Angst vorm Mottorad fahren?

4 Antworten

Ich kann mich da nur anschließen.

Langsam anfangen, kleine Brötchen backen und dann kommt das von alleine, mir ist es bei noch nicht gefahrenen Bikes (bei z.B. Probefahrt, Miete oder auch nach langer Winterpause) beim Aufsteigen auch immer etwas mulmig. Das Vertrauen stellt sich bei mir zwar meist schnell ein etc. aber im Prinzip ist es dasselbe. Ich fahre erstmal langsamer, probiere auf den ersten Metern Anfahren/Bremse um Gefühl für Kupplung und Bremse zu bekommen und bei kurven immer etwas langsamer als gedacht.

Interpunktion siehe Bonny, er hat das gut formuliert.

Lern erst mal die "Basics", z.B. bei einem Sicherheitstraining (z.B. ADAC), damit du die Fahrphysik auch verinnerlichst, ist immer besser wenn der Fahrer das Motorrad fährt und nicht umgekehrt ;)

Die Angst wird man los, indem man bewusst einen Tick langsamer fährt, als man meint zu können, dann in einen Flow-Zustand kommt und ohne es zu merken immer schneller wird. Wenn man anfangs zu viel von sich verlangt verkrampft man nur, bei einer bewussten Verlangsamung entspannt man sich und automatisiert Vorgänge viel schneller, und dann geht auch die Angst weg.

Fahrsicherheitstraining klingt gut. Da lernt man seine Maschine erstmal richtig kennen.

In der Fahrschule hattest du keine Angst??

schreibt jemand, der angeblich noch keinen Motorradführerschein hat, aber schon mit einem Motorrad zu schnell war und einen Unfall hatte?

0

Kette abgsprungen

Nabend Leute,

also neulich ist mir meine Kette abgesprungen & hat sich hinten in der Schwinge verhackt sodass des Hinterrad blockiert hat. War zum Glück ned schnell 30km/h oder so. Schön & gut Kette wieder drauf gemacht & festgezogen (davor war wohl keine Spannung drauf ) . So jetzt hatse so 2cm Spielraum, aber ich hab trotzdem beim fahren irgendwie immer wieder angst das was passiert. Kann jetzt aber eig nichts mehr passieren?

...zur Frage

Angst vor engem Wenden macht alles kaputt, wie überwinden?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt ca. ~17 Fahrstunden hinter mir und in ca. 2.5 Wochen steht die praktische an.

Überland und Autobahn sind gar kein Problem, auch die Verkehrsregeln und fahren in der City nicht. Sobald die Maschine 30km/h+ hat habe ich auch kein Problem damit mich bis zu 40° schräg zu legen. Aber was massive Probleme macht sind das um-die-Kurve-rum-Anfahren an Ampelkreuzungen, Schrittslalom und v.a. enges Wenden.

Leider haben wir eine Straße für die Grundfahraufgaben, und keinen Platz. Und am Ende der Straße muss man echt eng linksrum wenden, und da ist es mir leider passiert: Angst bekommen dass ich nicht mehr rum komme und über die Bordsteinberandung direkt in den (leichten) Grasabhang komme; dämlicherweise zur Vorderbremse gegriffen -> Motorrad umgefallen. Blauer Fleck auf der Hüfte und Kratzer am unteren Teil der Maschine.

Seitdem habe ich eine total Blockade an dieser Stelle und komme nicht mehr rum! Das macht mich psychisch so fertig, dass ich die GFA gar nicht mehr richtig hinbekomme. Die Übungsstraße wird unterbewusst nur noch mit Fehlschlägen assoziiert.

Dass der Fahrlehrer mir dann ständig sagt, dass er praktisch noch nie jemanden gesehen hat, der das mit meiner Stundenanzahl nicht kann, und immer betont dass das der Chef ja nicht erfahren darf dass ich seine Maschine umgeschmissen habe weil er "mich sonst killt" hilft auch mal überhaupt nicht.

Ich habe jetzt noch 3 oder 4 Sonderfahrstunden und 1-2 normale Stunden vor der Prüfung, und mega Angst dass ich es nicht schaffe und mein 10-jähriger Traum so kurz vor dem Ziel platzt. Im jetzigen Zustand lässt mich der Prüfer nicht mal in den Verkehr wo ich mich beweisen könnte.

Ich habe schon unzählige Tipps online gelesen wie "dahin schauen wo man hin will" und "schleifende Kupplung + leicht Hinterradbremse zum Stabilisieren" und das letztes Mal versucht, aber es hat überhaupt nichts gebracht. Ich komme einfach nicht um die Wende herum. Und wenn das dann nicht klappt löst es eine Kettenreaktion in meinem Kopf aus der mich total fertig macht und beschimpft und dann geht gar nichts mehr.

Hilfe! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?