Zu meinem Kommentar auf chapps Antwort noch eine Ergänzung, da der Link offensichtlich nicht funktioniert.

Sieh mal das Bild an!

Die Dinger passen auf jeden Reifen, egal ob Auto oder Bike, solange die Felge "offen" ist.

...zur Antwort

Mf-Treffen 2014 - 2 ?

Offizieller Zeitraum: Freitag, den 01.08.2014 bis Sonntag, den 31.08.2014

Natürlich kann jeder früher kommen und auch länger bleiben. Dann bitte die Daten in den Antworten eintragen. Nachdem die Abstimmfunktion wieder funktioniert, hier nun die Abstimmung. Die alte Frage "Mf-Treffen 2014 - ?" wird gelöscht wenn es sich bestätigt, dass die "Grafikfunktion" wieder einwandfrei funktioniert. In der "alten" Frage bitte nichts mehr schreiben. Diejenige, die sich in der alten Umfrage eingebracht haben, bitte hier noch einmal eintragen. Vorsorglich habe ich die "alte" aber noch kopiert.

Etwas ist neu: Es braucht kein "Sekundärfavorit" mehr benannt werden. Der ergibt sich automatisch. Würde die Sache nur noch komplizieren. Anregungen, Nachrichten, Diskussionen bitte im Forum unter dem bekannten Link. Sonst wird es wirklich sehr unübersichtlich. Hier noch einige kleine "Bitten", damit es einfach und vernünftig abläuft: Bitte nur diejenigen hier antworten, die auch ernsthaftes Interesse haben am Treffen teilzunehmen. Ich muss dem Hotel eine ziemlich genaue Anzahl und Art der Zimmer sowie die Anzahl der zu erwarteten Personen geben. Da bitte ich um Fairness. Bitte auch nicht: "Ich komme überall hin" eintragen. Hilft nicht so richtig weiter bei einer Abstimmung. Ich komme auch zu allen vorgeschlagenen Zielen, aber einer muss ja mein persönlicher Favorit sein.

Bitte jeder nur einmal antworten. Wenn es erforderlich ist mehrfach zu antworten, dann als Kommentar. Die Antworten so kurz wie Möglich halten, Diskussionen bitte im Forum. Sonst wird es hier zu unübersichtlich.

In der Antwort den persönlichen Favoriten benennen. Im Text dann die Personenzahl (daraus ergibt sich die Art des Zimmers. EZ oder DZ) und den An- und Abreisetag. Das Hotel, das dann den "ersten Platz" belegt, ist das Reiseziel. Ich habe den Hotels versprochen mich innerhalb der nächsten 14 Tage zu melden. Dann beginnt die Option für 8-10 EZ und 5 DZ. Die dauert bis Mitte Februar 2014. Das Hotel "Roseneck" habe ich rausgenommen, da "an dem Wochenende" kein Zimmer mehr frei ist.

In einem Foto ist eine Übersichtskarte, in der ich die Lage der Hotels eingezeichnet habe. In dem Anderen die Daten der Hotels. Hier noch mal die Internetadressen der Hotels. Anklicken, kopieren in Google eingeben und los geht es. Natürlich noch vorne bei "ww." ein 3. "w" einfügen.

Zegasttal --- ww.zegasttal.de

Steiger --- ww.hotel-steiger.de

Rodachtal --- ww.gasthof-rodachtal.de

Frankenhöhe --- ww.gasthof-frankenhoehe.de

Loebl --- ww.gasthof-loebl.de

Fränkischer Hof --- ww.fraenkischerhof.de

Ebner --- ww.hotel-ebner.de

Hiermit betone ich, dass das alles nur Vorschläge sind. Die Hotels sind "vorgewarnt", dass möglicherweise eine lustige Bikertruppe kommt und für Gesprächstoff in der ganzen Gegend sorgt. Alle Hotels verfügen über genügend Zimmer, haben in dem Zeitraum für uns noch etwas frei, sind "Bikererfahren" und würden einer Option zustimmen. --- Ist alles mit ihnen besprochen. Gruß Bonny

...zur Frage
Zegasttal

Da inzwischen wohl eine klare Mehrheit für Zegasttal besteht und ich das ja ursprünglich selbst in die Diskussion gebracht hatte, werde ich gern dorthin fahren.

Mein An- und- Abreisetermin bleiben wie gehabt und auf ein Einzelzimmer lege ich weiter wert.

Bitte jeder nur einmal antworten. Wenn es erforderlich ist mehrfach zu antworten, dann als Kommentar.

Und das ausgerechnet von Dir, lieber Bonny???

(duckundwech)

...zur Antwort

Für ein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug gilt grundsätzlich, dass dieses auch im Ausland so gefahren werden darf, wie hier zugelassen.

Nach EU-Recht darf eine gedrosselte Maschine zwar "offen" nicht mehr als das Doppelte der Leistung im gedrosselten Zustand haben - bei 48 PS gedrosselt also offen maximal 96 PS - aber da diese Regelung nicht in deutsches Recht umgesetzt wurde, kannst Du hier auch eine Maschine mit 200 PS auf 48 PS drosseln, wenn Du das für sinnvoll hältst, und darfst dann damit auch im Ausland fahren.

...zur Antwort

Vielleicht bist Du gewachsen oder trägst neuerdings Stiefel mit dickeren Sohlen oder Du setzt Dich beim Anhalten auf die Stelle, an der der Sitz am schmalsten ist, oder Du hast heftig an Gewicht zugenommen oder ...?

...zur Antwort

Biker sind auch nicht mehr das was sie mal waren

Dem kann ich nur voll zustimmen, denn wenn ich mal versuche, eine Tour zu organisieren, dann höre ich genau diese Argumente.

Und wenn wir dann unterwegs sind, dann muss dauernd der "Einkehrschwung" geübt und gegessen und getrunken und geraucht werden, sodass man es mit Ach und Krach in zehn Stunden auf vielleicht 350 Kilometer bringt.

Persönlich ist ausschliesslich Glatteis für mich ein "NoGo".

...zur Antwort

Das könnte der Motor übel nehmen und da erschiene es mir unproblematischer, den Weg des Gaszugs zu begrenzen, denn da bliebe das Gemisch unverändert, es könnte nur nicht ganz "aufgerissen" werden.

...zur Antwort

Mit dem Motorrad fahre ich nur in extremen Ausnahmesituationen mal auf der AUTObahn - ist doch todlangweilig - aber mit dem Auto, wenn sich die BAB aus Zeit- oder anderen Gründen mal nicht vermeiden lässt, fahre ich dort so schnell, wie Strassenzustand und Wetter das zulassen.

Ich hasse das langweilige Fahren auf der Autobahn und sehe deshalb zu, das so schnell wie möglich hinter mich zu bringen.

...zur Antwort

Ich habe in diesem Jahr Tausende von Kilometern in Russland abgerissen auf meinem Bike - es ist also gut machbar.

Der Verkehr läuft zwar etwas anders als bei uns, ist aber in den touristisch nicht erschlossenen Gebieten nicht wirklich "schlimm".

Jeder zweite Fahrer hängt am Handy und fährt deshalb manchmal etwas onduliert und generell wird etwas ruppig gefahren, aber darauf kann man sich ja einstellen.

Sehr erfreulich ist, dass PKW- und LKW-Fahrer sofort nach rechts ausweichen, wenn Du Dich von hinten näherst - notfalls auf den Standstreifen oder sogar das Bankett und das auch im Überholverbot - um Dir das Überholen zu ermöglichen.

Dafür bedankt man sich anschliessend, indem man zweimal die Warnblinker aufleuchten lässt.

Tankstellen gibt es im Mittel alle 120 Kilometer, an denen allerdings erst gezahlt und dann getankt wird.

Ein Problem sind nur die kaum vorhandenen offiziellen Übernachtungsmöglichkeiten.

Da muss man sich entweder Privatübernachtungen organisieren oder zelten, was aber nicht überall möglich ist, da rechts und links der Strasse oft über Hunderte von Kilometern nur Sumpf ist.

Das Pflaster wechselt zwischen gut, Asphalt mit riesigen Kratern, sodass die LKW Zickzack fahren, Sand, Schotter und gröbstem Schotter, der aussieht wie ein Bahndamm, von dem jemand die Schwellen geklaut hat und das auch auf "Hauptstrecken" und über -zig Kilometer.

...zur Antwort

Ich hoffe, dass ich dann richtig reagiere!?

Aber konkret:

Ich haue in die Eisen, vorn und hinten, und versuche gleichzeitig auszuweichen - meine meist gefahrene Reisemaschine hat ABS - falls da noch irgendwo eine Lücke ist.

Und falls es keine Lücke gibt, dann richte ich das Bike möglichst gerade auf, um es möglichst gut unter Kontrolle zu behalten, wenn ich in eines der Schafe donnere.

...zur Antwort

"Weiss" hört sich ja eher nach Wasserdampf an und wenn das Teil lange gestanden und sich dann reichlich Feuchtigkeit im Auspuff angesammelt hatte, dann würde die natürlich bei der ersten Inbetriebnahme wieder "verdampfen".

Nur wenn da bei betriebswarmem Motor immer noch Dampf entwiche, dann könnte die Kopfpackung hinüber sein.

...zur Antwort

Bohr die Umhüllung des Auspuffs an und dann puhl die Wolle mit einem Krallengreifer raus!

Ist vielleicht etwas mühsam, funktioniert aber ohne "bauliche Veränderungen".

Sieh mal hier ein Beispiel:

http://www.amazon.de/BGS-Krallengreifer-Magnetheber-Leuchte-Kombiwerkzeug/dp/B003DDYKYS/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1349982479&sr=8-4

...zur Antwort

Das Problem der nicht verfügbaren Winterreifen für die meisten Bikes ist bekannt - ausser bei den blöden Politikern, die diese Vorschrift beschlossen hatten.

Da ich keine Lust habe, zwei Satz Räder für das Bike zu haben und diese dann, je nach Wetterlage, vielleicht mehrmals pro Jahr zu wechseln, habe ich für Schnee & Co noch eine leichte Enduro, deren Stollenreifen auch von der lieben Rennleitung nicht moniert werden können.

...zur Antwort

Stickstoff hat grössere Moleküle als Sauerstoff und kann deshalb weniger leicht durch die Poren des Gummis entweichen.

Nun besteht ja auch die "normale" Luft schon zu gut 78% aus Stickstoff, sodass die 20% Sauerstoff bei einem Motorradreifen kaum noch etwas ausmachen dürften.

Nur bei Rennrädern, deren Reifen ein sehr geringes Volumen haben, deren Decken sehr dünn sind und die mit 8-10 bar aufgeblasen werden, lohnt sich der Aufwand einer "reinen" Stickstofffüllung.

...zur Antwort

Ich hatte bis zum letzten Jahr auch noch ein Visier, das diese lästigen Phänomene zeigte und da habe ich dann immer das Visier unten ein klein wenig geöffnet - 2 mm reichen locker - und damit war das Thema erledigt.

Der neue Helm (Shoei) hat ein Pin-Lock installiert und macht deshalb sehr viel seltener Probleme, aber zusätzlich hat er seitlich einen kleinen Hebel, mit dem man das Visier um etwa 0.5 mm öffnen kann, was auch beim Losfahren im Winter bei Minustemperaturen ausreicht.

...zur Antwort

Grundsätzlich muss man auch eine riesige Gruppe nicht anmelden, solange man keine Polizeibegleitung haben oder Sonderrechte in Anspruch nehmen, also etwa als geschlossener Verband fahren und auch geschlossen über jede Kreuzung kommen will.

Solange jeder Fahrer grundsätzlich die StVO beachtet, gibt es keine Meldepflicht.

...zur Antwort

Da wird das Einlauföl gegen ein "richtiges" Öl gewechselt und der Filter natürlich dazu, die Bedienhebel werden eingestellt und ausserdem werden alle möglichen Verschraubungen auf festen Sitz kontrolliert.

...zur Antwort

Da ich im vergangenen Jahr per Bike auf dem ganzen Balkan unterwegs gewesen war, kann ich guten Gewissens schreiben, dass die Überfallgefahr dort nach meinem Eindruck auch nicht grösser ist als etwa in Spanien.

...zur Antwort

Natürlich hast Du auf dem Zebrastreifen Vorrang, ABER Du solltest Deine Querungsabsicht so deutlich und rechtzeitig ankündigen, dass andere Verkehrsteilnehmer noch die Chance haben, sich darauf einzustellen und keine "Notbremsung" hinlegen müssen.

Da ich nicht dabei war, kann ich natürlich den Vorfall nicht richtig beurteilen, aber der Satz "An einem Fußgängerüberweg darf ich doch laufen wann ich will oder nicht?" stimmt mich etwas bedenklich, denn so eindeutig stimmt das nicht - siehe oben!

...zur Antwort

Ich habe auf Touren immer zwei solcher Spraydosen mit und meine Erfahrungen bei vier Plattfüssen in gut drei Jahren waren auch überwiegend ordentlich.

Das "überwiegend" bezieht sich darauf, dass der Spray mal gar nichts nützte, als das Loch hoch in der Flanke, nahe der Felgenkante sass, einer Stelle also, an die der Schaum nur schlecht oder gar nicht gelangt.

Für solche Fälle habe ich seitdem auch immer zwei passende Schläuche dabei, die notfalls auch in jeder Dorfwerkstatt eingelegt werden können, denn die Chance, passende Schläuche im Notfall besorgen zu können, sind nach meiner Erfahrung exakt gleich Null.

Ausserdem habe ich immer eine kleine Luftpumpe dabei - eigentlich für MTB gedacht - um notfalls etwas nachpumpen zu können, falls der Spray nicht ganz den richtigen Druck schafft, was besonders bei sehr niedrigen Temperaturen mal sein kann.

...zur Antwort

Könnte das ein Can-Am Spyder gewesen sein?

Sieh mal hier:

www.tourenfahrer.de&utmmedium=MediumRectangle&utmcampaign=SpyderRoadsterDE

Dort rechts auf der Seite steht ein Hinweis - der "richtige" Link funktioniert leider nicht.

...zur Antwort

Persönlich fahre ich, wenn auch aus anderen Gründen, grundsätzlich mit Textilkombis.

Wenn die ordentlich geschnitten und verarbeitet sind und an den Ärmel etwa Riemen sitzen, mit denen man sie enger stellen und so die Gefahr des möglichen Verrutschens der Protektoren deutlich reduzieren kann, dann stellen sie für mich einen tragbaren und doch recht sicheren Kompromiss dar.

Als Tourenfahrer habe ich schlicht keine Lust, bei hohen Temperaturen 8 Stunden in einer engen Lederpelle zu stecken.

...zur Antwort

Solange Du den Akku nur in einem Motorrad und nicht in einem kunstflugtauglichen Flugzeug benutzen willst, haben Gelakkus keine Vor- aber sehr wohl Nachteile.

  • Die Dinger sind besonders teuer,

  • Du kannst den Ladezustand nicht "einfach" überprüfen, sondern nur mit einem speziellen Gerät und

  • Du darfst zum Laden kein "normales" Ladegerät benutzen.

Gelbatterien müssen mit einem Ladegerät mit einer IUoU - Ladekennlinie geladen werden. Dabei muß die U1-Phase mit 14,4 Volt laden, und die U2 Phase (Erhaltungsladung) mit 13,8 Volt, um die Sulfatierung der Elektroden zu minimieren.

...zur Antwort

Ein Braincap mit Visier habe ich noch nie gesehen.

Du solltest aber bedenken, dass Braincaps und ähnliche, nicht ECE-konforme Helme ausschliesslich in Deutschland "erlaubt" sind und dass Du beliebig Ärger bekommst, falls Du irgendwo zu unseren Nachbarn über die Grenze fährst.

...zur Antwort

Ich kontrolliere meinen Luftdruck beim Bike wenigstens einmal pro Woche und meist "fehlt" dann 0.1 Bar.

...zur Antwort

Ich war dort im vergangen Sommer unterwegs, hatte zwar ein Zelt für den Notfall dabei, habe das aber nicht gebraucht, denn Unterkünfte sind nicht schwer zu finden und Tankstellen sind auch nicht seltener als hier in Deutschland auf dem platten Land.

Da brauchst Du also keinen Hecktank zu installieren.

...zur Antwort

Da wir hier bei "Motorradfrage" sind, gehe ich mal davon aus, dass es Dir um das Schrauben am Bike geht und da dürftest Du an der VHS begrenzt Nutzen von der Teilnahme haben, denn einmal sitzen dort reichlich Teilnehmer, die gern mal wissen möchten, wo der Akku sitzt und was man bei einem Plattfuss machen könnte und zum anderen geht es dort um "alles", vom Moped bis zum Superbike.

Wenn Du wirklich "fortgeschrittene" Dinge lernen willst, dann solltest Du Dich bei der nächsten Inspektion mal neben den Profi stellen - freundlich fragen und etwas in die Kaffeekasse packen - denn dann lernst Du, an "Deinem" Bike zu schrauben und kannst nebenher noch ein paar Fragen stellen oder Dir Tipps geben lassen .

...zur Antwort

Wie wäre es denn, wenn Du mal ein Endurotraining absolviertest und dabei beide Maschinen ausprobiertest, die es dort meist leihweise gib?

Dann wüsstest Du genau, was für Dich das Richtige wäre.

...zur Antwort
Ja, ich nutze Heizhandschuhe von...

Ich habe zwar Heizgriffe, aber da alle auf dem Markt erhältlichen Winterhandschuhe auch innen so gut gepolstert sind, dass man von der Heizung nichts mehr spürt, werde ich die an meinem nächsten Bike sicher nicht noch einmal installieren.

Ich habe auch beheizbare Handschuhe - mit Akkus - die aber leider eigentlich nicht fürs Biken gedacht sind und deshalb bei einem Abgang wohl relativ wenig Schutz böten.

Die Finger halten sie allerdings perfekt warm!

...zur Antwort

Du kannst die Originallackierung kopieren, darfst nur nicht Polizei draufschreiben.

Ich hatte früher, als die Rennleitung diesen Wagen auch noch fuhr, mal einen alten Mercedes Weiss und Tannengrün gespritzt und in Anlehnung an das Rufzeichen der Hamburger Streifenwagen (Peter....) hinten Peterchen draufgeschrieben in derselben Art, in der dort sonst "Polizei" stand - sieh mal das Bild an.

Natürlich haben die Jungs versucht, mir das abzugewöhnen, hatten aber keine Chance.

...zur Antwort

Das ist mal wieder so ein Vorschlag aus dem "Off", von jemandem, der keine Ahnung hat, aber seine Wähler durch knackige Forderungen beeindrucken will.

  • Wieviele der Motorradfahrer waren denn durch eigenes Verschulden von der Piste abgekommen und bei wievielen war ein Dosentreiber schuld?

  • Könnte die Zunahme der Unfälle vielleicht auch mit dem zunehmend miesen Zustand der Strassen zu tun haben?

  • Und was bitte hiesse "zu Anfang der Saison" bei Ganzjahresfahrern?

  • Und wieso sollte ein Training auf dem "Spielplatz" verhindern, dass der Fahrer in freier Wildbahn den Verstand abschaltet?

...zur Antwort

Wenn Du mal eine noch relativ kurze Strecke mit Sozia unterwegs sein wirst, dann brauchst Du da nichts umzustellen.

Für eine längere Fahrt und dann vielleicht auch noch mit Gepäck lohnen sich Federverstellung und Erhöhung des Luftdrucks aber schon.

...zur Antwort

Ich bevorzuge eindeutig Rechtskurven und dafür gibt es Gründe:

  • In einer Rechtskurve kann ich haarscharf am Strassenrand fahren, denn wenn ich da wegen irgendwelchen Drecks mal rutsche, dann lande ich gleich wieder auf "sauberem" Pflaster, kann die Maschine also leichter wieder abfangen, während ich in einer Linkskurve einen Sicherheitsabstand zum Rand einhalten muss, falls da aussen "plötzlich" Dreck liegt oder der Strassenrand ausgefressen ist.

  • Ausserdem ist auf einer kleinen Landstrsse die Rechtskurve überhöht, bietet also guten Halt, während das Pflaster in einer Linkskurve nach aussen leicht abschüssig ist.

  • Zusätzlich hänge ich in Linkskurven auf schmalen Strassen zumindest mit dem Kopf über der Mitte, es besteht also grössere Kollisionsgefahr mit dem Gegenverkehr, während ich mich in der Rechtskurve vom Gegenverkehr wegneige.

...zur Antwort

Grundsätzlich, falls nicht speziell für Dein Bike etwas anderes vorgeschrieben sein sollte, kannst Du vorn und hinten beliebige Typen und Marken kombinieren, solange diese die richtigen Dimensionen haben.

Auch wenn discovery etwa hier das Gegenteil behauptete: Ich hatte vor einem Jahr mal das Thema, habe mich deshalb beim TÜV erkundigt und die oben stehende Antwort erhalten.

Auch bei der HU gab es keinerlei Probleme damit.

...zur Antwort

Wenn es tatsächlich eher kleine Risse sind, dann solltest Du Faserspachtel nehmen, der leicht und schnell zu verarbeiten ist und auf fast jedem Material sehr gut hält.

Sieh mal hier ein Beispiel:

http://www.yachtshop24.com/shop.php?mode=deep_link&id=96B7215B2BAB4B2399C0C64BAA2205C2&pid=preisroboter

Das Zeugs bekommst Du auch in jedem Baumarkt.

...zur Antwort

Wenn ich einen neuen Reifen brauche, dann gehe ich zu mopedreifen.de, denn dort gibt es zu praktisch allen Typen sehr differenzierte Testergebnisse, sodass ich gut beurteilen kann, wo bei einem bestimmten Reifen die Stärken und die Schwächen sind und mir den Puschen aussuchen kann, der meinen Bedürfnissen entspricht.

Montieren lasse ich ihn dann in der kleinen Werkstatt, die auch alle Reparaturen bei meinen Bikes ausführt.

...zur Antwort

Zu Deinem Wünschen passt am besten eine Reiseenduro.

Darauf sitzt Du bequem, auf der Landstrasse ist sie allen Anforderungen gewachsen, Du kannst reichlich Gepäck mitnehmen, die Sozia hat keinen Grund zur Beschwerde und falls Du mal auf Schotter gerätst, bekommst Du keine feuchten Hände.

Von Deinen Favoriten käme also am ehesten die BMW F 800 GS infrage, aber falls es auch preisgünstiger sein darf, dann solltest Du mal die Suzuki V-Strom ansehen.

...zur Antwort

Danke für die Blumen!

...zur Antwort

Professionelle Radrennfahrer haben überwiegend auch erst zu Helmen gegriffen, als sie dazu gezwungen wurden, um den Kindern kein schlechtes Beispiel zu geben.

Sie wurden also von der "Politik" dazu gezwungen, hielten es selbst aber offensichtlich für überflüssig und sehr störend.

Das dürfte bei den Motorradrennfahrern ähnlich sein.

...zur Antwort

Obwohl die "Profis" hier ja heftig gegen dieses Werkzeug argumentiert haben und eigentlich einen Schneidsatz für Dich überhaupt für überflüssig halten, möchte ich doch mal dafür argumentieren.

Ich habe im Laufe der Jahre schon einige Gewinde geschnitten oder nachgeschnitten, innen oder aussen, in Stahl, VA, Aluminium oder Messing und habe dafür nie ein teureres Werkzeug zur Verfügung gehabt, als das von Dir angepeilte.

Wirklich falsch machen kannst Du bei dem Preis nichts.

...zur Antwort

Habe ich nicht und werde ich auch nicht machen, solange es noch eine sinnvolle Alternative gibt.

Das Zeug hat eine ausgesprochen unfreundliche Umweltbilanz und kommt trotz Freigabe für mein Bike für mich nicht infrage.

...zur Antwort

2009 war ich dort mit einem Grossroller mit Sozia und vollem Gepäck unterwegs und habe keinen Abgang gemacht.

Zwar gibt es dort viel Schotter und teils auch Sand, aber eine Enduro ist nicht unbedingt notwendig.

Wir hatte dort keine Unterkünfte gebucht, sondern haben uns jeweils vor Ort ein Quartier gesucht.

Das ist auch kein Problem, wenn man etwas flexibel ist und keine sehr präzisen Wünsche hat.

...zur Antwort

Ich habe von Garmin das GPSMap60CSx und das ist nach offizieller Angabe sogar bis zu 30 Minuten tauchfest bei einem Meter Wassertiefe - das müsste zum Biken ja allemal reichen.

Da ich das Gerät auch beim Segeln benutzte, wo das Wasser nicht nur nass, sondern auch noch salzig ist, die Korrosionsgefahr also noch grösser, kann ich guten Gewissens schreiben, dass es da keine Probleme gibt, weder in der Halterung mit Anschluss ans Bordnetz, noch mit Akkubetrieb.

...zur Antwort

Vielleicht solltest Du Dir für den Anfang mal dieses Buch zulegen, um einen Überblick zu bekommen:

http://www.amazon.de/dp/3716818399?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=preissuchmasc-21

Kurse für genau diese Maschine dürfte es eher nicht geben und einen hilfreichen Schrauber in Deiner Gegend dürftest am ehesten finden, wenn Du Dich dort mal bei Bikertreffs umsähest oder eine Annonce in das lokale Anzeigenblatt setztest.

Viel Erfolg bei der Suche!

...zur Antwort

Besonders in Bremen ist die "Gleichstellung" generell schon in ihr Gegenteil verkehrt worden - da sind die Männer inzwischen an vielen Stellen die Benachteiligten.

Aber warum stellst Du Dich nicht in der Werkstatt bei der nächsten Inspektion einfach mal daneben, siehst zu und lässt Dir das erklären?

Die meisten Werkstätten spielen da mit und gegen ein kleines Trinkgeld dürfte auch der Mechaniker motiviert werden, Dir den einen oder anderen Tipp zu geben.

Dabei lerntest Du dann auch nicht "allgemeines" Schrauben, sondern Deine eigene Maschine besser kennen.

...zur Antwort

Wieviel Öl Du brauchst, steht in der Betriebsanleitung und ansonsten solltest Du nur Öl verwenden, das ausdrücklich für Motorräder gedacht ist und kein "Autoöl".

Die Öle sind nicht gleich - auch wenn viele das zu glauben scheinen:

http://www.kymco-hamburg.de/html/___motorol___.html

...zur Antwort

Wenn Du den Schaltplan mit einer guten Kamera abphotographierst, dann kannst Du ihn hier als "Bild" einfach an die Antwort hängen.

...zur Antwort

Das ist glücklicherweise eher nicht mein Stil.

...zur Antwort

Hattest Du vorher vielleicht ein anderes Fabrikat oder einen anderen Typ aufgezogen?

Und bist Du sicher, dass das ein Höhenschlag ist?

Manche Bikes verstehen sich mit bestimmten Reifen einfach schlecht, selbst wenn technisch alles ok und auch richtig ausgewuchtet ist.

Ich habe die Erfahrung auch gerade hinter mir und das fühlte sich an, als hätte mir jemand die Lenkerendgewichte geklaut.

Da hilft nur der Wechsel auf ein anderes Reifenmodell.

...zur Antwort

Vermutlich wurde der Bruch ja genagelt und solange die Nägel oder Schrauben noch drin sind, ist diese Stelle weniger bruchgefährdet als jede andere.

...zur Antwort

Wenn Du Dein Bike bei einem solchen Schrauber warten und reparieren lässt und dabei vielleicht die Mehrwertsteuer sparst, dann bewegst Du Dich selbst ausserhalb des Gesetzes.

Du könntest ihn dann zwar wegen irgendwelcher Mängel vor den Kadi ziehen, stündest dann aber wegen Steuerhinterziehung gleich daneben.

Wenn er aber offizielle Rechnungen schreibt, dann ist er für seine Fehler auch in vollem Umfang verantwortlich.

...zur Antwort

Vibrationen, angespannte Sitzhaltung, verkrampfte Handhaltung, vielleicht Verschleisserscheinungen in der Schulter und dann vielleicht noch niedrige Temperaturen - einzelne dieser Punkte oder auch mehrere zusammen können verantwortlich sein.

...zur Antwort

Für genau diesen Zweck gibt es eine Bördelzange, mit der das auch die Profis machen.

Da der Link dazu als Spam interpretiert wurde, sieh Dir mal das Bild an.

...zur Antwort

Welche Deiner vielen Fragen hat eigentlich einen Bezug zum Motorrad?

Irgendwie bist Du hier wohl im falschen Forum gelandet.

...zur Antwort

Falls Du nicht gerade ein begeisterter Schrauber bist, dann dürfte die Maschine von 2003 sinnvoller sein.

Bei dem Bock von 1993 dürften ja erhebliche Standzeiten dabei gewesen sein und ob der Motor etwa darauf immer gut vorbereitet oder die Mühle einfach nur "abgestellt" worden war?

Ausserdem dürfte es bei der älteren Maschine auch schon Probleme mit der Ersatzteilversorgung geben.

...zur Antwort

Hier findest Du reichlich Informationen über alle für Dich möglicherweise interessanten Reifen mit Darstellung der spezifischen Eigenschaften und der Preis stimmt auch.

http://www.mopedreifen.de/

Das ist mein Haus- und Hoflieferant für neue Puschen.

...zur Antwort

Grundsätzlich bewirkt Gasgeben in der Kurve immer, dass von der Reibung zwischen Reifen und Pflaster etwas für die Beschleunigung "verbraucht" wir, also nicht mehr zur Verfügung steht, um seitliches Wegrutschen zu verhindern.

Bei Deiner zweiten Frage wäre Gasgeben also in jedem Fall kontraproduktiv.

Deine erste Frage habe ich leider nicht sicher richtig verstanden.

Solltest Du hier meinen, dass das Bike nach "innen" kippt, weil Du für den Kurvenradius zu langsam bist - Untersteuern ist etwas anderes - dann kannst Du es durch leichtes Gasgeben tatsächlich stabilisieren und etwas aufrichten.

...zur Antwort

Ich habe den Scottoiler am Bike - die "mechanische", nicht die "elektronische" Version - und würde mir den sicher auch an einem neuen Bike wieder installieren.

Allenfalls würde ich mir vorher die elektronische Version noch mal etwas genauer ansehen, ob die mir Vorteile brächte.

...zur Antwort

Das defekte Ladegerät hat das Wasser des Akkus zum Kochen gebracht und damit schlicht verdampft.

Die Säure ist zwar in trockener Form noch vorhanden, Du kannst also mal Aqua dest. einfüllen und erneut aufladen, aber ich bezweifele stark, dass Du an dem Akku noch viel Spass haben wirst - der dürfte hinüber sein.

...zur Antwort

Ein GPS-Gerät zieht normalerweise lächerlich wenig Strom, sodass bei korrekter Installation ein Leerfahren des Akkus auf diesem Wege auszuschliessen ist, wobei ich davon ausgehe, das Du das Gerät nicht Tag und Nacht auch in der Garage weiterlaufen lässt.

...zur Antwort

Mit der "besten Antwort" habe ich auch Probleme:

  • Auch wenn erst eine einzige Antwort da ist, werde ich vom System schon aufgefordert, die "beste" auszuzeichnen. Abgesehen einmal davon, dass es bei einer keine beste "geben" kann, ist das hier im System auch (richtigerweise) technisch gar nicht möglich.

  • Wenn mehrere Antworten da sind, von denen keine den Punkt trifft - natürlich nicht hier bei motorradfrage, sondern nur in den Schwesterforen ;-) - dann muss ich mittelfristig trotzdem eine als "beste" auszeichnen, weil ich dazu sonst jeden Tag erneut aufgefordert werde.

  • Und manchmal werden tatsächlich absolut falsche Antworten ausgezeichnet. Das ist zwar "doof", aber es geht ja hier nicht um meine Meinung, sondern um die des Fragenden.

...zur Antwort

Bei dieser Maschine solltest Du nie unter 3000 U/min schalten oder fahren, weil sonst genau der geschilderte Effekt auftritt.

Wenn Du nach dem Schalten noch mal die Kupplung etwas gezogen hattest, dann war das schon die richtige Reaktion, wie Du ja selbst feststellen konntest, denn dadurch hatte der Motor die Chance, etwas mehr auf Touren zu kommen.

Im ersten Gang hattest Du natürlich "automatisch" die Kupplung etwas länger schleifen lassen, sodass das Problem dort nicht auftrat.

...zur Antwort

Ich fahre den Winter über durch und favorisiere eindeutig die "Zwiebeltechnik".

Einmal ist die am wirksamsten und zum Anderen kann ich dann, wenn ich irgendwo ankomme, Teile der Kleidung ablegen, ohne gleich "nackt" dazustehen.

Die "Marke" ist dabei für mich kein Thema, sondern die Kleidung muss bequem sein und ihre jeweilige Funktion gut erfüllen.

Ein Tipp: Funktionsunterwäsche für Biker gibt es heute bei LIDL - und das natürlich sehr günstig.

Mit genau diesem Zeug bin ich schon länger unterwegs und sehr zufrieden.

...zur Antwort

Du hast ja sooo recht, wirst Dir aber wegen dieser Nichtfrage sicher wieder mal einen Rüffel vom lieben Support einfangen mit Hinweis auf das trostlose Forum!

...zur Antwort

Hier dürftest Du alles finden, was Dein Herz begehrt - auch den passenden Kleber dazu:

http://www.kantop-isomatten.de/produkte/033d7199b812e742c/index.html

...zur Antwort

Der Sitz selbst ist ja kein sicherheitsrelevantes Teil und muss deshalb auch nicht eingetragen werden, zumindest, solange die Sitzhöhe sich nicht dramatisch ändert.

Die Beleuchtung muss natürlich grundsätzlich zugelassen und StVZO-konform montiert sein.

Im Zweifelsfall solltest Du mal vorher bei den Graukitteln anfragen, ob sie da irgendwelche speziellen Wünsche haben.

...zur Antwort

Bei einem "normalen" Ölkühler am Bike wird das heisse Öl durch vorbeiströmende Luft gekühlt, in diesem Fall offensichtlich durch die Kühlflüssigkeit.

Da das Öl im Betrieb wenigstens 130° hat, die Kühlflüssigkeit nur um die 70°, ist die Differenz gross genug für eine Kühlung des Öls.

...zur Antwort

Auch auf Island kann man Bikes mieten oder an geführten Touren teilnehmen:

http://www.bikingviking.is/

...zur Antwort

Die Zentrifugalkraft versucht Dich geradeaus aus der Kurve zu tragen.

Durch geeignete Schräglage und Geschwindigkeit regelst Du die genau entgegengesetzt wirkende Zentripetalkraft so ein, dass Du eine saubere Kurve fährst.

...zur Antwort

Da würde ich sicherheitshalber mal die Jungs in den grauen Kitteln fragen, aber eigentlich dürfte das bei den relativ kleinen Flächen am Bike, die noch dazu stark gerundet sind, eher kein Problem sein.

Die verchromte Rückwand eines VAN dürfte da sicher anders bewertet werden.

...zur Antwort

Wenn Du einen kleinen Kolben einen Millimeter bewegst, dann wird dabei weniger Bremsflüssigkeit bewegt, als wenn Du dasselbe mit einem grossen Kolben tätest, ABER wenn dasselbe Experiment unter Gegendruck abliefe (Vollbremsung), dann bräuchtest Du beim grossen Kolben eine viel stärkere Hand, um denselben Effekt zu erzielen.

Der kleine Kolben wirkt eher wie eine Untersetzung, setzt also Deine Fingerbewegung in mehr Bremsdruck um.

...zur Antwort

Zwar kannst Du die Schläuche lackieren, wirst aber allenfalls sehr kurze Zeit Spass daran haben, weil der Lack blitzartig Risse bilden und abplatzen wird.

Einmal ist "fast unbewegt" noch lange nicht "unbewegt" und zweitens dehnen sich die Schläuche durch sich ändernde Temperaturen des durchfliessenden Mediums aus und ziehen sich auch wieder zusammen.

...zur Antwort

Das Bike ist zugelassen und steht auf öffentlichem Grund - soweit ok.

Wenn es aber technisch verändert wurde, dann erlischt die Zulassung und dann darf es nicht mehr auf öffentlichem Grund stehen - so wie etwa mit abgelaufener HU-Plakette - denn das wäre Missbrauch öffentlichen Strassenraums.

Wenn die Damen also in der Lage waren, den fehlenden Eater zu erkennen, dann duften oder mussten sie auch aktiv werden.

...zur Antwort

...als Späteinsteiger...

Das hängt ja nun etwas davon ab, was Du unter diesem Begriff genau verstehst.

Falls Dein Kumpel seinen PKW-Schein (Klasse 3) vor April 1980 gemacht hatte, er also damit ohnehin 125er fahren darf, dann muss er nur die halbe Anzahl "Sonderstunden" (BAB, Dunkelheit) nachweisen und dann wären die 1300.- € etwas viel.

Ansonsten wäre der Preis eher günstig - wenn es denn wirklich dabei bliebe und das hängt natürlich davon ab, wie geschickt Dein Kumpel sich auf dem Bike anstellt.

...zur Antwort

Das hängt davon ab, wo das gute Stück gerissen ist.

  • Ist der "Kopf" abgerissen, dann montiere hilfsweise eine Lüsterklemme,

  • ist das untere Ende weg, dann versuche mal, die Umhüllung etwas zu kürzen,

  • und im Notfall hol Dir einfach Meterware aus der nächsten Werkstatt oder aus einem Laden für Bootszubehör - das funktioniert immer.

...zur Antwort

Ein Auspuff kann auch von innen rosten, wobei der Rost allerdings im Betrieb wieder "ausgeglüht" wird.

Mittelfristig kann er aber trotzdem von innen her "durchrosten", weil das Material durch den geschilderten Prozess langsam immer dünner wird.

...zur Antwort

Wenn Du einen Zweikomponentenspachtel nach Vorschrift verwendest, dann kannst Du in einem Zug beliebig dick spachteln, ohne Probleme mit der Haftung zu bekommen.

Der übliche Malerspachtel ist für tiefere Beulen ungeeignet.

...zur Antwort

Wenn er unter gut "passenden" Handschuhen noch Unterziehhandschuhe tragen will, dann wird er damit nicht viel Spass haben, da das ganze dann zu eng und die Blutzirkulation abgeschnürt wird mit dem Erfolg, dass die Finger richtig kalt werden.

Ich habe mir für den Winter und die Unterziehhandschuhe extra Handschuhe gekauft, die zwei Nummern grösser sind, als ich sie sonst trage.

...zur Antwort

Leider hast Du nicht geschrieben, welche Art von Spachtel Du verwendet hattest.

Ein "normaler" Malerspachtel muss in sehr dünnen Schichten aufgetragen werden, weil er sonst immer reisst.

Sinnvoller ist es, einen Zwei-Komponenten-Karosseriespachtel zu verwenden, denn der bildet bei richtiger Anmischung auch bei sehr dicken Schichten keine Risse.

...zur Antwort

Bei normalen Fahrten habe ich neben dem "Standardwerkzeug" noch Reifendichtmittel, eine Minipumpe, ein elektronisches Manometer, ein Winkelventil und kleine Reservekanister (Fuelfriend) dabei, auf längeren Touren noch eine Zange, Draht, kräftiges Klebeband, einige Ersatzteile und ein Netbook mit aufgespieltem Reparaturhandbuch, denn damit kann mir notfalls auch eine mit dem Bike nicht vertraute Werkstatt weiterhelfen.

In entlegenen Gegenden im Ausland nützt die Nummer vom ADAC sehr wenig, Handies haben nicht überall Empfang, die Werkstätten haben oft keine Lesegeräte für Kredit- oder sonstige Karten, der nächste Ort ist oft -zig Kilometer entfernt und andere Verkehrsteilnehmer gibt es praktisch nicht.

...zur Antwort

Wenn zwei Fahrzeuge im Messstrahl sind, dann darf die Messung nicht verwertet werden.

...zur Antwort

Es ist nur Vorschrift, dass das Licht während der Fahrt brennt, aber die automatischen Einschaltungen sind mehr ein Tribut an die Vergesslichkeit der Fahrer.

Eine offizielle Abschaltung ist wohl nirgends vorgesehen und ich habe bei meinem Bike deshalb in die Zuleitung zum Scheinwerfer einfach einen simplen E/A-Schalter installiert, muss dann aber natürlich nach dem Anlassen auch daran denken, das Licht von Hand einzuschalten.

Allerdings ist das eigentliche Problem ja, dass bei Kälte und dickem Öl der Anlasser nur noch wenig Saft bekommt, falls der Scheinwerfer auch schon brennt, dass Du also Startprobleme bekommst.

Der Akku dürfte dadurch allerdings nicht "leer" werden - da scheint noch ein anderes Problem vorzuliegen.

...zur Antwort

Zwar habe ich schon Maschinen online gekauft, die ich noch nie gefahren hatte, aber das war meine eigene Entscheidung.

Ein Händler, der mir einen solchen Vortrag hielte, wäre für mich gestorben - bei allem Verständnis für seine Probleme.

...zur Antwort

Im vergangenen Jahr bin ich in einer Gruppe quer durch Pakistan gefahren, teilweise in grosser Nähe zur Afghanischen Grenze.

Wir bekamen dort kostenlos bewaffnete Begleiter von Polizei oder Militär.

...zur Antwort

Bei guter Pflege und entsprechender Fahrweise gibt es keinen Grund, warum die Mühle nicht auch 100000 km erreichen sollte oder mehr.

...zur Antwort

Wenn Du bergab vorsichtiger in die Kurven gehst als bergauf, so ist das sehr vernünftig, denn bergab hast Du einen sehr viel längeren Bremsweg und Du kannst Deine Kurvenlage natürlich auch nicht so leicht durch etwas Gasgeben stabilisieren wie das bergauf möglich ist.

Selbst wenn Du einmal mehr Erfahrung haben wirst, werden Dir die Kurven bergauf sehr viel angenehmer vorkommen als umgekehrt.

Und wenn nicht irgendeine besondere Situation vorliegt - etwa Schotter oder Splitt auf dem Pflaster oder Glatteis - dann wird die Haftgrenze sich eher durch kleine Rutscher ankündigen als abrupt und heftig.

...zur Antwort

Tachoangaben sind ja selten exakt.

Selbst nach StVZO darf ein Tacho bei "echten" 80 km/h irgendetwas zwischen 80 und 92(!) anzeigen.

Wenn also jemand behauptet, seine 125er liefe trotz Drossel 90 km/h, dann solltest Du das nicht wörtlich nehmen, sondern ihn mal fragen, ob er das nur abgelesen oder wirklich gemessen hat.

...zur Antwort

Solange dort nicht regelmässig Dein ganzer Freundeskreis Crossrennen veranstaltet, sondern nur Du selbst dort Dein Gelände inspizierst und kein unmittelbarer Nachbar sich über den ständigen Radau beschwert, dürfte das auch der Rennleitung egal sein.

...zur Antwort

Bei mir ist nach Ausschalten der Zündung nur noch die Uhr zu sehen - sonst nichts.

Da ist wohl tatsächlich etwas falsch verdrahtet worden.

...zur Antwort

Fliehkraftkupplungen stecken in annähernd 50% aller motorisierten Zweiräder - in modernen Rollern ohnehin aber teils auch schon in "echten" Bikes wie etwa der Aprilia Mana.

Das besondere daran ist, dass Du keinen Kupplungshebel zu bedienen brauchst, sondern einfach Gas gibts, also die Drehzahl erhöhst und dadurch "greift" die Kupplung schon.

Meist sind diese Kupplungen kombiniert mit einer Variomatik, also einer stufenlosen Übersetzung.

...zur Antwort

Auch wenn hier teilweise plausibel klingende Szenarien entwickelt wurden, dürfte es in diesen Fällen eher keine 12 Punkte geben, weil die Verstösse "in Tateinheit" begangen wurden, also nicht unabhängig voneinander.

Wenn Du aber in kurzer Zeit an drei Stellen, die wenigstens 3 km auseinander liegen, mit jeweils >70 km/h zuviel geblitzt wurdest, dann dürfte es für 12 Punkte reichen.

...zur Antwort

Mit dieser Frage bist Du bei weitem nicht der erste:

http://www.motorradfrage.net/frage/bin-auf-der-suche-nach-einer-guten-helmkamera-wer-hat-empfehlungen

Persönlich verwende ich eine von Oregon Scíentific, die es bei Plus online immer mal wieder unter 100 € gibt.

...zur Antwort

Wenn Du mal mit Jethelm auf dem Gesicht über das Pflaster gerutscht wärst, dann dürfte Dein Kinn nicht mehr ganz funktionstüchtig sein - falls überhaupt noch vorhanden.

Und ohne Kinn sähest Du wahrscheinlich ziemlich hässlich aus und hättest wohl auch Probleme beim Kauen.

...zur Antwort