Krümmerschraube abgebrochen?

2 Antworten

Ich vermute mal, dass du mit der Krümmerschraube den Stehbolzen meinst und der Rest im Zylinderkopf steckt, in den du ein kleineres Gewinde geschnitten hast.

Falls der Stehbolzen noch übersteht, kann man diesen evtl. mit einem Stehbolzenausdreher noch heraus bekommen.

Ist er bündig abgebrochen, kann man erst eine Unterlegscheibe an den Stehbolzen schweißen und eine Mutter auf die Unterlegscheibe schweißen, damit man ihn ausdrehen kann.

Da du vermutlich bereits ein Gewinde in den Stehbolzen geschnitten hast, sollte sich dieser mit einem Schraubenausdreher (wie ein konischer Gewindebohrer mit Linksgewinde) ausdrehen lassen.

Vor dem Ausdrehen ist es hilfreich, wenn du mit Kälte-/ Eisspray den Stehbolzen schön vereist. Dadurch entstehen Microrisse im Rost zwischen Stehbolzen und Gewindebohrung. Im Anschluss daran mit Rostlöser einsprühen (den besten, den ich bisher gefunden habe, heißt "das blaue Wunder" ) und ausdrehen.

Falls genügend Material vorhanden ist kannst du auch komplett ausbohren und auf M10 aufbohren und den M8 Stehbolzen durch einen gestuften M8/M10 Stehbolzen ersetzen.

Durch die Wärmeausdehnung wirst du deine bisherige Lösung vermutlich nicht in den Griff bekommen. Schraubensicherung kann vielleicht helfen, aber diese werden im Normalfall durch Hitze zerstört und verlieren ihre Wirkung. Loctite 648 ist für Lagersitze und spaltfüllend und hält wirklich viel aus, kann aber nur noch mechanisch entfernt werden.

Gewinde mit Schraubensicherung einstreichen. Auf Temperaturfestigkeit achten.

Z.B.: "Loctite 648". Such auch mal auf "Schraubensicherung". Gruß Bonny

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hmm Okey

0

Was möchtest Du wissen?