Nach 30 Sekunden auf Wikipedia hab ich das gefunden 

Motorräder mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung (ab 1. Januar 2006, Euro 3) verfügen über einen automatischen Batterietrennschalter (Lagesensor), der bei einem Neigungswinkel, der auf einen Sturz hindeutet, ausgelöst wird.
Ebenso muss bei Motorrädern die Zündung unterbrochen werden, wenn der Seiten- oder Hauptständer ausgeklappt ist und gleichzeitig ein Gang eingelegt ist.

Von einer Pflicht stand nichts da, kann aber auch einfach nicht aktuell sein.

...zur Antwort

Da muss ich "Zujungfuersowas" aber leider widersprechen.

In Österreich darfst du die praktische Prüfung frühestens an deinem 16 Geburtstag absolvieren. Weiß ich, da ich vor einen halben Jahr selber die Prüfung hatte.

Grüße aus Oberösterreich.

EDIT: Hier noch ein Link einer willkürlichen Fahrschule: http://www.fs-safari.at/motorrad-a1-a2-a/

...zur Antwort

Nein, sonst würde dies ja jeder tun. Und das Leistungsgewicht würde auch nicht passen.

...zur Antwort

Ruf bei ner Motorradwerkstatt an, wie viel das ganze bei einer Bestellung denn Kosten würde.

...zur Antwort

Schon mal alleine die Preise für HD gegoogelt? Selbst für Modelle die doppelt so alt wie ich sind, muss man mehr hinlegen als für ne neue SV 650, oder was weiß ich, Z800...

Problem sind eher die ganzen Kosten.

Vor Zehn Jahren alleine hat man für den Führerschein nur was weiß ich 600€ gezahlt (geschätzt)? Heute bist du in der Kleinstadt erst mit 1500 dabei, und dass is für nen Lehrling viel, geschweige denn nen Schüler - und wir gehen nicht davon aus, dass jeder Jugendliche alles von seinen Eltern in den Allerwertesten geschoben bekommt, denn dass ist reinste Fantasie..

 Desweiteren hat man (zumindest bei uns in der Alpenrepublik) jetzt schon die Möglichkeit mit 17 alleine Auto zu fahren, da wird meistens viel lieber investiert.

Entweder man is vom Moped Virus infiziert, oder eben nicht.

...zur Antwort

Ich finde solche Teile sehr hilfreich.

An meiner Varadero 125 bräuchte ich so etwas nicht, dort besitze ich ein solches auf dem Display, auch wenn es ebenfalls nicht so genau ist.

Es ist schon praktisch vorallem an kalten Tagen, sollte man wissen, wann das Moped eine akzeotable Betriebstemperatur erreicht hat, um eine gute Viskotität zu gewähnleisten.

Auch wie erwähnt im Stau, kann dass nützlich sein, denn sollte man wirklich länger im Stau stehen (vor allem mit Luftgekühlten Mopeds) wäre es ratsam bei zu hoher Temperatur das Moped mal kurz ruhen zu lassen.

...zur Antwort

Sind die Reifen noch gut?

Sevus Zusammen,

vorab erst einmal vielen Dank an die Community, die mir beim lesen der Fragen und Antworten schon oft geholfen hat :). Da ich erst seit knapp einem Jahr der schönen Leidenschaft des Moppedfahrens fröne, bin ich in vielen Dingen noch recht unerfahren und über jede Hilfe dabkbar.

Jetzt aber konkret zur Frage: Nach diversen Gesprächen bin ich etwas unsicher über den Zustand meiner Bereifung. Kurz gesagt - sind die noch gut und wenn ja, wie lange ca.?

Ich würde laienhaft vermuten, dass die Gummi-"Nippel" im Negativ-Profil (im Bild eingekringelt) als Indikator für die Profiltiefe dienen. Ich hätte daher vermutet, dass es Zeit ist die Reifen zu wechseln, zumal ich im Sommer noch eine etwas längere Tour geplant habe.

Besten Dank schonmal :).

p.S: Ein paar Details, falls es hilft: Die Reifen sind Michelin PilotRoad 2CT (soweit ich weiß), waren schon auf der Maschine als ich sie gebraucht gekauft habe und haben seit dem knapp 7.000 km gelaufen. Bei der letzten Inspektion vor 1.000 km ist übrigens nichts negatives dazu gesagt worden. Das "Möpp" ist ´ne 650er Bandit, BJ 2007.

--------------------

Nachtrag: Ich war letzten Samstag nun endlich bei meinem "Freundlichen". Die Reifen - vorne wie hinten - sind keine "Voll-Katastrophen", aber definitiv reif zum Wechseln. Vorne ist mit knapp unter 1,6 sogar arg an der Grenze.

Habe gleich einen Termin gemacht, und Samstag kann ich das Möpp mit neuem Gummi abholen. Dann beginnt nur der Eiertanz mit dem Einfahren (sind ja die ersten Neuen für mich auf zwei Rädern). Aber soll schon schiefgehen.

Allen Antwortern noch einmal vielen Dank :).

...zur Frage

Schwer zu beantworten. Du hast doch sicher einen Bekannten der gerne schraubt bzw. in einem handwerklichen Beruf tätig ist oder?
Der soll dir einen Messschieber leihen, und dann misst du mit der Tiefenlehre die Profiltiefe. Wenn du noch ne Tour vorhast, dann sollten es schon noch ein bisschen mehr als die vorgeschriebenen 1,6mm sein.

Übrigens sollte man sich NIE nur auf die Indikatoren verlassen, denn in anderen Länder aus der EU gibt es auch andere Mindestprofiltiefen, das hei0t, dass der Indikator z.B nicht bei 1,6mm sondern bei 1mm gesetzt sein könnte.

Schau übrigens auch auf das Alter, dass kannst du mit der Produktionswoche ablesen diese ist eine 4-Stellige Zahl irgendwo am Reifen. Beispiel: 4210 = 22 Woche, Jahr 2010. Dann wäre der Reifen fast 7 Jahre alt, und ich würde ihn wechseln, denn mit der Zeit wird ein Reifen hart und spröde- er verliert also Grip.

Wenn du diese Informationen hast, können wir dir viel eher weiterhelfen.

PS: Je nach Mischung der Reifen, können sich in 1000km seeehr viel tun.

...zur Antwort

Hallo ich hab den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Was würded Ihr als erstes Bike empfehlen Cruiser oder Sportler?

Hallo ich hab frisch den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Ich hab ein Budget von 2000-3000€ für mein erstes Bike eingeplant. Bin mir allerdings unsicher was für ein Bike ich nehmen soll: Bin zwischen einer Honda Shadow 600(39PS) und einer Honda Hornet 600 (48PS) oder ähnliches( Suzuki Bandit, Kawasaki Er6N etc.) hin und her gerissen. Auf der einen Seite finde ich das geblubber der Shadow sehr geil und auch das cruisen auf ihr würde mir sicherlich gefallen (dieses Easy Rider feeling). Auf der anderen Seite hab ich auch schon während der Fahrschule gemerkt, dass ich gerne Kurven fahre und auch keine Problem damit habe etwas zügiger unterwegs zu sein. Ausserdem fahren meine Freunde eher Sportler und da bin ich mir unsicher ob ich mit einer Shadow überhaupt mithalten kann.

Kann ich denn überhaupt mit einer Honda Shadow 600 schön Kurven fahren und auch mal flotter unterwegs sein?

Zum Budget: Für ca 2800€ findet man z.b. bei ebay Kleinanzeigen gepflegte Shadows zwischen 20tsd. und 30tsd. Kilometern (teilweise mit vorverlegten Fußrasten etc.)

Für das gleiche Geld finde ich aber allerdings hauptsächlich Honda Hornets zwischen 30tsd. und 40+ tsd. Kilometern.

Bin wirklich täglich hin und her gerissen und bevor ich mir Motorradkleidung und nen passenden Helm zu einer der beiden Sorten kauf und dann später doch die andere Fahr, frag ich lieber hier mal um Rat welches Motorrad ihr nehmen würdet und weshalb.

Danke schon mal für die Antworten und sorry für den langen Text.

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten. :)

...zur Frage

Ich glaube, in deimem Fall wäre die Hornet die bessere Wahl, auch eine Yamaha FZS 600 wäre eine gute Wahl - ist in den meisten Tests besser bewertet als die Hornet, und hat auch 95 PS.

Bei den beiden Mopeds musst du halt aufs Baujahr aufpassen denn ab bestimmten Baujahren haben sie mehr als die vorgeschrieben maximalen 96 PS.

Wenn du auf 2-Zylinder Sound stehst, dann wäre die Suzuki SV 650 noch eine Option, die hat zwar offen "nur" 65-70 PS, aber ist ein echtes Kurvenmonster, und schafft auch ihre 200 km/h, desweiteren ist sie wie die oben genannten Mopeds schon günstig zu ergatten. Wenn du bei der nen Sportausppuff rauf machst, haste nen wirklich schönen Klang.

...zur Antwort

Fahrfehler? Legal gehandelt?

Als ich letztens mit meiner hübschen Grünen durch die Gegend gefahren bin, kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem Autofahrer, welcher 3 Autos vor mir fuhr.

Ich hatte einen links Abbieger vorsichtig rechts überholt, da genügend Platz für mich war und sich keine Abzweigung rechts vor mir befand, aus der andere Verkehrsteilnehmer hätten kommen können (aus Bikerhinsicht legitim, oder?).

Als die beiden anderen PKWs vor mir auch die Biege gemacht hatten, ohne dass ich sie überholt hatte, fuhr ich nun hinter dem besagten Autofahrer,  (Fahrzeugtyp SUV), auf der Bundesstrasse (Tempo 70) her und es kam schliesslich hinter einer Kuppe der Verkehr ins Stocken.

Da ich dieses erst spät sehen konnte, musste ich relativ stark bremsen. Damit ich aber nicht voll in die Eisen steigen muss, habe ich die bekannte "Lücke gesucht'.

Diese wurde zwischen SUV und rechter Fahrbahnbegrenzung gesichtet und angesteuert. Ich kam auf Höhe des rechten Hinterreifens des SUV zum Stehen und wartete hier auf das weiterfliessen des Verkehrs. Hupen und wildes Handgefuchtel vom SUV Fahrer waren stattdessen die nächsten Handlungen. Er dachte wohl ich will rechts an ihm vorbei, wollte ich aber nicht, mach ich auch sonst nie bei Geradeausfahrern.

Der Verkehr beginnt wieder allmählich mit 30 Km/h zu rollen. Mit einer Handbewegung á la "was ist denn?" antwortete ich ihm. Der Autofahrer regt sich jedoch weiter auf und fuchtelt immer wilder und schreit irgendwas in seine Büchse hinein. Nachdem er mir den Vogel gezeigt hatte, wurde die verspielte Seite in mir geweckt und ich liess mit gezogener Kupplung den 650 Twin meiner Kawa ihm entgegenjubeln (der Twin ist nicht laut, aber ich liebe ihre etwas andere Stimme - schätze zwei Fliegen mit einer Klappe in der Situation). Darauf hin schlug er sich seine Hand vors Gesicht und brabbelte weiter und fuhr ganz weit rechts, fuhr das Fenster runter und signalisierte mir, dass ich an sein Fenster ranfahren solle.

Einspurige Fahrbahn mit konstant auftauchendem Gegenverkehr (Tempo 70 herannahend), zu zweit in einer Spur, Motorengeräusche und ich mit Kopfhörern im Ohr? Fand ich keine gute Idee, auserdem wollte ich mich nicht auf den Typ einlassen, wer weiss wie der vielleicht durchdreht.

Stattdessen habe ich ihn direkt nach Auflösen des Überholverbots rechts liegen lassen und ihm beim Vorbeifahren "Peace" gezeigt. Unter der gedanklichen Legitimation vor der StVo bin ich Schlangenlinien in kleinem Radius gefahren, natürlich um die Reifen aufzuwärmen. Etliche Lichthupen kamen von hinten, war mir aber egal. Nach einiger Zeit bemerkte ich, dass er mir hinterherfuhr und die unmöglichsten Abzweigungen nahm, welche ich nur angesteuert habe, um zu testen, ob er mir auch wirklich folgt. Schliesslich wurde mir das ganze zu blöd. Drop a gear and disappear, mit selbstverständlich erlaubtem Tempo ihm davon gefahren.

Meine Frage Hat er rechtlich was gegen mich in der Hand? LG Vin

...zur Frage

Es liegt doch im Interesse aller Verkehrsteilnehmer Unfälle zu vermeiden, darum hast du in meinen Augen auch "richtig" oder zumindest nicht falsch gehandelt mit dem Lücke suchen. Und sonst viele mir nichts ein, was in diesen Fall strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben könnte.

...zur Antwort

Windschild montieren, Integralhelm verwenden oder es akzeptieren, wären meine Möglichkeiten.

...zur Antwort

Suche gedrosselte A2 Motorräder für einen Anfänger?

Hallo Liebe Leute, ich weiß dass solch eine Frage bestimmt schonmal gestellt wurde, aber ich wollt sie nochmal nur für mich stellen und hoffe, dass ihr genauer auf mich eingehen könnt. Ich bin 17 und werde in paar Monaten 18 und werde bald mit dem A2 Führerschein anfangen. Deswegen such ich jetzt eine schöne Anfangsmaschine. Hab mir die Kawasaki Ninja 300, sowie die Yamaha R3 näher angeschaut und finde sie vom Aussehen her sehr schick und die Rewievs dazu waren fast alle positiv. Jedoch meinten auch einige, dass man durch die maximal 42 Ps nach 1-2 Jahren einfach nichtmehr soviel Spaß hat, weil sie nicht so schön ziehen. Deswegen hab ich mir überlegt ein Motorrad mit 95 Ps zu holen und diese dann zu drosseln dann muss ich mir auch keine neue Maschine kaufen wenn ich mehr Power will. Jedoch kenn ich mich nicht wirklich mit Motorrädern aus und hoffe, dass ihr mir ein paar schöne Teile vorschlagen könntet. Preislimit gibt es nicht wirklich aber mehr als 8000-9000€ sollten es nicht sein, außerdem bin ich eher ein Fan von Motorrädern auf denen man eher liegt, also eher Supermotor. Falls ich hier irgendwelchen Mist geschrieben hab tut es mir leid ich kenn mich wirklich nicht gut in diesem Thema aus und möchte mich deswegen jetzt informieren! :) Freu mich über jede Meinung und hoffe, dass mir erfahrene Motorradfahrer sagen können, ob ich nicht doch lieber mit einer 42 Ps Maschine anfangen sollte, ich finde es nur schade, dass man sich dann eine neue kaufen muss wenn man in paar Jahren mehr Power will. ;)

...zur Frage

Honda Nornet 600 PC 34, ca. 94 PS
Alte Yamaha FZS 600, ca. 95 PS
Suzuki Bandit 650, ca. 86 PS
Suzuki GSX 750, ca. 90 PS
alte Suzuki GSX-F, ca. 92 PS

neue Kawasaki Z750e (das e steht dafür, dass die drosselbare 95 PS hat.)

...zur Antwort

15 PS reichen für den Anfang vollkommen aus.

Klar, wenn du nen LKW überholen willst wirds (erst recht mit weniger PS) kritisch, aber ansonsten reicht es vollkommen aus um schnell von A nach B zu kommen, und solange du nichts größeres gefahren bist, auch im viieeel Spaß zu haben.

Klar, sobald du mal ein 48 PS oder 98 PS Moped gefahren bist, werden die 15 PS langweilig, aber erst Recht am Anfang sind 15 PS perfekt.

Glaubst du mir nicht? Dann denk doch mal, nur so lernst du das echte Motorrad fahren.

Oft sieht man die Direkteinsteiger mit 24 und darüber, die dann sofort mit 70-130 PS anfangen und oft sind die zwar auf der Geraden die schnellsten, jedoch in der Kurve die letzten. Das versuchen sie dann mit noch mehr Leistung wieder auszugleichen, bzw. sie wollen immer mehr Leistung und sie kriegen einfach nicht genug, weil sie nie die Erfahrung gemacht haben dass auch weniger PS ausreichen bzw. wie viel 100 PS eigentlich schon sind. Ich mein wenn eine FZ1 geschweige denn eine R1 nicht ausreicht, dann läuft irgendwas falsch.

Auf der 125er lernst du deine Einschränkungen durch die PS mit können in der Kurve wieder auszugleichen, und kannst dieses Wissen bei größeren Mopeds wieder einsetzen, desweiteren lernst du die PS der größeren Maschinen mehr zu schätzen, weshalb man sich in meinen Augen als A2 bzw A Besitzer mindestens einmal im Jahr auf eine kleinere 125er oder 250er  setzen sollte, damit man eigentlich merkt wie schnell so ne 600er eigentlich ist.

Die besagten Dinge zählen natürlich nicht für alle, jedoch ist es doch leider öfter so.

...zur Antwort

Wenn es ein 2017 Modell ist gibt es mit ziemlicher Sicherheit noch keinen Akra mit ABE für dieses Baujahr, und da du keinen älteren Akra ranbauen darfst, musst du warten bis ein neuer raus kommt.

Außer sie ist ein alter Euro 3 Auslaufmodell, dann kannst du natürlich die Euro-3 Zöpfe verwenden!

...zur Antwort

Ich würd die 2 Liter davor mit nochmal so 5 Liter normalen Benzin mischen, bzw. nur in den Tank kippen, wenn mind. halb voll ist, aber ansonsten spräche imho nichts dagegen.

...zur Antwort

Ich schätze beim Motorrad kommt es von die Maschine und beim Auto von der Wagen.

...zur Antwort

Wenn ich mir ein neues Motorrad kaufen würde, dann spätestens diesen Winter, denn die Euro 3 Motorräder müssen vom Händler wegkommen, und sind somit "relativ" billig, haben jedoch noch ddie guten alten Werte der Euro 3.

Aber eigentlich wäre ich auch lieber für Gebrauchte.
Sobald du ne neue vom Hof fährst, hat se an Wert verloren. Das heißt du verlierst mit der Maschine viel Geld alleine durch den Wertverlust.
Bei ner gebrauchten von ner bekannten Marke, welche einen guten Preis hat, kannste selbst nach 3 Jahren benutzung beim Verkauf immer noch in die schwarzen Zahlen kommen. Das heißt du bist das Moped 3 Jahre lang nur mit den Betriebskosten gefahren und musstest sie nicht kaufen. Klar, dafür geht auch dass ein oder andere kaputt, und dass muss man dann zahlen - dafür hast du nicht gleich nen Wertverlust wie bei ner neuen von 100€ wenn im lack des Tankes ein großer Kratzer reinkommt.

...zur Antwort

Also normalerweise schadet das dem Bike nicht, viele wünschen sich sogar so ein knallen, jedoch empfehle ich den Endschalldämpfer wieder rein zu machen, dann ist sie zwar ein bisschen leiser, aber für die Anwohner angenehmer, und der Ruf der Mopedfahrer wird nicht noch schechter. ;-)

...zur Antwort

Ich kann mir dich auf einer Kawasaki ZXR-400 gut vorstellen.



Motorleistung 47,8 kW (65 PS) bei 13 000/min
Max. Drehmoment 36,3 Nm bei 12 000/min
Höchstgeschwindigkeit ca. 200 Km/h 

Spaßfaktor fast so groß wie das Ram-Air am Motorrad auffällig ist.

Ist mit 66 PS natürlich nichts für Dragraces gegen andere Supersportler, aber du hängst damit wenigstens alle gedrosselten Mopeds und viele Sportwagen ab.

Das Ding hat ein super Handling, und ist damit perfekt für Serpentinen und ähnliches, da hängst du jede Hayabusa und ZZR1400 ab, bei ner GSXR wär ich mir da aber nicht so sicher.

Der YouTuber und Herausgeben des ebenfalls auf YouTube angesiedelten Kanals "Motorrad Nachrichten" "Horsemen of Apocalypse" fährt so eine, schau dir mal seine Videos an, sind sogar in 360°.

Hier der Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCJswWRORQX6N5Nd0Wdrhing



...zur Antwort

Denk doch mal nach ..  du bist angeblich 200 km mit einem Verbrauch von 12,5L gefahren, also müsstest du ein Tankvolumen von ca. 25L haben.

Jetzt der springende Punkt, dein Moped hat nur ein Tankvolumen von 11,5L.
Und wenn wir jetzt diese 11,5L durch 2 teilen erhalten wir einen Verbrauch von 5,75l/100km. was immer noch doppelt so viel ist wie bei anderen 125ern.

Fahr mal zum Händler...

...zur Antwort

Da ich seit kurzem in einer Motorradwerkstatt schnuppere, und dort wahrscheinlich eine Lehre beginne, kann ich dir ja sagen wie das hier zumeist abläuft.

Der Käufer fährt ein Fahrzeug Probe, welches sich im Schauraum des Verkäufers befindet.
Wenn er es kauft, wird es vom Verkäufer  bestellt, und kommt in einer großen Schachtel beim Verkäufer an, wo Mechaniker es auspacken und in die Werkstatt schieben.

Dort müssen noch die letzten Dinge erledigt werden, wie Spiegel montieren bzw. einstellen und Batterie mit Säure füllen bzw. anschließen, aber auch kleine Dinge wie Anschlüsse für Batterieladegeräte werden montiert.
Anschließend wird das Fahrzeug am Tag des abholens gewaschen und der Käufer nimmt's mit.

...zur Antwort

Der A1 Führerschein darf seit dem 19.1.2013 auch für 16 Jährige offen befahren werden. Also passt alles.

Wenn du jedoch wegen deinen Eltern nur die 80 km/H fahren darfst, bitte richte Ihnen einen schönen Gruß von mir aus - es ist sehr toll, dass sie dich nur 80 fahren lassen wollen, weil sie Angst um dich haben, aber gedrosselt fahren ist gefährlicher als offen, denn:
Gedrosselt bist du ein Verkehrshindernis. Autos, Motorräder und auch riesige Lastwagen werden - um dich zu umkehren - Überholmanöver einleiten müssen, und da deine Silhouette für viele Autofahrer ja so klein erscheint, werden sie dies auch bei Gegenverkehr tun, was sehr gefährlich werden kann.

Die 20km/h die du sonst schneller wärst, machen aus dieser Sicht einen riesigen evtl. lebensrettenden Unterschied!

Glaub mir, ich fahre Roller auf der Landstraße, ich weiß wovon ich rede!!!!


...zur Antwort

Vom Handling her wohl schon, da 125er leicht und handlicher sind als große Maschinen.

Von der Sitzposition kommt es auf dich an, du kannst natürlich in der Stadt fahren, aber gut wirds sich wohl nicht anfühlen, geh am besten zum Händler.

Für die Stadt wäre etwas mit aufrechter Sitzposition besser, wie:
KTM Duke, Yamaha MT, Honda Varadero, Supermotos, oder evtl auch die Honda CBR (hab gehört die soll ne gute Posi haben).

Aber kommt halt auf dich an.

...zur Antwort

Kommt drauf an. 

Also vom Gesetz her kannst du auch Strümpfe tragen, von der Sicherheit is es ne andere Frage.

In meinen Augen ist Leder IMMER besser, wenn es kein Billigteil ist.

Eine Textilhose kann höchstens gleich gut sein, und dafür muss es eine sehr gute Textilhose sein.

Beim einbrennen kommt es auf den Stoff an. Bestimmte Stoffe brennen sich ein, vergleichbar mit Plastik. Andere Textilien reiben sich einfach ab, wie Jeans.

Leder brennt sich generell nicht ein, und ist nach einen Sturz auch eher wieder verwendbar.

____________________

Du solltest übrigens auch bedenken, dass Querly etc. viel im Gelände fahren, da ist andere Schutzkleidung von nöten als auf der Straße, denn im Gelände ist kein Asphalt = weniger Reibungshitze    ergó   kein einbrennen in die Haut.

_____

Kurz gefasst - es reicht insofern, indem es eben besser ist, als ohne Schutzkleidung zu fahren.

Meine Ansichten, nimm dir deinen Teil. ;)

mfg Andreas

...zur Antwort

Also da ich erst 15 bin, und nur einen 1 Zylinder Drecksroller fahre, kann ich nur einmal die Punkte aufzählen, welche ich mir vorstellen könnte und ich mal aufgefasst habe:

**Nachtrag, dies ist wohl eher eine kleine Unterschiedsaufzählung - ich hoffe sie hilft trotzdem.**

Bei einem 1Zylinder, Reihen2Zylinder oder V2 hast du auf jeden Fall schon den Vorteil dass weniger kaputt gehen kann, da weniger Einzelteile - zu viele Köche verderben den Brei.
Des weiteren ermöglichen mehrere Zylinder auch höhere Drehzahlen, hingegen sind die Leistungsschübe bei wenigen Zylindern schneller am Rad.
Die Virbationen werden bei steigender Zahl der Zylinder auch geringer, denn.. naja wie soll ich das verbildlichen .. *Kopf rauchen*.. sagen wir du hast 2 Zylinder, wenn der eine ganz unten ist, ist der andere ganz oben und zündet, somit gibt er dir sagen wir mal einen kleinen Stoß, welchen wir als Vibration wahrnehmen, und dadurch das wir jetzt zum Beispiel 4 Zylinder besitzen (1 auf dem Weg nach unten, einer unten, einer auf dem weg nach oben, einer oben am Zünden) verläuft der Übergang zwischen der Stößen der Kolben geschmeidiger, weshalb sich diese Vibrationen nicht so stark anfühlen.

Des weiteren sind z.B einen Reihen2Zylinder mit 800ccm ja 2 Zylinder mit 400ccm verbaut, wobei es bei einen Reihen4Zylinder mit 800ccm 4 mit je 200ccm sind, das heißt die Stöße werden schwächer (da weniger Schwungmasse an der Achse), was den Übergang noch geschmeidiger macht.

Der Sound ist natürlich eine Sache für sich, die jeder anders wahrnimmt, ich für meinen Teil muss sagen, dass ich einen guten Reihen4Zylinder Sound zwar liebe, aber ein ordentliches Braaaapen einer Honda FMX oder Duke 690 fast noch besser gefällt.

Aber jedem das seine.

Ich hoffe man kanns verstehen, viel Spaß beim lesen.



...zur Antwort

So, hier eine kleine Antwort, in der Hoffnung dass er dann ruhig ist, und es nicht noch weiter geht.

Supermotos = Ursprünglich umgebaute Enduros, also haben Sie geringfügige Geländeeigenschaften, fürn Feldweg oder so, aber nie wie ne Enduro - da Straßenreifen, ganz andere Federung etc.

_______________

So, Sportler oder Supermoto?
Ja was willst du denn mit dem Bike machen ist die Frage?

Die Sportler gehen eher Richting Schulhof posieren, 50ccm Roller abziehen (wie mich) und 15 km/h mehr Vmax als die 125er Sumos.

Sumos ... mit denen erreichst du zwar keine Endgeschwindigkeiten wie auf ner Sportler (125er und Geschwindigkeit ... hahaha.) aber die Sumo kannste halt doch nochn bisschen besser aufm Feldweg oder Herbstlaub bewegen als ne Supersportler = mehr Freiheiten, z.B wenn du mit der Sumo ma keinen Bock aufm kleinen Stau hast, und viel Gegenverkehr ist, dann fährste aufm Fahrradweg und an allen vorbei, mit der Sportler schaut das irgendwie gestörter aus. ;P

Ein Einsteigerbike unter den 125ern gibts ned, da es alles 125er sind = keine wird dir unterm Arsch wegflitzen..

_____________

Naja... 2T oder 4T ist die Frage die die 125er Fetischisten spaltet, lieber nicht ansprechen, aber so getan so geantwortet:

4T: Fahren mit normalen Benzin, leise, kein "Geruch", weniger Wartung benötigt, sparsam, werden noch hergestellt = Neu erhältlich

2T: Brauchen ein Gemisch, laut, ein sehr... besonderer .. Duft - den viele mögen, mehr Wartung, nur mehr Gebraucht erhältlich, Besserer ANZUG!, und bei manchen noch etwas mehr Vmax, aber eher nur so 5-10 km/h,

Bitte kein Streit, konstruktive Antworten und etwas mehr Respekt, das hier ist die Motorradelite ..

...zur Antwort

Ich persönlich kann dir hier leider nicht wirklich weiter helfen, fa ich die DRZ nicht wirklich kenne, und bei der Kati auch nur die Technischen Daten, dass einzige was ich dir sagen kann ist das due Katis auch schon von unten an schön drücken.

Im Internet gibts da schon einige Themen dazu, google doch mal "DRZ 400 vs 690 smc" 

...zur Antwort

Soo ich versuche diese Frage auch nochmal zu beantworten,

Die kosten sind seeehr unterschiedlich, kommt auf die Fahrschule und AUF DICH AN!!

Bei meiner Standart-Fahrschule (Fahrschule Safari, Braunau, ÖSTERREICH) kostet er z.B: 1.350,- Ohne ErsteHilfekurs, Ärtztliche Dinge, das Geld was du für den echten FS dann noch zahlen musst (~60€ bei der Bundeshauptmannschaft bei mir)

Das ist der Mindestbetrag, die 1.350€ reichen gerade so für alle Pflichtstunden in Theorie und Praxis + Prüfung.Für jede Stunde die du extra brauchst, zahlst du auch was drauf.

Ich schätze es bei mir auf ca. 1500€ (mache ihn vorraussichtlich im Januar (werde dann 16) ).

___________

Die Preise für das Vehikel sind sehr unterschiedlich, und kommt auf deine Bedürfnisse an.

Einerseits gibt es praktische Roller, welche schon sehr Günstig zu haben sind (700€ bist du gut dabei) dann gibt es noch viele andere Bauarten:

Cruiser (Shadow, Virago), Enduro/Supermoto (DT, XT, WR, etc.), Naked Bike (Duke, MT-125,GT 125,Roadwin 125), Reiseenduro (Varadero, NSR), Supersportler (RS, YZF-R),   "??Funbikes??(Honda MSX 125 etc.)"

Also es kommt darauf an was dir gefällt, und was du brauchst, teilweise bekommt man gute Maschinen ab 1000€ wenn man Glück hat.

_________

Ausrüstung ist sehr unterschiedlich, wenn du dir noch nicht sicher bist ob du diesen Hobby lange nachgehen wirst, empfehle ich:

Jacke

Guter Helm (kein 30€ ding von Aldi sondern 70€+ am besten Markenhelm!!)

Feste Jeans

Handschuhe (Dünne SuMo Handschuhe gibts ab 15€, aber die sind halt weniger für einen Unfall sondern das es Warm is)

Festes Schuhwerk

___________

Ich würde schleunigst anfangen, denn:

Im November-Dezember macht es keinen Spaß zu fahren, un d es besteht Rutschgefahr. 

Und wenn du den Führerschein direkt an deinen Geburtstag hat, kannst du bei deinen 18 Geburtstag direkt auf A2 upgraden!

____________

2-Takt oder 4-Takt ist eine Frage welche die Motorradfahrer spaltet.

2T sind eher laut, brauchen Pflege und du musst halt immer Sprit mischen, des weiteren ist "Der Duft" auch nicht jedermanns Sache. Andererseits haben sie einen besseren Anzug als 4Takter, was besonders wenn du mal im Gelände fahren willst ein Vorteil ist. (Z.B: Yamaha DT 125)

4T sind eher leise, brauchen wenig Pflege und du kannst einfach normales Benzin hineinkippen, und mit einem GUTEM Auspuff wören sich 4T Supermotos (z.B Yamaha XT 125) schon wie große Maschinen an, aber auch z.B die KTM Duke hört sich mit einem offenen Akrapovic richtig schön Böse an.

Wenn du genauere Fragen Angaben zum Bike etc. hast, dann antworte hier bitte, denn je genauer die Angaben, desto genauer sind die Antworten, denn die Anforderungen einer Schutzausrüstung auf einem 8PS Roller sind natürlich nicht zu vergleichen mit denen einer YZF-R die 130 km/H schafft. Auch Anwendungsgebiet etc. wäre Hilfreich.

_ _ _ _ _

Ich z.B: habe zu Hause schon eine Honda Varadero 125 stehen, eine Reiseenduro mit 15 PS, 110 ECHTE Km/h Spitze, macht echt Spaß zu fahren, und man kann auch ein Top-Case (Koffer) draufmachen, was Sie zu einem echten ALLROUNDER macht! Hier ein Link, das ist das selbe Modell.  http://www.bikez.com/motorcycles/honda_varadero_125_2006.php

MfG, Andreas (15)

...zur Antwort