hallo, meine harley heritage softail läuft seit 20 jahren mit einem pferdesattel als sitzbank und bin immer gut übern tüv gekommen. jezt hat so ein korinthenka?

7 Antworten

Lass dir vom TÜVler die entsprechende Bestimmung zeigen, die den Sattel verbieten soll. Kann er das nicht, verlange das gleiche von seinem Vorgesetzten. Können sie das nicht, dann spricht nichts gegen deine Individuallösung.

Grundsätzlich gilt jedoch, wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Bleibe freundlich und sachlich, dann dürften die TÜVler auch zugänglich sein. Notfalls geh zu einer anderen Filiale.

Btw. hier gehört es zum guten Ton, Groß- und Kleinschreibung zu benutzen.

Halte dem Graukittel mal dieses Papier unter die Nase: http://www.ra-rode.de/was-beim-umbauen-zu-beachten-ist/

Davon abgesehen, ist der TÜV nicht die einzige autorisierte Prüforganisation in Deutschland.

Abschließend ein Wink mit dem Zaunpfahl: http://www.grammatikdeutsch.de/

du witzbold, was soll das denn mit der krammatick

0
@harleyhenry

Ich bin kein Witzbold, noch war der Link ebenfalls kein Witz, sondern bitterer Ernst!

0

euch allen einen herzlichen dank, beim tüv ist der stempel drauf gekommen, war einer vo, GTÜ, KÜS oder was sonst noch so in die werkstätten fährt. TÜV-Mitarbeiter hat den stempel angebracht.no problem.

 - (TÜV, Pferdesattel)  - (TÜV, Pferdesattel)

Soziusriemen nachrüsten, egal welcher ?

Hallo Leute, muss in 2 Wochen zum TÜV. Meine Elli ist als 2-Sitzer eingetragen, hat im Moment aber weder Haltegriffe, noch einen Halteriemen. Beim letzten TÜV war noch eine Sissybar dran, hab die aber inzwischen demontiert. Nun möchte ich also den Halteriemen nachrüsten. Jetzt meine Frage: Muss das ein bestimmter sein oder ist das egal ?

Danke im Vorraus Marvin

...zur Frage

Ich bin verzweifelt - schaffe ich den Motorradschein überhaupt?

Hallo,

Ich bin gerade verzweifelt und frage mich ob alles richtig ist.

Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet, einen kleinen Sohn, Job, Auto...da ich schon immer mit dem Motorradführerschein geliebäugelt habe, habe ich etwas Geld gespart und mich endlich angemeldet.

Die Theorie habe ich ganz gut gemeistert und war in 4 Wochen durch. (Hilfe was man nach 20 Jahren Autofahren alles wieder vergisst/verdrängt.) 🙄 Aber gut ist bestanden, also ab in die Praxis.

Muss dazu sagen das ich nur 1,55m groß bin und schon die Suche nach einer halbwegs passenden Maschine/Fahrschule mich viel Nervenstärke gekostet hat.

Aber habe dann eine Honda cbf 500 gefunden. Komm dank der Daytona Lady Plus Schuhe zu einem guten Drittel auf den Boden.

Meine ersten 4 x Fahrschule hatte ich aber, wg. der power auf einer KTM Duke, wo ich nur mit den Zehenspitzen auf den Boden gekommen bin.

Dadurch das ich wirklich noch nie Roller vorher gefahren bin, ist das für mich alles komplettes Neuland. aber da ich mir den Traum erfüllen will - klar muss ich durch.

Gleich mit der KTM in der 1. Stunde direkt in den Busch gefahren, gestürzt und das Bike war defekt. - Wahnsinnig unangenehm. 😕

Naja und heute hatte ich die 5. Stunde, bin nich auf dem verkehrsübungsplatz und bin heute mit der Honda gefahren. Das Problem: Ich bin sehr sehr zögerlich. Bin zwar schon im 2. und 3. Gang gefahren, aber irgendwie hab ich Angst mich wieder hinzulegen.

Ich mach mir ständig Gedanken was passieren könnte und auch was m n Fahrlehrer denkt. Er schmunzelt schon dann und wann..klar, kann ich sogar verstehen. Und der Hinweis "gib Gas Mädel", "fahr schneller an"... Macht mir irgendwie Druck. Er ist aber ein echter netter..wahrscheinlich mach ich mir den Druck selbst.

Naja und aufgrund des Zögerlichen geht mir die Maschine natürlich dann aus oder ich eiere rum.

Ach Mes

...zur Frage

Ist es erlaubt zusätzlich zu meinem Kupplungshebel einen Bremshebel für die Hinterbremse anzubringen?

Wie im Titel wahrscheinlich klar zu erkennen, ich möchte mich gerne erkundigen ob es legal ist wenn ich zu meinem Kupplungshebel zusätzlich einen Bremshebel für die Hinterradbremse anbringe? (vorzugsweise Legalität in Österreich, nicht zwingend notwendig)

Der springende Punkt hierbei ist, ich möchte meine Hinterradbremse nicht ersetzen, sondern eine Zusatzbremse zusätzlich zu der vorhandenen Fußbremse anbringen. Ich plane, sobald ich mir ein Motorrad gekauft habe, ebenfalls in abgesperrtem Gebiet zu stunten, weshalb ich auch diese Frage stelle.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Muß ein Heckumbau beim TÜV eingetragen werden ?

Möchte ja mein Heck streetfightermäßig höherlegen. Muß man das beim TÜV eintragen und braucht man da bestimmte Unterlagen?

...zur Frage

Habt ihr Angst vor Blitzer ? :)

Hallo,

bevor hier gleich die ganzen Moralapostel kommentieren, nein ich bin kein Raser :) vorallem als Fahranfänger mit meinen 48 ps Fahre ich sehr vorsichtig und vorrausschauend, aber es interessiert mich....

Es ist ja bekannt dass viele Motorradfahrer sehr zügig unterwegs sind, ich frage mich schon dann öfters ob es denen egal ist ob ein Brief kommt oder nicht, denn wenn ich manchmal ca max 20 kmh zu schnell fahre dann habe ich dass schon im Hinterkopf.

Ein Arbeitskollege der schon seit vielen jahren so fährt, hat mir letztens Erzählt dass bei ihm ein Haus Durchsuchgs Befehl gekommen ist, weil er behauptet hat dass er es auf dem Foto nicht ist, bei der Durchsuchung wurde sein Kombi nicht Gefunden und er ist aus dem schneider, hat bloß ein Fahrtenbuch bekommen dass jetzt auch weg ist weil er sein Fahrzeug gewechselt hat ( Fahrtenbuch ist aufs Fahrzeug bezogen)

ist es bei euch auch so dass ihr euch einfach denkt, naja dann sag ich halt einfach dass ich es nicht bin ?

Sry wegen der Rechtsschreibung, mit meinem Galaxy s3 mini würde es sonst zu lange dauern :)

...zur Frage

Mein Nachbar reinigt seine Kette mit WD40. Ist das in Ordnung oder greift das die Dichtringe an?

Hallo! Gestern hat mich mein Nachbar auf meine schmutzige Ketten an meiner Honda Transalp angesprochen. Gut, nach 7 Jahren ist da schon was zusammen gekommen. Habe sie immer regelmäßig gefettet aber noch nie gereinigt, daher habe ich auch gestaunt wie dick die Sose mittlerweile zwischen den Kettenringe war. Er meinte er renigt seine Ketten immer mit WD40. Habe aber in Erinnerung, daß das nicht gut sein soll. Daher bin ich heute morgen noch zum Polo gefahren und habe mir eine Dose Kettenreiniger gekauft. War sogar im Angebot mit 100ml mehr Inhalt. Zu Hause angekommen habe ich mir die Ketten vorgenommen und erst einmal richtig eingesprüht. Dann nach dem Einwirken bin ich mit der Kettenbürste, die ich mich hierfür extra gekauft habe drüber gegangen. Damit habe ich die Sose zumindest mal gelockert. Dann noch mit einem trockenen Handtuch ein paar Male abgeruppelt und schon glänzte die Kette wieder. Im Grunde genommen macht mir die Arbeit nichts aus, aber es geht halt in den Rücken und da habe ich Maleur. Nun habe ich die Kette dann wieder gefettet und sie schaut aus wie neu, obwohl sie schon 7 Jahre alt ist. Ich denke nach 30.000km, das wird sie nächsten Frühjahr drauf haben kommt dann sowieso eine neue drauf. Vielleicht warte ich noch den TÜV im Juni ab, was die dazu sagen. Vielleicht hält sie ja noch ein weiteres Jahr durch. War heute Nachmittag beim Triumph Händler, denn es ging mir eine komische Tauschidee durch den Kopf. Der Händler hat eine Triumph Tiger 1050ccm Tageszulassung mit 1.000km im Angebot. Da ich schon die Tiger 800 zur Probe gefahren bin und sie mir recht gut gefallen hat, dachte ich, wieso tausche ich nicht meine Transalp gegen die Tiger, natürlich mit Zuzahlung? Aber dann bin ich doch wieder davon abgekommen, denn 125PS würde ich niemals ausreizen wollen. Es reichen mir meine 60PS von der Transalp. Somit habe ich meine Idee wieder verworfen. Da ich aber noch Lust hatte etwas Geld auszugeben habe ich mir eine neue Triumph Jeansjacke gekauft. Habe sogar als treuer Kunde nochmals 10% Rabatt bekommen. Sonst gibt es nichts zu erzählen. Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?