Wohin mit der Vignette am Motorrad?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Vorschrift lautet:

Bei Motorrädern ist die Vignette sichtbar an einem nicht oder nur schwer zu entfernenden Teil des Motorrades anzubringen.

Wie wäre es denn mit einem Standrohr der Gabel?

Sichtbar bedeutet, daß die Vignette nach einer gewissen Zeit von einem Polizisten aus dem nebenher fahrenden Polizeifahrzeug entdeckt werden kann. Bei Motorrädern/Mopeds ist die Polizei etwas toleranter geworden, da z.B. das Anbringen der Vignette an der "Kunststoffscheibe" zu Problemen beim Ablösen führen kann. Also wenn die Polizei diese auch innerhalb der Verkleidung irgendwie erkennen kann, hat das bei meinen Aufenthalten in der Schweiz bis jetzt immer genügt.

Servus! Also ich klebe die Vigniette immer direkt ans vordere linke Standrohr, ist noch nie etwas passiert! Bei vorhandener Verkleidung ist es auch hier möglich, sieht jedoch nicht gut aus! LG Marcus

Hi,ein Blech in größe der Vingnette ausschneiden , 4 Löcher bohren und mittels Kabelbinder am Standrohr fixieren , dann kleben und freuen . Gruss Motorradservice Schiphorst . Falls das nicht geht , ruf an 0175 /75 80 665

...prinzipiell keine schlechte Idee, aber es heißt ja "nicht oder nur schwer zu entfernendes Teil des Motorrades"! Eine Diskussion über den Kabelbinder würde ich mir bei einer Kontrolle aber nicht antun wollen!

0

So viel Aufwand für eine kleine Vignette???

0

Bin der gleichen Meinung wie Speedmaster, meine Vignette klebt schon immer auf der rückseite meiner Nummer!(ist vorteilhaft bei wechselschilder ) Meiner Meinung nach , muss Sie bei Motorrädern nicht gleich sichtbar sein , muss aber irgendwo aufgeklebt und vorweisbar sein. Grüsse aus der Schweiz

Was möchtest Du wissen?