Nur nervend!

...zur Frage

Wie bereitet Ihr Euch auf die Saison mit dem Motorrad vor?

Interessieren würde mich, wie Ihr Euch vor der ersten Ausfahrt vorbereitet, das ihr Heil wieder zurück kommt?

Ich persönlich checke das Bike komplett durch, mach ein paar Aufwärmübungen mit Stretching, Frühstücke gut, und halte mich bei der ersten Ausfahrt mit dem Gasgriff so ziemlich zurück, bis ich das Gefühl habe, meine Linie gefunden zu haben. Wenn ich an einem freien Parkplatz vorbei komme, mach ich ein paar Bremsübungen, um mich an den Bremspunkt zu gewöhnen. Danach versuche ich langsam das Tempo zu steigern, ohne meine GRanzen dabei zu übersteigen. Auch plane ich die ein oder andere Pause ein, und habe ausreichen Flüssigkeit zum Trinken dabei. So vorbereitet, sollte es eine lange Saison werden :-)

...zur Frage

Fahrt ihr an einer Ampel an der Autoschlange vorbei?

Ist mir heute wieder passiert, ich war mit meinem Roller in der Stadt unterwegs und bin an einer Autoschlange vorbeigefahren um vorne an der Ampel zu stehen (mache ich auch häufiger, auch mit dem Motorrad. Ist mir egal ob es verboten ist!!!!). Die Leute im Auto hinter mir haben sich tierisch aufgeregt, der Kerl sah so aus, als wolle er gleich aussteigen und mich erwürgen. Ich habe nur mit dem Kopf geschüttelt! Ich erlebe sowas öfters und frage mich welches Problem die Autofahrer haben? Ich behindere oder gefährde sie 0,0. Sobald die Ampel grün wird, bin ich weg, da ich viel schneller beschleunigen kann! Wie geht euch das? Macht ihr auch öfters solche Erfahrungen? Im Ausland wie z.B. in Spanien oder Frankreich machen einem die Autofahrer sogar platz!!! Typisch deutsch?

...zur Frage

Wie Tagfahrlicht an Motorrädern mit Dauerlicht schalten?

Seit einiger Zeit ist an Motorrädern ja ein Tagfahrlicht (TFL) erlaubt.

Meines Wissens muss Tagfahrlicht generell so geschaltet sein, dass es bei eingeschaltetem Abblendlicht gedimmt oder ganz ausgeschaltet wird.

Nun müssen Motorräder mit EU Zulassung aber immer mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren.

Beide Vorschriften passen nicht so recht zusammen. Außer man fährt mit dauerhaft gedimmten TFL herum.

Oder kann/darf man das bei Motorrädern anders handhaben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?