yamaha RD 125 DX keine umdrehungen...ich weiss nicht mehr weiter

3 Antworten

Ich glaube nicht das Du das Teil durch Ferndiagnose wieder zum Brummen bringst,bring das Gerät besser zur Werkstatt.

Das die Ölpumpe unterschiedlich fördern soll, das kann nur mit genau kalibrierten Düsen an den Ausgängen der Ölschläuche montiert, kontrolliert werden. Dazu muß dann allerdings beim laufenlassen des Motors mindestens eine 1:50 Mischung im Tank sein. Da reichen ja mal 2-3 Liter, die kann man später mit Benzin "längen". Laut der geringne Laufleistung dürfte die Pumpe auf keinen Fall einen Defekt aufweisen, diese fallen erst bei sehr viel höheren Kilometerständen und dann nur ganz selten aus. Melde Dich nochmal mit einem Kommentar auf die Antworten die hier bereits veröffentlicht wurden, dann wird Dir weiter geholfen. Wenn Du eine neue Frage eröffnest wird das sonst zu unübersichtlich. Du stellst zudem die Frage, wie denn die Kontakte einstellt, demzufolge hast du darüber gar keine Kenntnis, und würdest bei weiterem "Rumexperimentieren" nur mehr Schaden anrichten. Frage einen Mechaniker der "alten Schule", ob er Dir die Kontakte mit der Prüflampe einstellen kann, für diese simple Arbeit braucht man noch nicht einmal eine Stroboskoplampe! Auf jeden Fall sollte vor dieser Arbeit der Kondensator, der Fliehkraftnocken, mit der VErstellung, und der Zustand der Kontakte geprüft werden. Jemand der ganz sicher diese Teile zu Hunderten in seinem Fundus hat, ist: http://www.moto-collet.de/ Anfrage mit Motorradtyp per Telefon, und schon bekommst Du deine Teile :-)

Wenn der rechte Zylinder zündet, aber nicht läuft (er wird offensichtlich nicht warm) dann könnte es an der Vergasersynchronisation liegen. Mach mal die Ansaugstutzen zwischen Luftfilter und Vergaser weg und stecke abwechselnd in die eine und dann die andere Seite einen Finger, Du kannst die Unterkante des Vergaserschiebers fühlen. Jetzt gib langsam Gas und überprüfe, ob beide gleich zeitig nach oben gehen. Kurz vor Vollgas kannst du beide Seiten am besten vergleichen, wenn nur noch 1/2 mm in den Kanal ragt fühlst du sogar 1/10 mm Unterschied. Einer der Hauptgründe für Probleme bis zur Sparbüchse war fehlende Synchronisation der beiden Vergaser (neben falscher Zündungseinstellung). Wenn einer nachhinkt - wahrscheinlich der rechte, dann stellst du beide exakt gleich ein, bei voll geöffnetem Gas und regulierst danach das Standgas neu ein.

Daß die Ölpumpe unterschiedlich fördert erstaunt mich. Nicht so sehr, daß sie ungleich fördert, sondern, daß du das überhaupt feststellen kannst, weil die Fördermenge so minimal ist, daß man nur durch Hinschauen kaum einen Unterschied erkennen kann. Wenn das aber tatsächlich der Fall ist, dann solltest du tatsächlich einen Fachmann konsultieren, weil das auf diese Weise schwer zu erklären ist.

Ups, die Synchronisierung nochmal extra zu erwähnen, ist mir durchgegangen, da dachte ich bei meiner letzten Antwort gar nicht dran.
Aber das sind die Dinge die man normal zuerst prüft :-) Hab übrigens meine unsynchron laufende TR1 jetzt mit Doppelseilzugsystem ausgestattet, da ich merkte, das diese trotz Synchronisierung im mittleren Bereich mit Unterdruckmembranvergaser sehr unregelmässig läuft. Grund war eine schief laufende Synchnisiermechanik, die ich jetzt entfernt habe :-) Siehe da, sie tottelt im mittleren Bereich nicht mehr....

0

ok...das mit der fördermenge der ölpumpe war falsch...ich fuhr eine weile ohne öl :S bis er nicht mehr so roch...und nachdem ich die zündung für den rechten zylinder noch anders eingestellt habe laufen sie etwa gleich... allerdings kommt er noch immer nicht auf touren... werde ihn wohl doch dem mechaniker bringen müssen...

0

wollte nur mal was in den ring werfen... hab ihn heute zum mechaniker gebracht... er hat gesagt das könnte auch an der batterie liegen...die zündung ist dort angeschlossen...

0

Woran merke ich, ob das Gemisch zu mager ist?

Ich habe heute meine Vergaser einstellen lassen. Der vordere Zylinder hat einen Abgaswert von 1,6. Der hintere Zylinder hatte 2,2. Der wurde jetzt auch auf 1,6 eingestellt. Mit kommt es vor, dass die Beschleunigung aus dem unteren Drehzahlbereich nicht mehr so gut ist, kann aber auch Einbildung sein. Woran merke ich, dass das Gemisch zu mager ist? Sollwerte sind nirgends vorhanden. Intruder VS 800 V2-Motor. Kann ich den Idealwert nur durch Testfahrten ermitteln? Gruß Bonny

...zur Frage

[UNSICHER] Yamaha DT 125 einfahren und kaltstart?

Hey, ich würde mich gerne etwas schlau machen. Mein Motorrad: Yamaha DT 125 R 1998 DE03

Jetzt zu meiner Frage: Ich habe dieses Moped mit 33000km gekauft und bin nun in einem 3/4 Jahr um die 8K Kilometer gefahren. Der letzte Kolben und Zylinder wurde bei 30000km gemacht. Nun habe ich einen Kolbenfresser.

Der Zylinder ist bei einem Motorcenter, der mir einen Übermaßkolben auf den Zylinder abstimmt und diesen Hohnt.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie man die DT am besten warm fährt und wie man sich am besten verhält, wenn man sie heiß abstellen muss? 2 Takter kann man schlecht abkühlen bevor man sie aus macht.

Habe in diesem Forum einiges über die Wärmebildung bei Motoren gelesen und weiß nun nicht so recht wie das bei meiner DT ist. Sie ist Wassergekühlt aber aus welchem Metall der Zylindrt besteht weiß ich leider nicht.

...zur Frage

Zylinder qualmt ein wenig und riecht verbrannt?

hab meine susi drz 400 sm nach 1,5 monaten winterzeit für kommende saison gestartet, sprang trotz 11 °C ausßentemperatur nur mit choke an (wahrscheinlich weil die so lange stand), sonst geht das bei mir ab 10 grad ohne choke. nur kam leicht bläulicher qualm zwischen zylinderkopf und zylinder und es roch nach verbranntem kunststoff (so gummi oder plastik). ist das weil die so lange stand?, ist die zylinderkopfdichtung hinüber?, oder ist mein ventilspiel vielleicht zu klein, weil der zylinder auch sehr schnell warm wurde.

...zur Frage

Yamaha Dt 125 Zylinderkit einbauen?

Moin! Ich möchte meine Yamaha DT125 RE Bj.2004 gerne wieder instandsetzen. Das Probleme war, dass sie nicht anspringen wollte, somit habe ich nun den Zylinder(3mb00) und Kolben ausgebaut. Der Kolben ist hin, denn auf dem "Kolbenkopf" (keine Ahung, ob das sich so nennt) sind lauter "Einschlaglöcher" die sehr wahrscheinlich durch einen kaputten bzw abgebrochenen Kolbenring Stück verursacht worden sind. Dieses abgebrochene Stück sitzt sogar noch in dem Kolbenkopf drin. Komischer Weise ist auch die Powerwalze hin. Sie war total verbogen (durch zu viel Hitze vielleicht?) Nunja aufjedenfall hatte ich nun vor, den kompletten Zylinder durch einen Neuen zu tauschen. Also hab ich nach diesen Zylinder im Internet gesucht. Habe dann aber nur den Zylinder und Kolben zusammen gefunden. Mir wäre lieber wenn ich alles komplett bekommen könnte mit Powerwalze, Zylinderkopf etc. ... Habe dann ein Zylinderkit von Athena gefunden: http://www.skybikershop.com/AthenaZylinderKit125ccmYamahaDT125TZR125TDR_p6790_x2.htm Nun meine Frage: Könnte ich dieses Zylinderkit ohne Probleme einbauen, da vorher ja der originale Zylinder drin gewesen ist und die Dt sonst auch original ist außer ein Sportauspuff´?

...zur Frage

Yamaha xt 125x springt nicht mehr an?

Moin Ich habe eine Frage und zwar besitze ich eine Yamaha xt 125x und bin morgens ganz normal zur Arbeit gefahren( 20km )lief im Stand... ganz normal und wollte abends wieder heim fahren aber dann 1. sprang fast überhaupt nicht mehr an 2. sobald man beim fahren vom Gas ging ging sie sofort aus 3. blieb zum Schluss nur noch mit Vollgas an selbst im Stand Und zum Schluss tat sich gar nichts mehr ging nicht mehr an nix dreht aber noch "leicht" so zylinder kolben und kolben ringe danach neu und neue zündkerze aber es tut sich immer noch nix jetzt Frage ich mal um Rat ob einer noch etwas weiß Danke im voraus MfG

...zur Frage

Rahmen verzogen?

Hallo liebe Comnity, ich hatte gestern einen an sich kleinen Unfall. Ich habe beim anfahren zu viel Gas gegeben und dann die Kupplung einfach losgelassen ( Nein ich habe keinen Wheelie versucht, ich wurde abgelenkt weswegen mir der mist passiert ist) wodurch mein Motorrad (125er Yamaha, wr 125 x) weg flog. Mein ganzes Heck ist natürlich kaputt, allerdings ist das motorrad dann zur Seite gekippt und hingefallen. Ich habe jetzt Angst das sich der Rahmen verzogen hat da ich gelesen hab, dass das Totalschaden heißt, da der Lenker schräg ist und auch der Vorderreifen etwas versetzt steht, aber geht das so leicht? Kann es sein das ich jetzt das ganze Motorrad in die Tonne treten kann? Bin erst 1200km gefahren und das Motorrad war neu. Kann allerdings erst am Samstag in die Werkstatt da ich vorher keine Zeit hab, weswegen ich frage. Ich kann außerdem nicht mehr blinken und auch nicht hupen. Auch zeigt mein Display nichts mehr an. Aber am meisten hab ich Angst das der Rahmen verzogen ist. Meint ihr das geht so leicht? Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?