Angst als Sozia bei Schräglage

4 Antworten

Hmm, weisst du, du musst eigentlich nur einmal erlebt haben, dass bei voller Schräglage und guten Strassenbedingungen (Reifen warm!) absolut nichts passiert. Nur einmal! Dann hast du das innerlich abgespeichert und gut ist. Kommt auch auf deinen Kumpel an, wenn er einfach losheizt und keine Rücksicht nimmt ist das natürlich ein Problem. Ich war 14 als ich auf einer 350er Honda (als Sozius) zum ersten mal volle Schräglage erlebt habe, ich war überrascht, dass ich das hinterher auch mit dem Fahrrad soweit runter konnte, dass der Rahmen schon "gearbeitet" hat. Das wird schon, willkommen an Bord.

Danke für eure vielen antworten :) Ich werde ab April erstmal mit ein paar Freunden mitfahren die schon mehr erfahrung haben und auch von meiner "Angst" wissen. Sie verstehn das und haben bereits mir mir geredet. Wir haben mal ein paar Trockenübungen gemacht und freue mich schon auf den Sommer :)

Liebe Zsaklin! Sobald Du selber Motorrad fährst, wird Deine Angst hoffentlich etwas vergehen, denn dann spürst Du selbst, dass Du in der Kurve das Moped etwas in die Schieflage legen musst. Versuche Dir doch vorzustellen, dass Du selbst die Fahrerin bist. Dein Rückgrat muss dabei immer genau mit demjenigen Deines Kumpels auf einer Linie sein. Und in der Rechtskurve schaust Du ihm ganz bewusst über die rechte Schulter und in der Linkskurve dann umgekehrt. So kommst Du nicht auf dumme Ideen und richtest Dich auf! Das kann wirklich furchtbar gefährlich werden für Euch beide! Weiterhin viel Spass am Fahren und pass gut auf Dich auf!

Ja, vor allem die Schieflage kann sehr gefährlich werden. Wie sie die Schräglage in den Griff bekommt (an der kurveninneren Seite des Fahrerhelms vorbeigucken) ist der - meines Erachtens - beste Tip.

0

Nichts für ungut,aber Dich würde ich nicht mitnehmen,es gibt nichts schlimmeres als ein Sozia der sich nicht mit in die Kurve legt,denn das kann böse enden,für Dich und den Fahrer.An Deiner Stelle würde ich erst einmal den Führerschein machen und dann selber fahren,damit Du überhaubt erst einmal selber ein Gefühl für Kurvenfahrten entwickeln kannst,anders wirst Du Deine Angst nicht in den Griff bekommen.Angst ist beim Mopedfahren immer ein schlechter Begleiter,Respekt ist das angebrachte Gefühl.Ach ja,ich fahre nirgentwo als Sozia mit,egal wer der Fahrer ist,lieber laufen und zur Not kriechen,aber nicht hinten auf einem Moped.

Moin Kaheiro, nix für ungut aber ob Du sie nicht mitnimmst oder Dich nicht als Sozius draufhockst ist doch erst mal nicht von Bedeutung. Und das was der Profifahrer auf der Rennstrecke veranstaltet ist doch nicht die Realität auf der Straße. Da stehen paar Bäume mehr.

Wichtig ist doch, dass der Fahrer seiner Sozia erst mal ein Gefühl der Sicherheit vermittelt sie über ihr Verhalten als Sozia richtig „einweist“ und weniger das sie erst mal den Führerschein machen soll. Mit Führerschein fährt sie dann sowieso selbst.

0

Als erstes wird bei mir mit der Sozia ein Gespräch geführt. Da höre ich schon heraus, ob jemand Angst hat. Dementsprechend wird gefahren. Nach einer kleinen "Einführungsfahrt" wird wieder geredet. Über Fehler der Sozia. Wichtig ist jedoch immer loben. Das gibt Mut und stärkt das blinde Vertrauen zum Piloten. Wie Geraldine schon richtig erwähnt hat, ist die Sitzposition. Muß immer synchron mit dem Piloten sein. Blickführung üben. Mich wundert es, daß Dein Pilot mit Dir noch nicht gesprochen hat. Er merkt doch, daß Du Angst hast. Redet und geht das Fahren locker an. Das wird schon. Übung macht den Meister. lg hj

 - (Sozia, Angst, Mitfahren)  - (Sozia, Angst, Mitfahren)

ja noch etwas wichtiges ist die Komunikation während des fahrens. Nicht reden (hört man sowieso nicht) sondern Fingerzeichen (z.b. abklopfen, wenn es zuviel wird) Pinkelpause etc... Eine richtige Sozia sollte immer mitdenken und vorallem mitSEHEN. 4 Augen sehen mehr als 2.

0
@hansimax

Wie immer mit super Bildern, klasse Hansjörg! :-) Gruß T.J.

0

Was möchtest Du wissen?