Benzinhahn gereinigt, neue Zündkerzen, neues Öl --> Fehlzündungen!! Was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Durch die Menge an Möglichkeiten bei Diagnosen, die aufgrund der verschiedenen Begleiterscheinungen bei Dir bzw. bei Deiner Maschine infrage kommen, beginnt ein grosses Rätselraten. Vieles kann die Ursache sein. Folgendes: Möglich, dass noch Reste vom Sprit aus dem Vergaser verbrannt werden (müssen), könnte u.U. damit zusammenhängen. Der Wärmewert von Kerzen: jeder Motor verdichtet anders. Du weisst, dass bei der Verbrennung des drehenden Motors Wärme entsteht. Kerzen garantieren einen optimalen Temperaturbereich von ...bis. Nimmt man falsche Zündkerzen, kann das den Motor schrotten. Kann schon sein, dass ein No-name-Produkt qualitativ nicht mit ner NGK-Erstausrichterqualität mitkommt. Kann es mal vorkommen. Du bist auf der sicheren Seite, wenn Du an dem Punkt nicht sparst, denk ich mal. Viel Glück! Gruss jan ;-)

Jayjay12 29.11.2012, 14:47

Nachsatz: Kerzenbild? Wie sehen die Kerzen aus, wenn Du sie rausgeschraubt hast? Sind sie nass, weiss bzw. haben sie weiss Beläge? Sind sie einseitig verfärbt, evtl. schwarz? Sagt alles was aus: ist eine Zustandsbeschreibung der Kerze. Je nachdem ist die Kerze (z.B. wenn Motor abgesoffen evtl. feucht und muss vor Neustart trocken sein --> vorsichtig mit Küchenkrepp trocknen...darf halt nix Fusselndes sein!...kannst auch mit sonstigem vorsichtig trocknen oder an heizung legen (aber nicht auf die Heizung)...oder nimm nen Fön. Beläge vorsichtig entfernen falls vorhanden...besten mit nem feinen Bürstchen oder so. Elektrodenabstände messen wie "der alte" und "Bonny2" Dir raten. Wenn Du keinen Drehmoment-Key hast (hab auch noch keinen....bald anschaffen, ist bei Schrauberei wichtig!), dann nimm wie bisher die Ratsche...auch okay, wenn Du es vorsichtig machst, Gixxer. Naja, und der Wärmewert wie beschrieben. Hm, normalerweise sollten die Kerzen von Beru genausogut sein wie Bosch oder NGK. Solange NGK-Wertangaben drauf sind auf der Kerze, dürfte es kein Problem geben. Steckst halt nicht drin, okay? Ciao jj

0
Jayjay12 29.11.2012, 21:41
@Jayjay12

@GIXXER750W: Grad heimgekommen, Comments gelesen, auch von 19ht47 & turboklaus und Deine eigenen inkl. der Rückfrage an turbo wg. Rep. in Werkstatt od. Selberschrauben. PS: Hört sich in Zwi.-zeit für mich so an, als wäre dein Grundproblem fast behoben, da die 750-er Suzi jetzt beim Warmlaufen ohne Fehlzündungen läuft --> siehe chevybernies comment. Finde gut, dass du den längst fälligen Ölwechsel selbst gemacht hast....obwohl du noch keine Schraubererfahrung hast ;-) ...weiter so! Schadet nicht, zu der Werkstatt zu gehen. Schrauber fragen, was der meint. Vielleicht macht der n'Kompressionsbild...gut zu wissen, wie die Verdichtung im Motor (Zündung & Kompression) ist. Kann sein, dass Vergaser ausgebaut u. gereinigt werden muss...entscheidet er dann. Wenn ja, tauscht er zugleich die Vergaserdich-tungen u. reinigt die Düsen & (Schwimmer-)Kammern samt allem 'Drum & Dran'...gg. Am Besten schaust Du ihm über die Schulter...wenn noch nie gemacht, lernst Du dabei sehr viel ;-) . Der Schrauber wird im Anschluss die Zündung neu einstellen und den Vergaser synchronisieren....spätestens dann müsste alles wieder "on Top" sein....evtl. ist es das aber auch schon jetzt? Frag den Fachmann...bist in dem Fall auf der sicheren Seite. Gute Fahrt & allzeit genug Asphalt unter'm Moped! LzG jayjay

0
GIXXER750W 29.11.2012, 16:11

So, ich hab nochmal gesucht und gefunden!!.. es Sind Zündkerzen von NGK "Typ" CR9E.. wie die Orginalen!!

Ich lass den Motor jetzt mal kalt werden und start ihn dan neu, vielleicht sind die Fehlzündungen jetzt dauerhaft weg!!... weil jetzt (im warmen zustand) haben die Fehlzündungen aufgehört!!

0
GIXXER750W 30.11.2012, 15:50
@GIXXER750W

Ja... ich hab den Motor dan wieder und wieder gestartet (ich hab dabei immer einige stunden dazwischen gewartet das der motor kalt wird) und jetzt sind die fehlzündungen weg!! Gott sei Dank!!! =)

Vielen Dank an euch alle!!! =)

0
Jayjay12 30.11.2012, 18:40
@GIXXER750W

Hauptsache, alles funktioniert wieder bei Deiner Suzi, GIXXER750W - gratuliere! - und vielen Dank für den Stern! Mit Gruss, jayjay ;-)

0

Wenn ich mir alle Antwoten von Dir und den Kollegen so anschaue, komme ich auf den Gedanken, das Du die Vergaserbatterie und die Ansaugstutzen einer Überprüfung unterziehen solltest. Vermutlich ist bei dem ein oder anderen Vergaser der Schwimmerstand nicht korrekt, und je nachdem auch noch Schmutz drin, das es dem Vergaser unmöglich macht, das korrekte Kraftstoffgemisch für den Motor auf zu bereiten. Des weiteren kann es sein, das die Benzinplöre die Ansaugstutzen angegriffen hat, und diese nicht 100% dicht sind, so das der Motor Nebenluft zieht.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche !

GIXXER750W 29.11.2012, 18:46

Also auf gut deutsch bedeutet das für mich: Ich soll den Vergaser Reinigen und die Dichtungen überprüfen!?!?!

Mal eine grundlegende frage! : is das für mich selbst zu erledigen, ich bin nämlich totaler anfänger was das schrauben am motorrad angeht!!! Ich hab nämlich auch einen bekannten, der eine Motorradwerkstatt hat und der auch immer einen ziemlich guten preis macht! und deshalb hab ich bisher alles bei dem machen lassen!.. denkt ihr es wäre besser das in Profihände zu geben, oder sollte ich versuchen an solchen "aufgaben zu wachsen"!! ;P

0
user5432 29.11.2012, 19:21
@GIXXER750W

Tja, ganz ehrlich, ne 4 Zylinder Vergaserbatterie ist schon ne komplexe Sache. Reinigen bekäme man evtl noch hin, aber wehe du weißt nicht, was Du tust, dann ist schnell irgendwo ein weiterer Fehler. Deshalb mein Rat:

Frag Deinen Kollegen, ob er den Vergaser inspizieren kann, und die Ansaugstutzen. Es muß danach der Schwimmerstand einjustiert, und die Vergaserbatterie synchronisiert werden. Das bekommt schon manche Werkstatt nicht mehr richtig hin, leider :-(

0
GIXXER750W 30.11.2012, 15:43
@user5432

Ok, ich denk ich lass das dan mal von dem überprüfen!!.. muss ohnehin bald hin, bremsen vorne müssen gemacht werden, und die Steuerkette muss/sollte/könnte auch gemacht werden!!...

0
user5432 30.11.2012, 17:29
@GIXXER750W

Zum Thema Steuerkette:

Eine gelängte Steuerkette kann sich natürlich auch auf die Ventilsteuerung, und damit den Motorlauf auswirken, aber im Normalfall geht dann nur Leistung verloren, wenn der Motor wegen der Steuerzeiten patscht, dann muß die Kette schon einen ganzen Zacken über gesprungen sein :-) Lass dann auch die Ölwanne, bzw das Ölpumpensoeb kontrollieren, denn der Abrieb der Steuerkettenspanner ist für den Ölhaushalt nicht so ganz ohne Tücke!

Auf jeden Fall wünsch ich Dir gutes Gelingen das sich der Fehler verflüchtigt :-)

Melde Dich bitte, wenn der Motor wieder sauber läuft mit einer kurzen Antwort, damit man die Ursache mitbekommt.

0

hallo Gixxer,

wie Turboklaus schrieb, könnte der Fehler am Vergaser liegen. Das schließe ich daraus, dass mindestens einer Deiner Vergaser übergelaufen ist. Das darf bei einer Suzi auch bei Pri-Stellung nicht passieren. Der Vergaser darf in dieser Stellung zwar ge- aber nicht überflutet werden.

Also, Schiebernadeln überprüfen, ob sie alle in der gleichen Höhe hängen oder ob eine blockiert und dadurch undicht wurde.

GIXXER750W 29.11.2012, 18:52

Wie ich turboklaus gerade schilderte bin ich kein profi-motorrad-schrauber!.. is das für mich eine machbare aufgabe, oder sollte ich das mal lieber fachmännisch erledigen lassen in der Werkstatt meines Vertrauens!?!

0
user5432 29.11.2012, 20:12

Hallo Fritz, ja richtig, im Normalfall darf der Vergaser nicht überlaufen, aber obacht mit den Bezeichnungen:

Die Schiebernadel hängt am "Gasschieber", also entweder am Unterdruck, Flach, oder Kolbenschieber, der je nach Art des Vergasers die Hauftdüse und das Venturirohr , abhängig von der Öffnung des Gashahns freigibt, und das Benzin so über das Venturisystem (Unterdruckluftabriss) in den Ansaugstutzen Richtung Motor angesaugt.

Der eigentliche Übeltäter beim Überlaufen des Vergasers ist die Schwimmernadel, die unten in der Schwimmerkammer sitzt, und vom Schwimmer, je nach Kraftstoffstand in der Kammer geöffnet, oder geschlossen ist. Wenn diese Schwimmernadel bei überfüllter Schwimmerkammer den Kraftstoffzufluß nicht mehr 100% abdichten kann, läuft der Vergaser entweder übder die Belüftung, oder eine der Düsenöffnungen über.

0

Nur nebenbei - hast du auch das Ölfilter gewechselt? Benzin im Öl kann das Ölfilter quellen lassen, das dann nicht mehr genügend Öl durchlässt. Es läuft dann nur noch über den Bypass und wird nicht mehr gereinigt.. Das Filter kann auch platzen.

Du schreibst, daß diese leisen Fehlzündungen nur im Standgasbereich auftreten. Wenn du also Gas gibst und wegfährst, läuft sie normal.

Vor deiner Reinigungsprozedur hatte sie laute Fehlzündungen - auch im Stand.

Stirbt die Maschine beim Wegfahren mit wenig 'Gas plötzlich ab?

Da die Maschine schon 10 min gelaufen ist, kann man Benzinreste wohl ausschließen (oder ist das vielleicht mit Benzin vollgesoffene Luftfilter noch drin?).

In diesem Fall fällt mir nichts Besseres mehr ein als ein Zündungsproblem. Lass die maschine mal ein Weilchen am Stand laufen und Patschen und schau dir dann den Auspuff und die Kerzen an.

GIXXER750W 29.11.2012, 13:24

ja, ich hab auch den Ölfilter gewechselt!! Naja, also gefahren bin ich binsher garnich damit, sie is abgemeldet und es is arschkalt!! ;P

Aber wenn ich bischen gas gib, dan hör ich zumindest keine Fehlzündungen mehr!! Und was mir, nebenbei gesagt, auch noch aufgefallen ist, ist dass sie (die Susi) jetzt langsamer hochdreht!! aber ich geh davon aus, dass das der Fall ist weil es so kalt is und ich sie nicht ausreichend Warmlaufen lasse!!??!!

Vor der Reinigungsprozedur is sie kaum noch angesprungen weil ich ja da den "pri-Fehler" gemacht hab... aber wenn sie gelaufen is, wars eig. ganz normal!! Ich hatte nie Fehlzündungen zuvor!

Ne, sie stirbt eig. kaum ab.. sie läuft jetzt besser und "runder" als je zuvor!!

also den Luftfilter hab ich mit dem Kompressor "ordentlich" gereinigt!! Denkt ihr es wäre besser diesen Auszutauschen??

Ok, ich lass sie jetzt mal 30 min. im Stand durchlaufen!!

0
chapp 29.11.2012, 14:59
@GIXXER750W

Wenn ein Papierfilter Benzin gesoffen hat, dann kannst du ihn wegschmeissen. Die Fasern sind verfilzt. Das bringst du mit Druckluft nicht mehr weg.

Das mit dem Hochdrehen ist Einbildung. Den Unterschied zwischen warmem und kaltem Motor hörst du nicht - wenn es überhaupt einen gibt. Wenn der Motor wirklich merklich träger hochdreht, dann ist er entwaer maßlos überfett (siehst du am Kerzenbild und am Auspuff), oder zu mager, oder die Zündung ist viel zu spät dran.

0
GIXXER750W 29.11.2012, 16:03
@chapp

Also bau ich mir einen neuen Luftfilter ein!!.. is. villt. eh nich schlecht... ich hab den nie gewechselt seit 15.000 km.. genau so wenig wie das öl!!.. aber das hab ich ja jetzt gemacht!! ;P

... ne, also HÖREN tu ich kein unterschied, aber der Drehzahlmesser zeigts mir!!.. und ich hab wie gesagt das ding jetzt mal 30 min. laufen lassen..und dann drehte der Motor eig. so wie früher!!

0

Hast du den Elektrodenabstand der passenden (!) Zündkerzen geprüft / eingestellt und die Kerzen mittels Drehmomentschlüssel festgezogen? Wenn nicht, dann könnte es die Ursache sein.

Bonny2 29.11.2012, 08:54

Fast gleichzeitig geschrieben. Du warst mal wieder etwas schneller. ;-) Gruß Bonny

0
GIXXER750W 29.11.2012, 13:17

oha... Wiebitte???? Sorry, ich nix verstehen!! Was meinst du mit Elektrodenabstand? ich weis nur das ich die richtigen Kerzen rein hab (CR9E).. Und Nein, ich hab die nich mit dem Drehmomentschlüssel fest gezogen.. ich hab die mit einer "kleinen" Ratsche handfest angezogen!!

0
deralte 29.11.2012, 14:56
@GIXXER750W

Den "Elektrodenabstand" einer Zündkerze kannst du im Handbuch finden, alternativ im Internet.

0

Überprüfe mal den Kontaktabstand bei den Kerzen. Notfalls mache den etwas enger. Sieh Dir mal das Kerzenbild an. Da musst Du aber die Maschine warm fahren. Nur im Stand laufen lassen bringt nicht viel. Beim betreiben mit „Schock“ läuft sie „fetter“, dass bringt eine falsche Beurteilung der Kerzenbilder. Das Du auf den richtigen Wärmewert bei den neuen Kerzen geachtet hast, davon gehe ich mal aus. Gruß Bonny

GIXXER750W 29.11.2012, 13:27

Kerzenbild?? Wärmewert?? =(

Also meine Alten kerzen waren von NGK-R und typ is CR9E... und jetzt hab ich "hersteller unbekannt" und hald wieder CR9E... macht das ein unterschied??

Ich lass sie nich mit Schock lange laufen, nur 20-30 Sekunden zum Starten, danach dreh ich den zurück!! Sie läuft dan mit normaler Standdrehzahl!

0
GIXXER750W 29.11.2012, 15:59
@chapp

Sie Stottert eig. garnich, nur die Fehlzündungen treten auf!!.. Aber ich glaub nich das die da schon da sind.. die Fehlzündungen treten eig. erst auf wenn ich den Schock wieder zurück stell!!... glaub ich zumindest!!

0

Könnte im Auspuff noch ein Benzinrest sein, den es mit durchgeblasen hat. Der sollte aber auch mal verdampfen, Außer es war recht viel.

GIXXER750W 29.11.2012, 13:51

... ich hab keine Ahnung! Aber ich hab jetzt grad noch eine Beobachtung gemacht, und zwar treten die Fehlzündungen nur zu beginn auf, also wenn der Motor noch kalt ist!! Und weiters is mir aufgefallen wenn ich mit dem Gas bisschen spiele, dass danach die Fehlzündungen vermehrt da sind, also hab ich mal gewartet und aufgepasst und dabei mitbekommen, das die Fehlzündungen ab dan immer weniger werden, und nach etwa 2 min. nachdem ich mit dem gas gespielt hab, waren sie ganz weg!! Jetzt, nach 20 min. dauer Standgas, läuft der Motor einwandfrei, keine fehlzündungen, auch nich nach dem "Gasspielen"!!

Denkt ihr mein problem is gelöst?? =)

0

Was möchtest Du wissen?