Motorrad umgefallen

4 Antworten

Nö, da kann wenigstens ich den ersten Stein nicht werfen, bin auch schon beim rangieren mit dem Motorrad umgefallen, so etwas passiert jedem. Ab einem bestimmten Winkel kann man ein Motorrad nur noch schwer halten, und schon garnicht mit den Knien, erst recht nicht wenn einem das Kippen überrascht. Willkommen im Club :-)

Passiert eben mal. Als mein Motorrad noch relativ neu war, habe ich es vor meiner Haustür auf dem Gehweg abgestellt. Wollte es nur noch ein paar Meter zurückschieben und ließ die dann auf dem Kippständer abkippen. ---- Ja, wenn mal der Kippständer draußen gewesen wäre. --- Keine Chance die 250 Kg zu halten. Ich lag am Boden und das Motorrad über mir. Mein Sohn, der daneben stand fing, statt mir zu helfen, an zu lachen. Sein einziger Kommentar: „Ja, Papa, Du wirst eben alt und schwach“. Da am Motorrad kein Schaden entstanden war (nur ich hatte einige blaue Flecken, ist aber nicht so schlimm) musste ich auch herzhaft lachen. Du siehst, es passier vielen mal, dass einem das Motorrad umfällt. Gruß Bonny

man gut das der Maschine nichts passiert ist duckundwech

0
@america

Brauchst nicht "duckundwech". Ist sogar ernst. War auch mein erster Gedanke damals und sogar nach meinem Unfall im letzten Jahr kreisten meine Gedanken mehr um mein "leidenes Bike" als um mich. ;-)) Gruß Bonny

0

Du bist nicht zu schwach sondern hast dich einfach ungeschickt angestellt.1x kurz das Gleichgewicht verloren und schon kippt die Fuhre. Deine ist eine Enduro. Die sind ziemlich hoch und dadurch noch schwerer zu halten. Wenn du sehr langsam bist, wirken keine Kreiselkräfte und die Fuhre wird noch kippeliger. Pass nächstes Mal besser auf, dann passiert dir das nicht mehr so schnell.

Was möchtest Du wissen?