Würdet ihr einen Sozius mitnehmen, der schwerer und größer ist als ihr selbst?

4 Antworten

Ich hatte einmal einen Kollegen mitgenommen. Ich wiege ca. 80 kg bei einer Größe von 1.77m. Mein Kollege ist 1,98m groß und wiegt ca. 130 kg. Bei meiner Trude war noch der Original-Sitz dran, das heißt, der Sozius sitzt ca. 10 cm höher. Ich ging ihm bis zum Bauch. Das muss unheimlich komisch ausgesehen haben, da sich alle nach uns umdrehten. Das Fahren war katastrophal. Mache ich nie wieder. Gruß Bonny2

Kann ich mir denken. Beim kleinsten Gasstoß kam das Vorderrad hoch. Sowieso ein Kunstück bei der Intruder. Aber heh! Das war bestimmt dein erster Wheelie hahahahaha

0

Mal abgesehen davon, dass das Ganze ziemlich doof aussieht, kann ich Dir nur raten, Dich da vorsichtig an die Grenzen heran zu tasten. Ich fuhr letztens mit einem 70-L-Wanderrucksack auf dem Rücken, der mich (1,83 m) um 10 cm überragte. Dabei musste ich feststellen, dass er in der Kurve zwar optimal mitging :-), sich der Schwerpunkt der Fuhre aber deutlich ungünstiger darstellte als vorher.

Ich glaube wichtiger ist es, dass der Sozius/Sozia in den Kurven "mitgeht" und sich sozusagen mit Dir im Einklang bewegt. Gewicht...Hauptsache das Heck hängt nicht zu tief und schleift dann am Reifen ;-)

Ihr solltet Euch halt langsam eingewöhnen. Ein "schwerer Brocken" hinten drauf ist gewöhnungsbedürftig. Für beide. Macht Euch Zeichen aus. In einer der letzten "Motorrad" war ein guter Artikel über dieses Thema drin, z.B. beim Bremsen kann sich der Sozius am Tank abstützen usw..

Was möchtest Du wissen?