GebrauchtMotorrad hat noch ein Jahr TÜV, aber Reifen sind schon lange wechselfällig. Wie geht das?

4 Antworten

Das ist garnicht so unüblich, dass die Motorradreifen stärker abnutzen als Autoreifen. Wenn er somit nur Halbsaisonal fährt, dann kann es gut sein, dass die Reifen nach dem TÜV-Aufenthalt abgenutzt wurden.

Ich habe auch schonmal von einigen gehört, dass die durch den Tüv gekommen sind, obwohl einige Mängel anstanden. Gerade wenn Leute die Tüv-Prüfer persönlich kennen, kommen die gut durch.
Daher kann man sich nicht immer bei einem Motorradkauf darauf verlassen, dass vor dem Tüv alles behoben wurde.

Die Reifen sind 8 Jahre alt. Dem TÜV ist das Reifenalter fast egal, so lange die Profiltiefe passt und der Reifen keine Alternungserscheinungen wie Risse etc. hat, ist das i.O, da müssen sie schon seeeeehr alt sein, dass der TÜV die Empfehlung ausspricht, sie doch mal zu wechseln. 8 Jahre alte Reifen sind jetzt ja auch kein Weltuntergang. Ich würde jedoch nicht mehr mit ihnen fahren wollen.

Wenn das Motorrad ein halbes Jahr stand, dann hatte der Verkäufer ein halbe Jahr Zeit das Profil runter zu fahren. In einem halben Jahr kann man einen Satz Reifen problemlos runter fahren, wir reden hier von einem Motorrad- und nicht von einem Autoreifen.

"Komplett unterschiedliche Reifen"... da sieht die Welt allerdings schon wieder etwas anders aus. Mischbereifung ist nur bedingt ok, z.B. Vorgänger-Nachfolger-Modell, sehr selten auch die Mischung unterschiedlicher "Kategorien" also z.B. ein Supersport- und ein Tourensportreifen. Auf alle Fälle muss er für die Reifen eine Freigabe haben (wenn sie nicht in den Zulassungspapieren aufgeführt sind) und wenn es eine Mischbereifung ist, auch die Freigabe der Reifenpaarung.

Grundsätzlich ist's so, dass, hast du in den Zulassungspapieren einen Reifen eingetragen, du eine sog. Reifenbindung hast. Machst du andere Reifen drauf, brauchst du vom Reifenhersteller eine Freigabe (die findest du online oder bekommst sie bei deinem Reifenhändler). Hast du in den Fahrzeugpapieren keinen Reifen eingetragen, dann hast du keine Reifenbindung und dürftest dir rein Theoretisch jeden Reifen montieren.

In der Praxis funktioniert das aber beim TÜV nur bedingt. Ich hatte keine Reifenbindung, hatte aber immer die Freigabe dabei. Hätte ich sie nicht gehabt, hätte ich keinen neuen TÜV bekommen. Der Prüfer wollte sie sehen, auf meine Nachfrage erklärte er mir: Der Motorradhersteller schreibt zwar keinen Reifen vor, aber wir wollen wissen, ob der Reifen für Ihr Motorrad getestet und geeignet ist.

das ist doch mal ne saubere antwort. vielen dank !

1
@mrmustache

Bitte :-)

Wenn dir das Bike gefällt, du es haben magst, dann schau ob du den Preis wegen der alten Schlappen etwas drücken kannst, denn ich würde mit so alten Reifen nicht mehr fahren wollen, also steht ein Wechsel an. Alte oder abgefahrene Reifen sind kein KO-Kriterium für ein Motorrad, Reifen sind Verschleißartikel, aber sie sind ein Grund den Preis etwas zu drücken, schließlich "musst" du gleich neue Reifen kaufen.

0
@Mankalita2

das bike habe ich schon abgeschrieben. wollte nur rein interessehalber nochmal fragen. der verkäufer wollte zwar nur noch 600€ am ende haben, aber man müsste locker noch 500€ reinstecken.

1
@mrmustache

Ok... ist immer Ermessensache, wie viel man noch reinstecken mag. Viel Erfolg bei der weiteren Suche.

0

ach ja, TÜV kann man schon gut durch, die Profiltiefe ist bei den Reifen aussagekräftig. War das ein Privatverkäufer? Da bin ich immer skeptisch, geh dann doch lieber zu einem Händler. Bei http://www.autoludwig.at stöbere ich immer wieder gerne herum!

Rutscht ein abgefahrener Hinterreifen bei Nässe?

Anscheinend ist mein Hinterreifen an seiner Grenze angelangt. Mein Schwager meinte es hat die Marke berührt, an der man das sieht. Habe das nicht so mitbekommen, denn meiner Ansicht nach hat der reifen noch Profil. Nun ja. Will die Reifen aber erst im nächsten Frühjahr wechseln, obwohl der Vorderreifen noch über 2mm Profil hat will ich ihn auch wechseln lassen. Denke es ist besser, wenn beide gleich neu sind. Da ich aber noch fahren möchte solange meine Hände nicht anfangen zu frieren, denn es gibt doch noch schöne Sonnentage im Oktober und im November, frage ich mich, ob der abgefahrene Hinterreifen Einfluß auf die Fahreigenschaften hat. Worauf muss ich bis zum Frühjahr aufpassen? Im Winter fahre ich sowieso nicht. Kann der mir bei schlechtem Wetter wegrutschen? Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

welchen reifen auf eine cbr 600?

hallo zusammen!

ich fahre seit dieser saison mein erstes motorrad: eine cbr 600 fs. noch vom händler ist dort ein alter metzeler m1 drauf und soll demnächst gegen was neues getauscht werden. dabei spielt bei mir sicherheit, sprich grip, die wichtigste rolle.

zwar bin ich noch anfänger und habe noch lange nicht den reifenrand abgefahren aber ich gebe lieber öfter geld für nen neuen reifen aus wenn ich dadurch nur ein stück sicherer in den kurven fahren kann. daher möchte ich mir wieder einen sportreifen holen und keinen sportourenreifen. jedoch stellt sich mir zur zeit die frage: welcher soll es sein?

da ich hauptsächlich landstraße fahre suche ich einen reifen der eher dafür ausgelegt ist. ich habe gehört dass es reifen geben soll die man eher schlechter warm bekommt als andere. stimmt das? könnt ihr mir einen bestimmten reifen empfehlen oder sind zur zeit wirklich alle sportreifen super?

grüße

...zur Frage

Was für Erfahrungen habt Ihr mit euren Reifen??

Meine Kuh wurde mit Metzler Z8 geliefert. Die sind nun nach einem Jahr und knapp 10.000 KM runter und ich hab schon ein neues Paar Michelin PR4 in der Garage liegen. In 2 Wochen Termin in der Werkstatt zum wechseln. Auf meiner TDM hatte ich die alten Bridgestone beim Kauf drauf, aber das Motorrad ließ sich nur schwerfällig fahren. Ich hab die Dinger dann runter gehauen und mir die Michelin PR 3 drauf gemacht. Was für ein Unterschied!! Auf meiner Bandit hatte ich auch Bridgestone und die waren auch nicht doll. Damals hatte ich mir dann die Metzler Z6 drauf gemacht und das war auch ein Unterschied wie Tag und Nacht. Fazit: Ich hab mit Bridgestone nicht die besten Erfahrungen gemacht und wollte mal anhorchen, ob es noch anderen Bikern so erging... Momentan steh ich auf Michelin PR serie und freu mich schon auf die neuen Schlappen! Wie sind eure Erfahrungen??

LG, Mosam

...zur Frage

GS 450 T EZ 3/1982 Reifenfreigabe

Ich habe folgende Paarung im Schein stehen

vorn 90/90-19 52 S hinten 110/90-17 60S

Mopedreifen.de bietet für mein Modell (GS 450 FIN größer 50001) an:

vorn 3,25-19 54 H hinten 110-90-17 60H

(beide von Bridgestone.)

Wenn ich die Größe kaufen will die im Schein steht muss ich vorn den Pirelli City Demon und hinten den Bridgestone draufmachen was ich aber lt. TÜV nicht darf. Mache ich die beiden Bridgestones drauf brauche ich lt. TÜV eine Freigabe von Suzuki (nicht von Bridgestone!) damit die Größe im Schein nachgetragen werden kann.

Bitte keine "mach einfach" und "geh halt woanders zum TÜV" der TÜV hier ist nun mal so streng, ich geh morgen zur DEKRA und frage da. Wenn die auch nein sagen hab ich Pech. Ich kann mir den Verlust meiner Betriebserlaubnis / Versicherung nicht leisten.

Fährt außer mir noch jemand dieses Modell? Welche Reifen hast Du drauf und woher hast Du Reifen & Freigabe?

...zur Frage

SInd Reifen mit einen Alter von 5 Jahren noch OK?

Hallo, ich habe mir jetzt endlich eine Gebrauchte Suzuki SV 650 zugelegt. Die Reifen sind vom Profil her noch in Ordnung. Aber ein Motorradkollege meinte, die Reifen sind mehr als 5Jahre als und gehörten ausgetauscht. Muss das wirklich sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?