Anfahren u. Gaswegnehmen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Suzucifan,

ich gehe mal davon aus, dass das im 1. oder 2. Gang passiert und Du etwas mehr Gefühl in Deine Gashand bringen musst. Ansonsten , wie Turboklaus schon schrieb, sollte man doch etwas mehr über Dein Moped wissen !

Ich könnt ja mal die Glaskugel aus´m Schrank nehmen..... :-)

1
@user5432

hallo Suzucifan,

herzlichen Dank für den Stern. Ging mir am Anfang (nach 35 Jahren Entzug) ähnlich.

0

Ja , habe eine Suzuki 125 Intruder Bj. 2001 25000 KM Die Ruckdämpferscheibe ist erneuert. Der Anfahrruck passiert hauptsächlich im 1. u. 2. Gang. In den höheren Gängen nur abgeschwächt. Das gleiche passiert beim Gas wegnehmen. Habe jetzt mal die Leerlaufdrehzahl erhöht und festgestellt, dass das Ruckeln sich abgeschwächt hat. Ob das die Lösung ist ? Suzucifan

Hm, na Ruck bei einer 125iger? Wohl eher ein Rückchen :-) Sind den die anderen Sachen alle ok, wie Schwingenlager, Stoßdämpfer, das kann sich ja alles bei Verschleiß aufschaukeln. Auch bei gerade erst 25tkm, kann eine kleine Maschine schon Verschleiss haben.

Aber wenn Du durch Veränderung des Standgases schon eine veränderung hin bekommst, oder bemerkst, würde ich die Handhabung der Kupplungs und Gashand etwas gefühlvoller einsetzen.

Wie lange fährst Du die Maschine schon ?

Gute Fahrt!

4

Schon mal geschaut ob etwas Dreck im Vergaser ist? Schwimmernadel falsch eingestellt oder dreckig? Irgendwas mit den Schwimmern? Das wäre jetzt das erste an was ich gedacht hab und sonst ja wie gesagt bräuchte man mehr Infos zum Motorrad.

Kann es wohl eher nicht sein, wenn es auch beim Gaswegnehmen ist...... ?!?

2

Was möchtest Du wissen?