2 von 4 Zylindern laufen nicht.

2 Antworten

Hmm, dass eine Kerze verrostet ist (jetzt, nachdem sie letztes Jahr angeblich alle gewechselt worden sind ! ) kann eigentlich nicht sein, würde sagen, du interpretierst ein braunes Kerzenbild (was für eine Kerze, die zu heiss wird, typisch wäre, Gemisch zu mager) irrtümlicherweise als Rost. Würde nochmal Richtung Vergaser suchen, Wasser im Sprit kann sehr tückisch sein und von einem Moment auf den anderen hast du einen Tropfen vor der Düse und nichts geht mehr. Unten an den Schwimmerkammern ist eine Ablassschraube, da kannst du mal den Sprit (eine Schwimmerkammer voll) rauslassen und dann noch mal probieren... wenn es dann noch nicht geht würde ich wirklich in die Werkstatt fahren.

Ähhh, Uli..ein braunes Kerzenbild ist ein gutes Kerzenbild.

0
@deralte

Hmm, dachte dunkelbraun wäre nicht so gut (wenn der Fragesteller es mit Rost verwechselt , rehbraun ist OK, das stimmt.

0

Hallo Jan

Verroste Zündkerzen, ich stutze, weil Wolfram, Iridium und was die Elektroden sonst noch für hochwertige Legierungen haben, eher nicht rostet.

Trotzdem tippe ich zu allererst auf die Zündung, Zündspule und deren Ansteuerung. Sollten es tatsächlich die Vergaser sein, kann ich mir nur die Benzinzufuhr denken, denn dass zwei Vergaser zeitgleich ihren Dienst quittieren, erscheint mir eher unwahrscheinlich.

Zündkerzen sollten rehbraun sein. jetzt kann man mal den Motor auf zwei Pötten laufen lassen und dann die Kerzen ausbauen. Sind zwei nass, schließe ich dann die Vergaser aus. Der turbo hat ja schon das mit den Zündfunken erklärt. Funkt es nicht, ist der Fehlerbereich schon weiter eingegrenzt und man sollte die Spannungszufuhr überprüfen. Funkt es, Kerzen wechseln, doch auch hier erscheint mir ein gleichzeitiger Ausfall eher unwahrscheinlich, aber unwahrscheinlich bedeutet nicht unmöglich.

Grüßle

Was möchtest Du wissen?