problem beim abbiegen an einer kreuzung nach rechts

5 Antworten

Du fährst immer da hin wo Du hinschaust,achte mal auf deine Blickrichtung,außerdem ist das Moped neu und ungewohnt.An Deiner Stelle würde ich mir einen netten leeren Parkplatz aussuchen und dort Kreise fahren,immer schön rechts herum.Fang mit großen Kreise an und fahre dann immer enger und immer auf die Blickrichtung achten.Alternativ kann ich Dir nur nach ein Sicherheitstraining empfehlen,oder 1-2 Fahtstunden in der Fahrschuhle,wo Du Dein Problem geziehlt angehen kannst.Ach ja,denke daran das Moped ist noch neu,laß Dir Zeit und gehe die langsam an.

Mache ein Sicherheitstraining oder mehrere. Die kosten nicht die Welt (so ab 30.- Euro) aufwärts und bringt dir mehr, als nach Tipps zu fragen. Klingt blöd, ist aber so. Nur vor Ort kann dir geholfen werden.

Ich denke das Du ein Problem mit dem ausbalancieren des Moppeds bei Langsamer Geschwindigkeit hast. Daher würde ich an Deiner Stelle, wie hier schon genannt, auf einen leeren Parkplatz fahren und dort gezielt mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Zuerst nur geradeaus und wenn Du Dich sicherer fühlst mal Links bzw. Rechtsabbiegen integrieren. Bei dieser Übung bekommst auch ein Gefühl für Gas und Kupplung. Beim Langsamfahren kannst Du ruhig leicht auf die Fussbremse treten und gleichzeitig mit Schleifender Kupplung die Motordrehzahl erhöhen und gleichmässig halten. Das Mopped wird so auf "Zug" gehalten. Die höhere Motordrehzahl bewirkt eine Gewisse Stabilisierung (Kreiseleffekt) und die gleichmässige Drehzahl bringt Ruhe ins Mopped. Probiers mal aus, Du wirst Staunen. Damit kannst Du dann Dein Mopped auf einer nur 3-4m breiten Fahrbahn Wenden ohne die Füsse von der Raste zu nehmen. Ansonsten würde ich Dir auf jeden Fall noch ein Fahrsicherheitstraining empfehlen.

probleme suzuki bandit 1200 s nimmt kein gas an und geht aus

Nabend

ich habe damit allerdings seit heute ein problem wollte ma wieder was länger fahren leider war was rost im tank aber wurd alles gesäubert sowie ein neuer benzin hahn dran

aber habe heute gemerkt das sie ab ca 180 km/h nicht mehr zieht und kurz danach langsamer wurde bis sie schließlich beim kupplung ziehen ausging

dieses problem habe ich ca 4 std gehabt bis ich zu hause angekommen bin

da tank abgeschraubt benzinhahn raus und er war sauber

danach trat das problem allerdings nach ca 30 km wieder auf und ging nicht mehr weg nach dem tanken klappte es wieder allerding bin ich da nicht mehr schneller als 100 km/h gefahren

beim starten schaukelt er zwischen 1000 und ca 4000 umdrehung/min sobald ich gas gebe mit oder ohne choke is egal geht sie aus bis sie irgendwann das gas wieder annimmt und ich wieder n paar km fahren konnte um mit dem selben problem rechts ran musste

hat einer ne ahnung was das sein kann ??

mfg Sebastian

...zur Frage

Führerschein Klasse A, Ich habe Angst!

Hallo,

nachdem Ihr mir ja schonmal kompetent helfen konntet, wende ich mich mal mit weiteren Fragen an euch. Ich mache gerade den offenen Klasse A Führerschein und bin in der 10. oder 11. Fahrstunde, das heisst Parkplatz liegt lange hinter mir, ich fahre nun die große Yamaha FZ6 auf der Strasse. Ich komme auch eigentlich gut zurecht, nach einigen Startschwierigkeiten wie zu große Bögen beim Abbiegen oder abwürgen des Motors kann ich nun zumindestens fahren, ohne noch bewusst übers schalten und walten am mopped nachdenken zu müssen. Verkehrsregeln sind auch kein Problem, ich fahre seit 10 Jahren unfallfrei Auto (toitoitoi). Meine Fragen: Ich habe ANGST! Bei 70km/h ist alles in Ordnung, bei 100km/h auf der Landstrasse denke ich an meinen bevorstehenden Tod! Vor allem wenn die Strasse schlecht ist, also nichtmal Schlaglöcher sondern unterschiedlicher Belag und reparierte Stellen (dieser geriffelte Asphalt). Wie macht Ihr das? Kommt das mit der Zeit? Wird wirklich von mir erwartet auf einer solchen Strasse, die ich nicht kenne, 100km/h zu fahren? Oder komm ich auch mit 80 durch die Prüfung? Das zweite ist: Morgen soll ich Autobahn fahren. Davor grauts mir jetzt schon wenn ich an Spurrillen denke. Habt Ihr irgendwelche Tips dazu? Und vor allem, muss ich auch auf der Autobahn 120km/h fahren wenn es regnen sollte? So langsam denke ich, der kleine A hätte es auch getan. Ich fahre gerne schnell, aber auf dem Motorrad hat das alles eine ganz andere Klasse. Beschleunigen ist toll, aber bei 80Km/h reichts mir schon :D Sollte ich gar abbrechen?

...zur Frage

Moped umgekippt

Hey alle miteinander Heute ist mir meine gerade erst gekauft Yamaha YZF R125 umgekippt. Der Untergrund war etwas weich und da ist sie mir auf die rechte Seite gekippt. Wollte noch versuchen Sie aufzufangen aber sie wiegt doch "etwas". Danach gleich nach Augenmaß das Moped angeschaut. Das einzige was ich feststellen konnte war, dass der Bremshebel abgebrochen ist sonst ein sehr sehr kleiner Krazter in der Verkleidung. Daheim fiel mir aber auf dass beim Einschlagen der Spalt zwischen Lenker und Tank rechts größer ist wie links. Kann es sein dass es den Lenker verzogen hat? PS. Wenn man das Rad gerade stellt dann sieht man am Lenker mit Augenmaß eigentlich keine Veränderung bzw. keinen Unterschied zwischen links und rechts.Außerdem nachdem "Unfall" bin ich noch heimgefahren da hab ich bei 30 km/h mal kurz die Hände vom lenker genommen da ist sie auch schnur gerade aus gefahren sonst habe ich auch keine veränderung bemerkt.

Ist es normal das links der Lenker weiter einschlägt oder ist das eine Täuschung weil ja links auch der Blinker ist?

...zur Frage

Zündschloss rastet nach Superbike-Umbau nicht ein?

Hallo, Ich habe eine GSXR 600 (2003) mit einem ABM Superbike-Lenker Umbau. Den Umbau habe ich selbst gemacht und lässt sich soweit auch gut fahren ohne Probleme. Da es jetzt aber auch mal vom TÜV abgenommen werden soll, kommt folgendes Problem: Ich bekomm mein Zündschloss nicht mehr auf "lock", also das Lenkschloss geht nicht mehr rein. Ich habe mir den Bolzen angeschaut und er ist beim herauskommen etwa 0,5-1cm nach rechts vom Loch aus verschoben, wenn ich den Lenker komplett nach links einschlage. Das Zündschloss ist aber auf der (einzig möglichen) richtigen Position montiert. Ich verstehe nicht, was ich falsch gemacht habe. Mein Schrauber ist auch ratlos. Muss man das Loch am Rahmen vergrößern? In der Anleitung steht dazu nix, laut ABM "muss das so funktionieren".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?