Zuerst in Bekleidung/Sicherheit investieren, dann Bike kaufen?

7 Antworten

Na gut, ob es gleich 1500 Euro sein müssen, lassen wir mal dahingestellt. Ist schon richtig, nur mit Schutzkleidung rumzufahren... kenne jemanden der hat sich bei seinem Wiedereinstieg an den "Plan" gehalten, also mit neuen Klamotten eine Probefahrt gemacht, es hat ihn prompt volle Kanne hingehauen... Investition hat sich ausgezahlt. Wenn er das damals nicht so gemacht hätte, würde man ihn wahrscheinlich heute nicht so oft sehen ;-)

also mein erstes bike war ein neues das hab ich mir nach jahrelanger harter arbeit mal geleistet dann kamm das outfit .

und ja ich geb dir voll recht sicherheit is eines der wichtigsten dinge auch wenns mal nicht so mit der kohle klappt . spare nie an sicherheit , wenn das geld nicht reicht warte einfach ein bischen spare weiter und kauf dann erst was du willst . du wirst es sicher nicht bereuhn denn irgendwann baut jeder mal ne bretzel

Ausser einem Helm und Handschuhe sowie dem Möp hatte ich zu Beginn nichts anderes. Erst nach und nach habe ich mir auch eine Motorradjacke und entsprechende Schuhe dazu gekauft. Obwohl ich auch eine biker-Hose habe, trage ich meistens nur Jeans. Hoffe es wird nie was passieren. Für die Entscheidung brauche ich weder iregndwelche Taktik noch einen Plan.

Verdreh-Gefahr bei Knieprotektoren?

Hallo liebe Community ;-)

Kurz vorab: Ich bin schon seit fast einem Jahr stille Mitleserin hier bei euch. Hab im letzten Herbst meinen A als "Späteinsteiger" gemacht und vor- wie nachher hat mir hier die ein oder andere Frage + Antwort super weiter geholfen. Dafür tausend Daumenhoch :-)

Nun aber zur Frage: Als Sozia und während der Fahrstunden trug ich noch meine alte Textilkombi. Leider ist die Hose mittlerweile 1-2 Nummern zu groß, weshalb sich die Protektoren immer ums Knie herum verdrehen. Da das Ganze so ja nicht geht, möchte ich mir zur kommenden Saison Vernünftiges mit Leder besorgen.

War dann vergangene Woche zum Probieren im Fachgeschäft einer namhaften Marke. Super Beratung. Leider führt der Hersteller aktuell nur Stiefelhosen. In Kürze mein Problem: ich pass perfekt rein, nur an der Wade bekomme ich die Dinger dann nur unter Gewaltanwendung/ mit fremder Hilfe zu :-(

Nächster Ansatz: es gibt ja auch gerade geschnittene Lederhosen, die unten weit genug sind, um sie über dem Stiefel zu tragen. Diese sagen mir persönlich auch mehr zu. Argument des Verkäufers: bei solchen Hosen kann es passieren, dass auch bei perfektem Sitz die Knieprotektoren im Ernstfall seitlich verdrehen. Das hat mir natürlich wieder zu denken gegeben.

Habe danach bei Louis ( Beratung leider unter aller Sau) eine solche "gerade" leder-textil-mix Hose anprobiert und mich sofort sehr sehr wohl gefühlt. Protektoren in der richtigen Höhe und sie bleiben auch in Position, wenn ich mich bewege. Nun habe ich aber immer den Satz des Verkäufers bezüglich der Sicherheit im Hinterkopf...

Kann mir jemand von euch eine Empfehlung geben? Verwenden die Hersteller bei solch weiteren Lederhosen vielleicht breitere Protektoren? Ist bei gleich gutem Sitz die Sicherheit gleichwertig wie bei einer Stiefelhose? Oder hat der Verkäufer im ersten Laden Recht gehabt und ich bin mit einer "über die Stiefel"-Lösung so viel schlechter dran?

Danke schonmal für Tipps (und Sorry für den Roman :-D)

...zur Frage

Motorradbekleidung

Hallo Leute,

da ich ja gerade anfange meinen A1 führerschein zu machen habe ich mich heute einmal in einer Filiale von Louis einkleiden lassen. Komplett.

Da ich mich nicht sonderlich auskenne und einfach dem Personal dort vertraue denke ich mal das es alles super passt usw.

Zusammengerechnet bekomme ich:

Jacke Hose Protektoren Weste Helm Handschuhe Stiefel Diverse Reinigungs u. Pflege Mittel

für gerundete 1600 Euro. Alles Hochwertige Kleidung.

Nun die frage an Euch ist das alles für den Anfang zu teuer oder ist das was ich für den Preis bekomme noch eine recht Süße Summe ?

Danke im vorraus

Dennis

...zur Frage

günstige einsteiger Kombi 2 Teilig

Hi,

bin auf der suche nach meiner ersten 2 teiler Kombi. Ist noch für meine 125er (Aprilia RS4 125) und bin noch Schüler, deshalb dürfte sie nicht unmengen an Geld verschlingen. Kennt ihr recht günstige aber sichere Kombis, die man vielleicht sogar später mit meiner ersten großen Maschine fahren kann?

Ob eine Kombi nun für eine 125er sinnvoll ist.. ich fühle mich damit einfach wohler und sicherer als mit meiner Textiljacke und Hose (diese Fahre ich dann nur bei Regen und zu kalten jahreszeiten).

Danke schonmal ;)

...zur Frage

Supermoto Kleidung für Schule

Hi Leute,

Ab nächsten Jahres werde ich mit meiner Supemoto jeden Tag zur Schule fahren und da wollt ich euch fragen was ich am besten anziehen soll.( zur Info: 125er )

Leder fällt schonmal raus, ist zwar am sichersten, aber nicht für mich ungeeignet.

Textil wäre dann die Alternative - jedoch als Kombi? Mit Stiefel?

Dann habe ich noch ein Protektorenhemd gedacht, unter einem Pulli oder Jacke. Aber in der Schule? Keine Lust mit so nem Teil bis um 5 rumzusitzen und zu schwitzen. Ausziehen? -> wohin damit?

Grüße, Cobi

...zur Frage

Was bedeutet die Angabe zur Abriebfestigkeit bei Kleidung?

Hallo,

bei der Suche nach Motorradbekleidung fiel mir auf, dass dort oft die Rede von Abriebfestigkeit in Verbindug mit einem "D-Wert" ist. Z. B. "Jacke aus abriebfestem 840D Nylon" bzw. 600D oder auch mal 1680D. Kann mir bitte jemand die Bedeutung erläutern? Bzw. steht ein höherer Wert automatisch auch für ein Wiederstandsfähigeres Material?

Habe heute leider versäumt den Verkäufer zu fragen aber vielleiche ist ja ein Wissender unter uns. :)

...zur Frage

Schutzkleidung ( Ja - Nein ) Wieso?

Hey hab mir letztens so überlegt wie viel und ob oder wann man die Schutzkleidung für Motorräder braucht. Könnt ihr mir bisschen was sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?