Bremshebel abgebrochen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hättest Du besser mal sein gelassen, den Hebel erneuert zu verformen, Alu ist da bisschen eigen. Was meinst Du, weshalb die Bremshebel allesamt vorne am Ende so ne dicke Knubbel dran haben. Wenn du jetzt, wie der Zufall es will, an einem Fußgängerüberweg stark bremsen musst, es aber nicht schaffst, und den abgebrochenen Hebel einem Fußgänger in die Seite rammst, (was wir jetzt mal nicht hoffen wollen!) Dann gibt es bestimmt mächtig Ärger. Den ein Fahrzeug darf nur bewegt werden, wenn man dadurch keinen anderen gefährdet.§1!! Steht bei Euch bestimmt genauso wie bei uns in der Verkehrsordnung drin. Laß Dich zum nächsten Mopedhändler fahren, und besorg Dir Ersatz.

Klar ist das illegal wegen der Verletzungsgefahr, du kannst auch icht mehr die gleiche Kraft auf die Bremse ausüben.

Kraft x Hebelarm....so etwas soll es geben.

0

ist in meinen Augen ganz einfach: Der TÜV (oder egal wer), würde Dir das Fahrzeug nicht mehr abnehmen. Also neuer Bremshebel. Bei einem verursachten VU würde Deine Versicherung jedenfalls nicht bezahlen, bzw. Dich in Regress nehmen.

Ein Bremshebel ist, wie der Name schon sagt, ein Hebel. Je länger der ist, umso besser ist die Hebelkraft und umso weniger Kraft muss man zum Bremsen aufbringen. Nun kommt es darauf an, wo er abgebrochen ist. Fehlt nur das "Kugelende", wäre es nicht so schlimm für einige Tage bis der neue Hebel da ist weiter zu fahren. Beim Bremsen nutzt man ja meist den Hebelarm und nicht das Kugelende zum Anfassen.

Aber (!!) und deshalb würde ich nicht damit mehr fahren: Woher weist Du, dass der Hebel keine dünnen "Haarrisse" abbekommen hat? Die sind nicht auf dem "langen Teil", sondern da, wo die Öse ist, durch die die Schraube geht. Beim "normalen" Anhalten wirst Du nichts merken, aber wenn Du auf Grund einer "Gefahrenbremsung" kräftiger zupackst, bricht der ohne Vorwarnung. Dann stehst (bzw. liegst) Du ganz dumm da. Ich habe auch schon Brems- und Kupplungshebel abgebrochen, aber eigenartiger Weise sind die immer an der "Öse" gebrochen. Also war an einer Weiterfahrt nicht zu denken.

Ich kenne weder Dein Moped, noch Deine Bremshebel. Wenn der Bremshebel und der Kupplungshebel identisch sind, kannst Du sie gegeneinander austauschen. Als "Notlösung" würde es gehen. Geht das nicht geht, lass das Moped stehen. An einer Bremse gibt es keine "ist-nicht-so-schlimm-Lösung". Da hängt Dein Leben und das von Anderen ab. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?