2 Takter vs 4 Takter

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nö, da du vermutlich Anfänger bist, ist der 4-Takter ganz in Ordnung. Ich hatte als Anfänger eine 125er Yamaha AS3, die hat vom Unterhalt mein ganzes Lehrlingsgehalt aufgefressen. Kolben, Dichtungen, Ausschleifen, usw. Zwar zieht ein 2 Taker vielleicht im Anzug einen 4-Takter ab, aber das gleicht sich u.U. wieder aus in der Endgeschwindigkeit. In der Kostenrechnung auf jeden Fall. Viel Spaß beim fahren und Sparen :-)

Das Problem für den 2Takter ist, daß er im Fahrzeugbau nicht mehr weiterentwickelt wurde. Verglichen mit dem 4Takter sind heutige 2Takt-Motoren auf dem Stand von vor 20 Jahren. Er wurde von der veröffentlichten Meinung kaputtgeschrieben.

Ich hatte das Vergnügen, an der Entwicklung von 2takt Hochleistungs-Flugmotoren mit 650 (1Zyl) und 1300(2Zyl) teilzunehmen. Die Motoren sind auf dem allerneuesten technischen Stand. Sie sind in praktisch allen Belangen den 4Taktern wenigstens ebenbürtig oder überlegen. Sie verbrauchen genauso wenig Öl, weniger Sprit, sind stärker, leichter, brauchen so gut wie keine Wartung und sind selbst bei extremem Ölmangel so gut wie unzerstörbar und sind so gut wie endlos vollgasfest.. Sie wurden ursprünglich für den MC - Gespannrennsport entwickelt und halten da eine ganze Saison ohne einen einzigen Defekt. Dank moderner Steuerung haben sie sogar einen ähnlich hämmernden Sound wie ein 4Takter. Lediglich die hohe Auspufftemperatur und das lästig plärrende Auspuffgeräusch ist ihnen nicht abzugewöhnen.

Hallo raz0r2

Die Frage stellt sich heute nicht mehr wirklich, denn die Zeiten der großen Zweitakter sind vorbei und ein Vergleich alter Zweitakter – moderner Viertakter verbietet sich von selber. Interessanter wäre der Vergleich bis in die 70er Jahre, da waren Zweitakter oft die „Unkaputtbaren“. Japanische Renner a la Kawa Mach III, na ja. Fahrspass, klar und wenn Experten wie Rickmann das Fahrwerk bauten, erst recht, denn Fahrwerk lernten die Söhne Nippons erst später. Die letzten Kreationen wie die RG 500, waren schon tolle Dinger, aber vorbei, wobei der Rätschenton darf gerne mal wieder mal sein.

Wenn die 125er offen wären, hätte ein moderner Zweitakter etwa 1/3 mehr PS. Es ist also wirklich Latte.

Gruß Nachbrenner

chapp 28.12.2011, 20:14

Bei voller Alltagstauglichkeit wären bei moderner Technik 30-40 PS für einen 125er 2Takter kein Problem. Wegen des Dauerwheelies müßten die Buben aber endlich das Motorradfahren lernen.

0
chapp 28.12.2011, 20:41
@Nachbrenner

DAS SIND MOTORRÄDER !!!!!! Wer sowas nicht beherrscht der soll sich von seiner Oma den Rollator ausleihen.

0
user5432 29.12.2011, 13:34
@chapp

Ihr habt eine vergessen.............

Die OW31 von Yamaha! Ich durfte während einer Meßpause zu euner TÜV Abnahme auf dem Hockenheimring 3 Proberunden mit diesem legendären Rennsemmel drehen, und hätte am liebsten die GSR1100R, um die es an diesem Tag zwecks Endgeschwindigkeitsmessung ging, stehen lassen. Am Meßpunkt hatte ich nach der 3. Runde über 300 km/h drauf, und ich musste nicht wie schnell ich werden würde, da ja nur ein Drehzahlmesser verbaut war :-) Ich Spür die Gier, Gier nach Speed in mir.........

Der Kommentar direkt unter dem Video spricht Bände ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=wLDyt8EvI5M&feature=related

0
chapp 29.12.2011, 15:06
@user5432

Der Kerl im Hintergrund mit dem Hustenanfall, hat der die Tüte vom 4.Zylinder im Hals stecken gehabt?

0
Nachbrenner 29.12.2011, 16:30
@user5432

Naja, die Honda habe ich auch nicht erwähnt. Mich ärgert nur der Unsinn, der, auch in Fachzeitschriften, über Zweitakter geschrieben wird. Und dann die Vergleiche. Wie viele Viertakter hätten in den 60ern und 70ern einen 50.000km Test bestanden? Nach 10.000km war bei meiner Honda und z. B. der Güllepumpe der Kettenspanner der Nockenwelle verschlissen und mein Kollege durfte 1 ½ Jahre auf den Ersatz warten, oder die 750er Zweizylinder Yamaha, auch kein großer Wurf. Leider finde ich von der 750er Vierzylinder Zweitakt Yammi keine Bilder im Net. Die war auf der Tokojoter Motorshow zu sehen, ging aber nie in Serie.

0
chapp 30.12.2011, 09:06
@Nachbrenner

Die Suzuki GT 550 hielt locker 100-150.000 km ohne daß man außer den Unterbrechern auch nur eine Schraube anrühren mußte. Bei der GT 750 (Wasserbüffel) waren 200.000 und mehr km keine Seltenheit. Für 4Takter waren das unerreichbare Leistungen. Selbst die Honda CB 750 machte da vorher längst schlapp.

0

Das ist eine Frage die jeder unterschiedlich beantworten wird. Jede Motorbauart hat vor und Nachteile. Ich hatte ne VTR 1000 2 Takter die kommt recht brutal aus niedrigen Drehzahlen und man hat den Motor recht deutlich "gespürt" beim Fahren. Brauchst daher keine Drehzahlorgien zu machen wenns mal flott werden soll. Anderes Moped ist ne X-11 mit 4 Takten. Die braucht nun auch nicht unbedingt hohe Drehzahlen aber hängt halt anderst am Gas. Und ab 7000 geht dann tierisch die Post ab. Motorvibros sind hier ein Fremdwort. Ich denke du hast es mit Sicherheit nicht falsch gemacht. Wenn du deine ne zeitlang gefahren bist, gehste einfach mal zu einem Händler und machst ne Probefahrt mit einem 2-Takter. Der eigene Vergleich ist immer der beste.

user5432 28.12.2011, 19:01

Nanana, jetzt trägst Du aber Dick auf, ne 1000er 2Takter :-)) Du meinst V Zwo, oder?!?

0
deralte 28.12.2011, 20:02

Zeigst Du mal das Datenblatt, in dem dokumentiert wird, dass die VTR 1000 ein 2-Takter ist ?

0
Fummelfuzzi 29.12.2011, 06:04
@deralte

Ok hab Fehler gemacht, bin aber kein Datenblatt-Fetischist. Kann dir sowas leider nicht bieten.

0
my666 28.12.2011, 20:46

ROTFL - Fummelfuzzi hat den Motor neu erfunden :-))))

0

Natürlich ist der 4-Takter besser als der 2-Takter. Voraussetzung ist allerdings, dass der 2-Takter nicht besser als der 4-Takter ist. Ist der 2-Takter besser, ist natürlich der 4-Taker nicht besser als der 2-Takter. Dann ist der 2-Takter besser als der 4-Takter Alles klar? (Loriot hätte an dem Satz seine Freude gehabt, Grins).

Nun mal im Ernst. Ist zwar ironisch geschrieben, aber Ironie hat meist einen ernsten Hintergrund. Beides, 4-Takter und 2-Takter haben ihre Vor- und Nachteile gegenüber der anderen Bauart. Wenn ich da wehmütig an meine RD250/350 zurückdenke..... Da kam kein 4-Takter mit ähnlichen ccm mit. Bei der 500´er Kawa, da kam nichts mit, außer die 750´er Kawa. Die Unterschiede sind ja schon bestens erklärt worden. Teste mal eine 125´er 2-Takter und dann eine 125´er 4-Takter. Besser kann man es nicht erklären und begründen.

Gruß Bonny

Nachbrenner 28.12.2011, 20:52

Hätte meine CZ 175 ne moderne CDI und Lima + Regler gehabt, würde sich der Wartungsaufwand auf das regelmäßige Tauschen der Kerze beschränkt haben.

0
badboybike 29.12.2011, 19:46
@Nachbrenner

Na ich weiß nicht:.. Die CZ 250 meines Bruders hat uns viel Schrauberei eingebracht. Meine MZ 250 war auch nicht ohne! Ich würde keine 2Takter mehr kaufen. Auch wenn ich mir eine MZ 250 (mein erstes Motorrad) heute ins Wohnzimmer stellen würde.

0

Guckst du hier:

http://www.125er-info.de/allgemeines/2-takter-oder-4-takter

2-Takter waren damals (also zu meinen 80er Zeiten.....) bei kleineren Motoren weit verbreitet. Heutzutage machst du mit nem 4-Takter alles richtig!

user5432 28.12.2011, 19:04

Super Link, um es zu erklären!

0
chapp 28.12.2011, 19:59
@user5432

Entschuldige Klaus, aber der Schreiber von diesem "Link" hat anscheinend keine Ahnung. Der Beitrag strotz geradezu vor Fehlern. Wie ich dich kenne, wüßtest Du das besser.

0
chapp 28.12.2011, 20:12
@chapp

Ich finde es echt zum Kotzen, welche Idioten im Internet ihren Müll verbreiten und es wird von den Lesern auch noch für bare Münze genommen.

0
deralte 28.12.2011, 20:32
@chapp

Und ganz deutlich: Dann gibt es noch "Spezialisten", die diesen Kram per Link verbreiten. Und dafür noch mind. 3 Daumen ernten...

0
deralte 28.12.2011, 19:59

Aus den 80ern stammt auch der Inhalt. Der Autor hat wohl noch nicht mitbekommen, dass Getrenntschmierung inzwischen Standard bei 2-Taktern ist.

0
Bonny2 28.12.2011, 20:12
@deralte

Au weia. Auch bei meiner 4-Takter bringt zu wenig Öl einen Motorschaden. Den letzten Absatz hätte er sich völlig sparen können, oder besser recherchieren sollen. 4-Takter sind wartungsintensiver (z.B. Ventile, Steuerkette usw.)

Aber er hat sich Mühe gegeben (grins). Gruß Bonny

0
user5432 28.12.2011, 23:07
@Nachbrenner

Sorry Leute, ich hab vergessen einen Blinzel Smiley drunter zu setzen, unter meinen Kommentar, für den Laien ist es aber trotzdem egal, da er gar nicht versteht, was da steht...... leider! Das Internet ist aber voll von solchen Erklärungen, die nicht wirklich gut gemacht sind. Ich hätte das Kraftfahrtechnische Handbuch als ordentliche Quelle an zu bieten, in der mittlerweile 8. Fassung, ganz aktuell von 2011. Meine Lieblings Bibel!

0

Damit nervst du auch die Nachbarn weniger und ist auch eine gute Vorbereitung auf die 4Takt-Zukunft.

Was möchtest Du wissen?