An alle Supersportler : Wie haltet ihr das aus ?

4 Antworten

hm .  mich stört gar nichts an der sitzposition .  kommt wohl auf den menschen an .  manche können so sitzen ohne probleme und manche nicht .  du wohl nicht .

Hi kesha ! Tja, Supersportler sind nun mal .. die echten Männer :-) ! Quatsch, du hast wahrscheinlich nichts falsch gemacht. Ich meine, es gibt nicht viele Möglichkeiten, sich auf so einem Gerät zu platzieren, als die, die dir durch die Ergonomie vorgegeben wird. Allerdings gewöhnt man sich nach einiger Zeit sehr gut daran ! Zuerst habe ich mich auch unsicher gefühlt (Sitzposition, kam mir vor, wie ein Raketenreiter), aber nach ein paar hundert Kilometern hat man den Bogen raus. Trotzdem sollte man sich meiner Meinung nach ein wenig fit halten, auf Supersportlern habe ich noch nie irgendwelche Kampfkolosse gesehen, die man manchmal auf diversen Cruisern zur nächsten Eisdiele breschen sieht (Nichts gegen die Cruiser!). Alles in allem habe ich mich jedenfalls dran gewöhnt, und bereue den Kauf meiner R1 nicht ! Wenn man sich für ein bestimmtes Motorradkonzept entscheidet, muss man auch die Konsequenzen ertragen können. Auch wenn ich lieber mit dem Auto nach Italien fahre ..

race it ! yamracer

ich habe eine ähnliche erfahrung gemacht. es ist in der tat sehr gewöhnungsbedürftig wenn man umsteigt. es taten mir genau wie dir die handgelenke und der nacken weh. ich bin zudem auch noch recht groß - auch nicht unbedingt ein vorteil um sich auf einem supersportler wohl zu fühlen! es ist wahrscheinlich wirklich reine gewöhnungssache. wenn du 500 - 1000km auf som teil abgespult hast, dann werden sich diese beschwerden legen. aber dennoch bleibt die frage, will man sich das antun? ich mag stummellenker auch nicht so gerne...

aber jedem das seine! haben ja auch ihre vorteile..

Was möchtest Du wissen?